Sergio Perez - Red Bull - Formel 1 - Test - Bahrain - 13. März 2021 Motorsport Images
Valtteri Bottas - Mercedes - Formel 1 - Test - Bahrain - 14. März 2021
Mick Schumacher - Haas - Formel 1 - Test - Bahrain - 14. März 2021
Pierre Gasly - Alpha Tauri  - Formel 1 - Test - Bahrain - 14. März 2021
Esteban Ocon - Alpine - Formel 1 - Test - Bahrain - 14. März 2021 59 Bilder

Bahrain-Test Longrun-Analyse: Red Bull schnellster

Bahrain-Test Longrun-Analyse Red Bull schnellster im Dauerlauf

Früher waren Rennsimulationen die harte Währung bei Testfahrten. Wir haben nur sieben echte und sechs halbe gezählt. Mercedes und Alpine ließen komplett die Finger davon. Von dem was blieb, machte Sergio Perez die beste Figur.

Normalerweise gehörte die Rennsimulation zum Standardprogramm in der Saisonvorbereitung. Sie war auch der ultimative Gradmesser bei der Standortbestimmung. Wer ein Rennen über die volle Distanz mit echten Boxenstopps fährt, kann mit dem Sprit nicht schwindeln. Der muss mit vollem Tank losfahren. So weiß man selbst und der Gegner, wie viel Benzin zu welcher Zeit an Bord war. Zusammen mit der verwendeten Reifensorte ließ sich die Qualität eines Autos einfach hochrechnen.

In Bahrain waren Longruns zum ersten Mal nur lästige Pflicht. Mercedes und Alpine ließen ganz die Finger davon. McLaren legte mit Daniel Ricciardo eine Alibi-Simulation über 42 Runden auf die Bahn. Zwischen zweitem und dritten Stint wurden zwei Boxenstopps am Stück eingeflochten. Die Longruns von Pierre Gasly und Charles Leclerc am Samstag waren durch lange Pausen unterbrochen. Wer zwischen den Stints mehr als zehn Minuten in der Garage verbringt, kann abtanken, auftanken und das Setup ändern.

Lieber viele Experimente als Longruns

Gegen die übliche Praxis eines Grand Prix auf Probe sprachen in Bahrain drei Faktoren. Die starke Reifenabnutzung, die zu 70 Prozent bereits bekannte Technik und die Zeitnot. Die Teams wollten in nur 24 Stunden Fahrtzeit so viele Versuche wie möglich packen. Für die Bewertung einer Aerodynamik-Konfiguration oder einer Fahrzeugabstimmung reichen zehn bis zwölf Runden am Stück. Mercedes schraubte das nach dem Zeitverlust durch den Getriebeschaden bei Valtteri Bottas sogar auf sieben bis acht Runden zurück.

Wer die Absicht hatte, echte Longruns zu fahren, musste einen Kompromiss bei der Reifenwahl eingehen. Für Rennsimulationen machten wegen des starken Reifenverfalls nur die Sorten Hart und Medium Sinn. Die waren danach unbrauchbar. Bei nur 16 Garnituren pro Fahrer schränkte man sich mit Rennsimulationen in der Zahl der Versuche ein.

Für manche Teams machte ein simulierter Grand Prix Sinn. Haas oder Alpha Tauri, um die Rookies mal ein Rennen üben zu lassen. Ferrari, weil die Reifenabnutzung in der vergangenen Saison ein großes Problem war. Williams aus dem gleichen Grund. Red Bull, weil man sehen wollte, ob Sergio Perez wirklich der große Reifenflüsterer ist.

Mick Schumacher - Haas - Formel 1 - Test - Bahrain - 13. März 2021
Motorsport Images
Mick Schumacher überzeugte bei den Longruns mit konstanten Rundenzeiten.

Schumacher mit konstanten Runden

Perez legte dann tatsächlich den schnellsten Longrun auf die Bahn. Der Mexikaner drehte am Samstag mit der Reifenfolge hart-medium-hart seine Runden. Er brach sein Rennen allerdings nach 40 Runden ab. So verschleierte Red Bull, wie viel Benzin am Anfang im Tank war. Perez absolvierte den ersten Stint mit einem Schnitt von 1.38,269 Minuten, den zweiten mit 1.36,865 Minuten und den kurzen dritten mit 1.34,989 Minuten.

Praktisch gleichzeitig drehten Pierre Gasly und Charles Leclerc ihre Runden. Im Gegensatz zu Perez legten sie zwischen ihren Stints längere Pausen in der Garage ein. Gasly kam in 17 Runden mit harten Reifen auf einen Schnitt von 1.37,926 Minuten, wechselte für weitere 15 Runden auf die harte Mischung mit einem Schnitt von 1.37,531 Minuten und legte den letzten Abschnitt auf Medium-Reifen über 13 Runden im Mittel mit 1.37,054 Minuten zurück. Im direkten Vergleich dazu Leclerc: 1.38,718 Minuten (hart/12 Runden), 1.37,925 Minuten (medium/11 Runden) und 1.37,760 Minuten (medium/14 Runden).

Mick Schumacher absolvierte am Samstag und Sonntag Longruns, wobei der vom Samstag repräsentativer ist, weil er in den Abendstunden stattfand, weil er da auf unterschiedlichen Reifentypen unterwegs war, und weil zwischen den Stints echte Boxenstopps geübt wurden. Der neue Haas-Pilot legte mit einem Schnitt von 1.40,168 Minuten über 13 Runden auf Medium-Reifen los, blieb für weitere 18 Runden auf dem Medium-Gummi und steigerte sich auf 1,38,998 Minuten, um im Schlussabschnitt auf den harten Reifen noch einmal 18 Runden dranzuhängen. Schumacher begann den Stint mit 1.37,393 Minuten, beendete ihn mit 1.37,350 Minuten und fuhr zwischendrin elf 1.36er Runden. Lohn für die Konstanz war ein Mittelwert von 1.37,014 Minuten.

Charles Leclerc - Ferrari - F1 - Formel 1 - Testfahrten - Bahrain 2021
Motorsport Images
Ferrari-Pilot Charles Leclerc schaffte es nicht, seinen Schatten Kimi Räikkönen abzuschütteln.

Alfa Romeo auf Ferrari-Niveau

Am Sonntag kam es zum direkten Rennvergleich zwischen Charles Leclerc und Kimi Räikkönen. Beide legten insgesamt jeweils 56 Runden mit echten Boxenstopps zurück, beide mit der Reifenfolge medium-hart-hart. Nur die Stintlängen wichen voneinander ab. Leclerc teilte sein Rennen in Portionen von 13, 19 und 24 Runden, Räikkönen in 16, 20 und 20 Runden.

Auf der Uhr war Leclerc minimal schneller, doch nur, weil Alfa-Sauber beim zweiten Boxenstopp ein Missgeschick passierte. Der Teufel wollte es, dass Räikkönen zu Beginn seines dritten Stints direkt hinter Leclerc auf die Strecke kam. Der Finne hatte die gesamten 20 Runden den Ferrari vor der Nase. Er konnte das Tempo halten, was bedeutet, dass er faktisch schneller war.

Im Rundenzeitenvergleich liest sich das so. Leclerc begann den ersten Stint mit 1.37,526 Minuten, Räikkönen mit 1.37,444 Minuten. Der Ferrari-Pilot hörte mit 1.39,141 Minuten auf, was über 13 Runden einen Schnitt von 1.38,119 Minuten ergibt. Räikkönens letzte Runde wurde mit 1.38,400 Minuten gestoppt. Der Alfa Romeo-Pilot war 16 Runden unterwegs und kam so auf einen Schnitt von 1.38,136 Minuten.

Im Mittelabschnitt startete Leclerc mit einer Runde von 1.36,343 Minuten und hörte mit 1.38,436 Minuten auf. Schnitt über 19 Runden: 1.37,332 Minuten. Räikkönen pendelte zwischen 1.37,818 und 1.37,038 Minuten und kam über 20 Runden auf einen Mittelwert von 1.37,283 Minuten. Im Finale fuhr Leclerc vier Runden länger, fing mit einer Runde von 1.35,304 Minuten an, schloss mit 1.36,696 Minuten ab und kam auf einen Durchschnitt von 1.35,934 Minuten. Sein direkter Gegner drehte die erste fliegende Runde mit 1.36,025 Minuten, die letzte mit 1.37,305 Minuten. Die durchschnittliche Rundenzeit betrug 1.36,040 Minuten. Das Fazit daraus: Der Alfa Romeo konservierte seine Reifen besser als der Ferrari und war dabei noch mindestens gleich schnell.

Daniel Ricciardo - McLaren - Formel 1 - Test - Bahrain - 13. März 2021
xpb
McLaren scheint mindestens das drittschnellste Auto im Feld zu haben.

Ricciardos erstaunlicher Soft-Longrun

Den meisten Eindruck machte Daniel Ricciardo. Der Australier wagte sich im ersten Stint mit Soft-Reifen auf die extrem reifenmordende Strecke. Die Einstiegsrunde betrug 1.37,064 Minuten. Nach 15 Runden stiegen die Rundenzeiten auf 1.37,619 Minuten. Das ist für die C4-Mischung extrem wenig. Auf den harten Reifen danach kletterten die Rundenzeiten nach 19 Runden nur um acht Zehntel an.

Auch die Alpine-Fahrer wagten sich auf Soft-Reifen in Longruns. Fernando Alonso zeigte ebenfalls eine beeindruckende Konstanz. 1.37,250 Minuten zu Beginn, 1.37,856 Minuten am Ende eines 18-Runden-Stints. Esteban Ocon verlor beim gleichen Versuch 2,2 Sekunden auf 18 Runden. Der Franzose war allerdings in der Tageshitze unterwegs, was den Abbau der Reifen beflügelte.

Umso höher ist der Medium-Stint von Valtteri Bottas einzuschätzen, der am dritten Tag ebenfalls vor der Mittagspause fuhr und bei 15 Runden zwischen 1.36,111 Minuten und 1.36,288 Minuten pendelte. Schnitt: 1.36,381 Minuten. Bottas litt weniger unter dem nervösen Heck des Mercedes als Teamkollege Hamilton. Der Finne sprach sogar von deutlichen Fortschritten an seinem letzten Testtag.

Die letzten Rennsimulationen brannten dann Carlos Sainz und George Russell in den Asphalt. Ferrari-Neuzugang Sainz war dabei in den einzelnen Stints zwischen drei und sechs Zehntel im Schnitt schneller als der Williams-Pilot. Was auch kein Ruhmesblatt ist. Im internen Ferrari-Vergleich war Sainz ab dem zweiten Stint schneller als Leclerc. Er profitierte aber auch von den tieferen Temperaturen am Abend.

Formel 1-Testfahrten: Longrun-Analyse

Fahrer 1 2 3    
Perez (Samstag / SA) Stint 1 Stint 2 Stint 3  
Reifentyp hart (17) medium (17) hart (6) Boxenstopp/Boxenstopp  
Erste Runde 1.36,367 min 1.36,467 min 1.35,054 min    
Letzte Runde 1.38,406 min 1.38,214 min 1.34,878 min    
Schnitt Stint 1.38,169 min 1.36,865 min 1.34,989 min    
           
Gasly SA        
Reifentyp hart (17) hart (15) medium (13) 16 min/12 min  
Erste Runde 1.37,712 min 1.37,004 min 1.36,214 min    
Letzte Runde 1.38,706 min 1.38,717 min 1.37,168 min    
Schnitt Stint 1.37,926 min 1.37,531 min 1.37,054 min    
           
Leclerc SA        
Reifentyp hart (12) medium (11) medium (14) 17 min/14 min  
Erste Runde 1.37,995 min 1.37,470 min 1.36,949 min    
Letzte Runde 1.40,487 min 1.38,604 min 1.38,429 min    
Schnitt Stint 1.38,718 min 1.37,925 min 1.37,760 min    
           
Latifi SA        
Reifentyp ? (15) ? (15) ? (12) 15 min/Boxenstopp  
Erste Runde 1.38,464 min 1.39,191 min 1.36,574 min    
Letzte Runde 1.40,270 min 1.41,348 min 1.39,186 min    
Schnitt Stint 1.39,775 min 1.39,191 min 1.38,505 min    
           
Schumacher SA        
Reifentyp medium (13) medium (18) hart (18) Boxenstopp/Boxenstopp  
Erste Runde 1.39,901 min 1.38,184 min 1.37,393 min    
Letzte Runde 1.40,168 min 1.39,956 min 1.37,350 min    
Schnitt Stint 1.40,168 min 1.38,998 min 1.37,014 min    
           
Giovinazzi SA        
Reifentyp medium (10) medium (19) hart (23) 35 min/Boxenstopp  
Erste Runde 1.37,911 min 1.39,532 min 1.38,151 min    
Letzte Runde 1.38,935 min 1.40,571 min 1.39,389 min    
Schnitt Stint 1.38,625 min 1.40,323 min 1.39,079 min    
           
Leclerc (Sonntag / SO)        
Reifentyp medium (13) hart (19) hart (24) Boxenstopp/Boxenstopp  
Erste Runde 1.37,526 min 1.36,343 min 1.35,304 min    
Letzte Runde 1.39,141 min 1.38,436 min 1.36,696 min    
Schnitt Stint 1.38,119 min 1.37,332 min 1.35,934 min    
           
Räikkönen SO        
Reifentyp medium (16) hart (20) hart (20) Boxenstopp/Boxenstopp  
Erste Runde 1.37,444 min 1.37,818 min 1.36,025 min    
Letzte Runde 1.38,400 min 1.37,038 min 1.37,305 min    
Schnitt Stint 1.38,136 min 1.37,283 min 1.36,040 min    
           
Ricciardo SO        
Reifentyp soft (15) hart (19) medium (8) Boxenstopp/2* Boxenstopp  
Erste Runde 1.37,064 min 1.36,282 min 1.34,393 min    
Letzte Runde 1.37,619 min 1.37,051 min 1.36,517 min    
Schnitt Stint 1.37,221 min 1.35,956 min 1.34,789 min     
           
Vettel SO        
Reifentyp hart (14) hart (14) medium (14) 14 min/12 min  
Erste Runde 1.35,176 min 1.35,432 min 1.35,634 min    
Letzte Runde 1.37,986 min 1.37,809 min 1.37,727 min)    
Schnitt 1.Stint 1.37,177 min 1.37,432 min 1.37,057 min)    
           
Mazepin SO        
Reifentyp medium (10) medium (11) medium (14) 6 min/11 min  
Erste Runde 1.37,180 min 1.38,359 min 1.38,316 min    
Letzte Runde 1.39,499 min 1.38,675 min 1.39,013 min    
Schnitt 1.Stint 1.38,773 min 1.38,480 min 1.38,241 min    
           
Alonso SO          
Reifentyp soft (18) medium (12)   Boxenstopp  
Erste Runde 1.37,250 min 1.36,765 min      
Letzte Runde 1.37,856 min 1.36,147 min      
Schnitt Stint 1.37,578 min 1.36,509 min      
           
Stroll SO          
Reifentyp medium (14) soft (14) soft (13) hart (14) ? (15)
Erste Runde 1.36,105 min 1.37,411 min 1.39,063 min 1.36,295 min 1.38,099 min
Letzte Runde 1.40,338 min 1.38,568 min 1.38,219 min 1.38,125 min 1.39,297 min
Schnitt Stint 1.37,684 min 1.38,191 min 1.38,429 min 1.37,700 min 1.38,741 min
           
Tsunoda SO        
Reifentyp medium (17) hart (17) hart (24) Boxenstopp/Boxenstopp  
Erste Runde 1.38,359 min 1.37,447 min 1.36,133 min    
Letzte Runde 1.38,781 min 1.36,591 min 1.36,596 min    
Schnitt Stint 1.38,290 min 1.37,102 min 1.35,998 min    
           
Ocon SO          
Reifentyp soft (18) medium (9) Boxenstopp    
Erste Runde 1.37,475 min 1.35,321 min      
Letzte Runde 1.39,633 min 1.36,570 min      
Schnitt Stint 1.38,646 min 1.36,164 min      
           
Hamilton SO          
Reifentyp ? (9) ? (9) 17 min    
Erste Runde 1.35,317 min 1.34,813 min      
Letzte Runde 1.35,669 min 1.35,389 min      
Schnitt Stint 1.35,662 min 1.34,813 min      
           
Schumacher SO        
Reifentyp medium (14) medium (12) medium (14) 11min/8 min  
Erste Runde 1.37,972 min 1.37,394 min 1.38,810 min    
Letzte Runde 1.40,184 min 1.40,137 min 1.41,126 min    
Schnitt Stint 1.39,723 min 1.39,008 min 1.39,517 min    
           
Sainz SO        
Reifentyp hart (16) medium (19) hart (23) Boxenstopp/Boxenstopp  
Erste Runde 1.36,899 min 1.36,895 min 1.37,182 min    
Letzte Runde 1.39,012 min 1.37,182 min 1.35,937 min    
Schnitt Stint 1.38,412 min 1.36,895 min 1.35,548 min    
           
Russell SO        
Reifentyp hart (20) hart (21) medium (17) Boxenstopp/Boxenstopp  
Erste Runde 1.37,994 min 1.36,396 min 1.35,829 min)    
Letzte Runde 1.39,079 min 1.37,313 min 1.36,795 min    
Schnitt Stint 1.39,000 min 1.37,396 min 1.35,829 min    
           
Bottas SO        
Reifentyp hart (9) hart (14) medium (15) 15 min/12 min  
Erste Runde 1.35,199 min 1.35,160 min 1.36,111 min    
Letzte Runde 1.35,327 min 1.36,148 min 1.36,288 min    
Schnitt Stint 1.35,727 min 1.35,645 min 1.36,381 min    
           
Fahrer 1 2 3    
Perez (Samstag / SA) Stint 1 Stint 2 Stint 3  
Reifentyp hart (17) medium (17) hart (6) Boxenstopp/Boxenstopp  
Erste Runde 1.36,367 min 1.36,467 min 1.35,054 min    
Letzte Runde 1.38,406 min 1.38,214 min 1.34,878 min    
Schnitt Stint 1.38,169 min 1.36,865 min 1.34,989 min    
           
Gasly SA        
Reifentyp hart (17) hart (15) medium (13) 16 min/12 min  
Erste Runde 1.37,712 min 1.37,004 min 1.36,214 min    
Letzte Runde 1.38,706 min 1.38,717 min 1.37,168 min    
Schnitt Stint 1.37,926 min 1.37,531 min 1.37,054 min    
           
Leclerc SA        
Reifentyp hart (12) medium (11) medium (14) 17 min/14 min  
Erste Runde 1.37,995 min 1.37,470 min 1.36,949 min    
Letzte Runde 1.40,487 min 1.38,604 min 1.38,429 min    
Schnitt Stint 1.38,718 min 1.37,925 min 1.37,760 min    
           
Latifi SA        
Reifentyp ? (15) ? (15) ? (12) 15 min/Boxenstopp  
Erste Runde 1.38,464 min 1.39,191 min 1.36,574 min    
Letzte Runde 1.40,270 min 1.41,348 min 1.39,186 min    
Schnitt Stint 1.39,775 min 1.39,191 min 1.38,505 min    
           
Schumacher SA        
Reifentyp medium (13) medium (18) hart (18) Boxenstopp/Boxenstopp  
Erste Runde 1.39,901 min 1.38,184 min 1.37,393 min    
Letzte Runde 1.40,168 min 1.39,956 min 1.37,350 min    
Schnitt Stint 1.40,168 min 1.38,998 min 1.37,014 min    
           
Giovinazzi SA        
Reifentyp medium (10) medium (19) hart (23) 35 min/Boxenstopp  
Erste Runde 1.37,911 min 1.39,532 min 1.38,151 min    
Letzte Runde 1.38,935 min 1.40,571 min 1.39,389 min    
Schnitt Stint 1.38,625 min 1.40,323 min 1.39,079 min    
           
Leclerc (Sonntag / SO)        
Reifentyp medium (13) hart (19) hart (24) Boxenstopp/Boxenstopp  
Erste Runde 1.37,526 min 1.36,343 min 1.35,304 min    
Letzte Runde 1.39,141 min 1.38,436 min 1.36,696 min    
Schnitt Stint 1.38,119 min 1.37,332 min 1.35,934 min    
           
Räikkönen SO        
Reifentyp medium (16) hart (20) hart (20) Boxenstopp/Boxenstopp  
Erste Runde 1.37,444 min 1.37,818 min 1.36,025 min    
Letzte Runde 1.38,400 min 1.37,038 min 1.37,305 min    
Schnitt Stint 1.38,136 min 1.37,283 min 1.36,040 min    
           
Ricciardo SO        
Reifentyp soft (15) hart (19) medium (8) Boxenstopp/2* Boxenstopp  
Erste Runde 1.37,064 min 1.36,282 min 1.34,393 min    
Letzte Runde 1.37,619 min 1.37,051 min 1.36,517 min    
Schnitt Stint 1.37,221 min 1.35,956 min 1.34,789 min     
           
Vettel SO        
Reifentyp hart (14) hart (14) medium (14) 14 min/12 min  
Erste Runde 1.35,176 min 1.35,432 min 1.35,634 min    
Letzte Runde 1.37,986 min 1.37,809 min 1.37,727 min)    
Schnitt 1.Stint 1.37,177 min 1.37,432 min 1.37,057 min)    
           
Mazepin SO        
Reifentyp medium (10) medium (11) medium (14) 6 min/11 min  
Erste Runde 1.37,180 min 1.38,359 min 1.38,316 min    
Letzte Runde 1.39,499 min 1.38,675 min 1.39,013 min    
Schnitt 1.Stint 1.38,773 min 1.38,480 min 1.38,241 min    
           
Alonso SO          
Reifentyp soft (18) medium (12)   Boxenstopp  
Erste Runde 1.37,250 min 1.36,765 min      
Letzte Runde 1.37,856 min 1.36,147 min      
Schnitt Stint 1.37,578 min 1.36,509 min      
           
Stroll SO          
Reifentyp medium (14) soft (14) soft (13) hart (14) ? (15)
Erste Runde 1.36,105 min 1.37,411 min 1.39,063 min 1.36,295 min 1.38,099 min
Letzte Runde 1.40,338 min 1.38,568 min 1.38,219 min 1.38,125 min 1.39,297 min
Schnitt Stint 1.37,684 min 1.38,191 min 1.38,429 min 1.37,700 min 1.38,741 min
           
Tsunoda SO        
Reifentyp medium (17) hart (17) hart (24) Boxenstopp/Boxenstopp  
Erste Runde 1.38,359 min 1.37,447 min 1.36,133 min    
Letzte Runde 1.38,781 min 1.36,591 min 1.36,596 min    
Schnitt Stint 1.38,290 min 1.37,102 min 1.35,998 min    
           
Ocon SO          
Reifentyp soft (18) medium (9) Boxenstopp    
Erste Runde 1.37,475 min 1.35,321 min      
Letzte Runde 1.39,633 min 1.36,570 min      
Schnitt Stint 1.38,646 min 1.36,164 min      
           
Hamilton SO          
Reifentyp ? (9) ? (9) 17 min    
Erste Runde 1.35,317 min 1.34,813 min      
Letzte Runde 1.35,669 min 1.35,389 min      
Schnitt Stint 1.35,662 min 1.34,813 min      
           
Schumacher SO        
Reifentyp medium (14) medium (12) medium (14) 11min/8 min  
Erste Runde 1.37,972 min 1.37,394 min 1.38,810 min    
Letzte Runde 1.40,184 min 1.40,137 min 1.41,126 min    
Schnitt Stint 1.39,723 min 1.39,008 min 1.39,517 min    
           
Sainz SO        
Reifentyp hart (16) medium (19) hart (23) Boxenstopp/Boxenstopp  
Erste Runde 1.36,899 min 1.36,895 min 1.37,182 min    
Letzte Runde 1.39,012 min 1.37,182 min 1.35,937 min    
Schnitt Stint 1.38,412 min 1.36,895 min 1.35,548 min    
           
Russell SO        
Reifentyp hart (20) hart (21) medium (17) Boxenstopp/Boxenstopp  
Erste Runde 1.37,994 min 1.36,396 min 1.35,829 min)    
Letzte Runde 1.39,079 min 1.37,313 min 1.36,795 min    
Schnitt Stint 1.39,000 min 1.37,396 min 1.35,829 min    
           
Bottas SO        
Reifentyp hart (9) hart (14) medium (15) 15 min/12 min  
Erste Runde 1.35,199 min 1.35,160 min 1.36,111 min    
Letzte Runde 1.35,327 min 1.36,148 min 1.36,288 min    
Schnitt Stint 1.35,727 min 1.35,645 min 1.36,381 min    
           
Mehr zum Thema Red Bull F1
Max Verstappen - Red Bull - GP Italien 2021 - Monza
Aktuell
Max Verstappen - Red Bull - Formel 1 - GP Italien - Monza - 10. September 2021
Aktuell
Red Bull vs. Mercedes - Formel 1 - GP Italien - Monza - 2021
Aktuell
Mehr anzeigen