Fernando Alonso - Ferrari - Formel 1 - GP USA - 16. November 2013 xpb
Sebastian Vettel - Red Bull - Formel 1 - GP USA - 16. November 2013
Vettel-Helm - Formel 1 - GP USA - 16. November 2013
Sergio Perez - McLaren - Formel 1 - GP USA - 16. November 2013
Lewis Hamilton - Mercedes - Formel 1 - GP USA - 16. November 2013
69 Bilder

Alonsos Rückenprobleme

"Wenig Gefühl im linken Arm und linken Bein"

Fernando Alonso verbrachte die letzte Woche vor dem GP USA im Krankenstand. Die Rückenprobleme nach dem Sturzflug von Abu Dhabi waren ernster als angenommen. Der Spanier klagte über Gefühllosigkeit im linken Arm und linken Bein und starkes Kopfweh.

Im Rennauto spürt Fernando Alonso nichts. "Da arbeitet das Adrenalin für mich. Aber wenn ich mich abends hinlege und morgens aufstehe, tut der Rücken noch weh." Es ist ein Andenken an die spektakulärste Szene des GP Abu Dhabi. Da überholte Alonso den Toro Rosso von Jean-Eric Vergne neben der Piste. Auf dem Weg zurück auf die Strecke, sprang sein Ferrari mit 260 km/h über einen Randstein.

Die Ferrari-Telemetrie registrierte einen Stoß von 28 g. "Zuerst habe ich nicht viel gemerkt. Aber nach der Doping-Kontrolle, so vier Stunden nach dem Rennen musste ich zum Medizincheck an der Strecke, weil im Auto die Unfallwarnlampe angegangen war. Dabei wurde im linken Arm und linken Bein ein taubes Gefühl festgestellt."

Alonso brummt eine Woche der Schädel

Da gingen bei den Ärzten sämtliche Warnlampen an. Alonso wurde zu einer weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Dabei entstand das dramatische Bild von ihm mit einer Halskrause und unter einer Aluminiumfolie auf einer Trage. Die Ärzte stellten dabei fest, dass ein Nerv im Rücken eingeklemmt war.

Der beschäftigte den Ferrari-Piloten noch eine ganze Woche lang. "Ich hatte ständig starkes Kopfweh. Erst zu Beginn dieser Woche wurde es langsam besser." Schon nach dem ersten Trainingstag in Austin gab Alonso seinem Team Entwarnung: "Beim Fahren behindert es mich nicht." Bester Beweis war der sechste Startplatz.

Zur Startseite
Motorsport Neuigkeiten Nico Rosberg - GP USA 2013 Die Kunst, das Fenster zu treffen Mercedes mit Reifenproblemen
Das könnte Sie auch interessieren
Nico Hülkenberg - GP Monaco 2019
Neuigkeiten
Charles Leclerc - Ferrari - Formel 1 - GP Monaco - 23. Mai 2019
Neuigkeiten
Lewis Hamilton - GP Monaco 2019
Neuigkeiten