Albers bei Minardi

DTM-Fahrer Christijan Albers fährt 2005 bei Minardi die Formel 1-Saison. Dem Niederländer ebneten einheimische Sponsoren den Weg in die Königsklasse des Rennsports.

Paul Stoddart kennt den ehemaligen deutschen Formel 3-Meister und DTM-Dritten der Saison 2004 aus seiner Formel 3000-Zeit, die Albers im Jahr 2000 im Team des Australiers absolvierte. Ein Test über nur 20 Runden in Misano im vergangenen Monat reichte aus, um Stoddart von den Qualitäten des 25-Jährigen zu überzeugen. Albers erhält einen Einjahres-Vertrag. "Wir haben immer an ihn geglaubt und glauben jetzt, dass er reif ist für die Formel 1" sagt Stoddart.

Nicht unerheblich dürfte die Mitgift des Niederländers sein. Sein Heimatland verfügt über zahlungskräftige und Formel 1-affine Sponsoren. Allen voran erwähnte Stoddart die Firma "Lost Boys". Die niederländische Sponsoren-Riege erhält von Minardi am 27. Januar noch eine eigene Präsentation. Im Gespräch für das zweite Minardi-Cockpit ist der Österreicher Patrick Friesacher. Aber auch er muss Geld mitbringen, um seine Formel 1-Fahrkarte zu lösen.

Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Alpina B7 Biturbo 2019 Alpina B7 (2019) Untenherum mit viel mehr Druck Care by Volvo Auto-Flatrate Auto-Flatrate statt Kauf Alle Auto-Abos im Überblick
Sportwagen Mercedes-AMG Cigarette Racing „41‘ AMG Carbon Edition“ Mercedes-AMG und Cigarette Racing Speedboat mit AMG GT4-Anleihen Puritalia Berlinetta Puritalia Berlinetta Sport-Coupé mit 965-Hybrid-PS
SUV Cupra Terramar Cupra Terramar (2020) SUV-Coupé mit 300 PS 02/2019 Bentley Bentayga Speed Bentley Bentayga Speed Der schnellste SUV der Welt
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote