Albers bei Minardi

DTM-Fahrer Christijan Albers fährt 2005 bei Minardi die Formel 1-Saison. Dem Niederländer ebneten einheimische Sponsoren den Weg in die Königsklasse des Rennsports.

Paul Stoddart kennt den ehemaligen deutschen Formel 3-Meister und DTM-Dritten der Saison 2004 aus seiner Formel 3000-Zeit, die Albers im Jahr 2000 im Team des Australiers absolvierte. Ein Test über nur 20 Runden in Misano im vergangenen Monat reichte aus, um Stoddart von den Qualitäten des 25-Jährigen zu überzeugen. Albers erhält einen Einjahres-Vertrag. "Wir haben immer an ihn geglaubt und glauben jetzt, dass er reif ist für die Formel 1" sagt Stoddart.

Nicht unerheblich dürfte die Mitgift des Niederländers sein. Sein Heimatland verfügt über zahlungskräftige und Formel 1-affine Sponsoren. Allen voran erwähnte Stoddart die Firma "Lost Boys". Die niederländische Sponsoren-Riege erhält von Minardi am 27. Januar noch eine eigene Präsentation. Im Gespräch für das zweite Minardi-Cockpit ist der Österreicher Patrick Friesacher. Aber auch er muss Geld mitbringen, um seine Formel 1-Fahrkarte zu lösen.

Neues Heft
Top Aktuell Hamilton & Bottas - GP Russland 2018 F1-Tagebuch GP Russland Wieder ein Pokal an Mercedes
Beliebte Artikel Toyota-Power für Minardi Leinders testet für Minardi
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker