Aufstand der Kleinen

Foto: daniel reinhard

Die Formel 1 droht im Chaos zu versinken. BAR-Honda, Jordan, Sauber und Minardi proben mit Hilfe von Toyota den Aufstand gegen die in der GPWC organisierten Automobilhersteller.

Der Ärger richtet sich gegen Ferrari, Williams-BMW und McLaren-Mercedes. Renault und Jaguar sympathisieren mit den kleinen Teams. Eddie Jordan rügt: "Die drei Topteams blockieren alle Sparvorschläge und wollen auch noch den größten Teil vom Kuchen einstreichen.“

Stein des Anstoßes ist ein neues Concorde-Abkommen, auf das sich die Autobosse, die Banken und Bernie Ecclestone verständigt hatten. Ein Interessenkonflikt verzögert den Abschluss. Die Banken wollen die Formel 1-Holding, die mit einem milliardenschweren Bond belastet ist, schnell von ihren Schulden befreien, um sie an die Börse zu bringen. Dagegen steht die Forderung der Hersteller, mehr Geld an die Teams auszuzahlen.

100 Millionen extra für Ferrari

Das schmälert die Gewinne, die in die Rückzahlung des Bonds fließen. Außerdem weigern sich die Autofirmen, Garantien über mehr als zwei Jahre abzugeben. Der Vertragsentwurf bringt die kleinen Teams in Rage. Demnach wären nur 94 Prozent der Ausschüttung nach einem Erfolgsschlüssel verteilt worden. Ferrari hätte sich zwei Prozent extra genehmigt, die restlichen GPWC-Teams von BMW, Mercedes, Ford, und Renault je ein Prozent. Dazu war eine einmalige Zahlung von 100 Millionen Dollar an Ferrari und je 20 Millionen an Williams und McLaren geplant.

Die Privatiers fürchten, noch weiter abzurutschen. Sie wollen nun einen Sparkurs und eine fairere Verteilung der Einnahmen präsentieren und drohen mit einer Abspaltung, falls Ferrari, Williams und McLaren ablehnen.

Alle Hintergründe zum Bahrain-GP und weitere News zur Formel 1 finden Sie in der neuen Ausgabe von auto motor und sport, Heft 9, ab 14. April am Kiosk.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Marcin Budkowski - Cyril Abiteboul - Renault - GP Singapur 2018 Budkowski bittet um Geduld Bereit sein für Titelkampf 2021
Beliebte Artikel Max Verstappen - Red Bull - Formel 1 - Testfahrten - Barcelona - 15.5.2018 F1-Testfahrten Barcelona Bestzeit für Max Verstappen Nürburgring-GP Formel 1 als Billigangebot
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus