Barcelona-Test

Rosberg erneut Schnellster

Foto: Williams 8 Bilder

Am zweiten Tag des abschließenden Vorbereitungstests für das erste Rennen in Melbourne (18.3.) war Nico Rosberg im Williams-Toyota wieder der schnellste Mann. 

Am Mittwoch (28.2.) war es Alexander Wurz, der im Williams-Toyota eine Renndistanz simulierte. Der Österreicher war mit 124 Runden auf dem Circuit de Catalunya der fleißigste Fahrer.

Seinen besten Umlauf absolvierte er in 1:21,328 Minuten, das reichte für Platz zwei unter den vier aktiven Fahrern. Eine Zehntelsekunde schneller als Wurz war Teamkollege Nico Rosberg, der bereits am Dienstag die Tagesbestzeit gefahren war.

Außer Williams war das Spyker-Team in Barcelona unterwegs. Christijan Albers und Adrian Sutil absolvierten beide über 100 Runden. Albers war in 1:23,069 Minuten im Spykerr-Ferrari eine Zehntelskunde schneller als Sutil.

Abgesehen von einem kleinen Hydraulik-Leck bei Albers gab es keine besonderen Vorkomnisse. "Wir hatten einen produktiven Tag", sagte Technik-Chef Mike Gascoyne,

Barcelona Test, Tag zwei. Alle Bestzeiten:

1. Nico Rosberg, Williams-Toyota: 1:21,231 min.
2. Alex Wurz, Williams-Toyota: 1:21,328 min.
3. Christijan Albers, Spyker-Ferrari: 1:23,069 min.
4. Adrian Sutil, Spyker-Ferrari: 1:23,124 min.

Neues Heft
Top Aktuell F1 Tagebuch - GP Singapur 2018 F1-Tagebuch GP Singapur Burger-Party mit Force India
Beliebte Artikel Ferrari - Formel 1 - GP Belgien 2018 Ferraris PS-Trick Die magischen sechs Sekunden Force India vs. Haas - F1 2018 Streit um Force-India-Prämien Wie viel Geld verliert Force India?
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker