Marcus Ericsson - Sauber - GP Ungarn - Budapest - F1-Test - 31. Juli 2018 sutton-images.com
Peter Sauber - Formel 1 - GP Spanien - Barcelona - 12. Mai 2018
Peter Sauber im Käfer
Sauber C1
Peter Sauber 51 Bilder

Alfa Romeo feiert F1-Comeback

Alfa wird Titelsponsor von Sauber

Die Marke Alfa Romeo wird 2018 in die Formel 1 zurückkehren. Das Sauber F1-Team gab am Mittwoch (29.11.2017) eine technische und kommerzielle Partnerschaft mit den Italienern bekannt.

Fiat Chrysler-Boss Sergio Marchionne hatte den Wunsch lange angekündigt, dass Alfa Romeo nach 30 Jahren sein Comeback in der Königsklasse feiern soll. Nun ist es endlich soweit. Wie schon seit einiger Zeit im Fahrerlager gemunkelt, wird Sauber ab der kommenden Saison mit dem Logo der italienischen Automarke unterwegs sein.

Alfa Romeo wird nicht nur als Titelsponsor des Traditionsteams aus Hinwil auftreten, sondern auch technische Unterstützung leisten. Wie diese genau aussehen soll, wurde allerdings noch nicht verraten. Man wolle Entwicklungs-Know-How austauschen, heißt es in der offiziellen Pressemitteilung dazu nur.

Sauber fährt 2018 mit Alfa Romeo-Logo

Optisch soll sich die Umbenennung in „Alfa Romeo Sauber F1 Team“ mit großen Alfa-Logos auf dem Chassis bemerkbar machen. Wie schon vor einigen Monaten bekannt gegeben, wird Konzernschwester Ferrari zur kommenden Saison die Motoren liefern. Im Gegensatz zum abgelaufenen Jahr gibt es dann stets das neueste Material für das Kundenteam.

„Dieses Abkommen mit Sauber ist ein bedeutender Schritt bei der Neuausrichtung der Marke Alfa Romeo, die nun nach 30 Jahren wieder in die Formel 1 zurückehrt“, erklärte Marchionne bei der Verkündung des Deals. „Die Marke wird durch den Austausch von Technologie und strategischem Know-How von der Erfahrung Saubers profitieren.“

Auch Sauber soll nicht nur einen finanziellen Nutzen durch den Deal haben: „Die Ingenieure von Alfa Romeo, die Ihre Leistungsfähigkeit schon bei der Entwicklung der neuen Modelle Giulia und Stelvio bewiesen haben, bekommen nun die Möglichkeit, ihre Erfahrung an Sauber weiterzugeben. Derweil können die Fans von Alfa Romeo nun wieder einen Autobauer unterstützen, der ein neues Kapitel in seiner legendären Motorsport-Geschichte schreiben will.“

Fahrer für 2018 noch nicht offiziell verkündet

Nach Angaben von Sauber soll es sich bei der abgeschlossenen Partnerschaft um einen mehrjährigen Deal handeln. Inwieweit dabei auch die Ausbildung von Nachwuchsfahrern aus dem Ferrari-Kader eine Rolle spielt, wurde nicht bekannt. Am Rande des GP Abu Dhabi sickerte aber bereits durch, dass neben Marcus Ericsson auch Formel 2-Champion Charles Leclerc in der kommenden Saison ein Cockpit übernehmen soll.

Bei Sauber freut man sich schon auf die neue Partnerschaft, die dem Team finanzielle und technische Stabilität geben soll. „Alfa hat eine lange Erfolgsgeschichte in der Formel geschrieben. Wir sind stolz, dass diese Firma mit solch einem international hohen Ansehen entschieden hat, bei Ihrer Rückkehr in die Königsklasse des Motorsports mit uns zusammenzuarbeiten“, erklärte Sauber-Aufsichtsrat Pascal Picci.

„Die enge Zusammenarbeit mit einem Autobauer ist für Sauber eine tolle Möglichkeit, die bestehenden Technologie-Projekte auszubauen. Wir sind zuversichtlich, dass wir gemeinsam dem Alfa Romeo Sauber F1 Team zu einer erfolgreichen Zukunft verhelfen können und freuen uns schon auf eine lange und fruchtbare Zusammenarbeit.“

In der Galerie blicken wir noch einmal zurück auf die bewegte Vergangenheit des Sauber-Rennstalls.

Motorsport Aktuell Sauber - Alfa Romeo 2018 Alfa Romeo Sauber 2018 Erster Ausblick auf den Alfa-Look

Dank der Kooperation mit Alfa Romeo bekommt Sauber 2018 einen neuen Look...

Mehr zum Thema Sauber F1
Kimi Räikkönen - GP Belgien 2019
Aktuell
Kimi Räikkönen - Alfa Romeo - GP Ungarn 2019 - Budapest
Aktuell
Kimi Räikkönen - Alfa Romeo - GP Frankreich 2019 - Paul Ricard
Aktuell