Barcelona-Tests 2

Trübe Aussichten

Foto: Williams F1

Auch am zweiten Testtag (20.2.) auf der Grand Prix Strecke von Barcelona mussten die Teams mit widrigen Bedingungen kämpfen. Der Regen zwang einige Piloten in den frühen Feierabend.

Drei Wochen vor Saisonbeginn ist schlechtes Wetter wohl das Letzte was die Teams beim Testen gebrauchen können. Doch trotz aller Gebete zeigten sich die Götter auch am Mittwoch nicht gnädig. Nach Niederschlägen am Vormittag und Wind am Nachmittag, waren die Top-Zeiten der vergangenen Tests außer Reichweite.

Williams weiter fleißig

Die einzige Mannschaft, die sich den Tag nicht durch das Wetter vermiesen lassen wollten, war Williams. Wie schon am Vortag spulten die Briten ihr Programm eifrig ab und sammelten fleißig Runden. Am Ende hatte zumindest in dieser Kategorie Nico Rosberg mit 97 Umläufen eindeutig die Nase vorn.

Die anderen Piloten kamen nicht einmal auf die Hälfte der Distanz und fuhren nur ein verkürztes Programm. Auch Ferrari beschränkte sich mit Luca Badoer und Felipe Massa auf 33 bzw. 40 Runden. Trotzdem ließen die Italiener mit der Bestzeit durch Massa ihre gute Frühform durchblitzen.

Renault hielt sich wie schon am Vortag weiter zurück. Ex-Weltmeister Fernando Alonso sprach nach 28 Runden und der fünftbesten Zeit von einem nutzlosen Tag. Sein Teamkollege Nelson Piquet Jr. kam nur für eine Installationsrunde auf die Strecke und verbrachte den Rest des Nachmittages in der Box.

Für Donnerstag und Freitag machten die Meteorologen etwas mehr Hoffnung. Es soll zwar nicht viel wärmer aber immerhin trocken werden.

Zeitentabelle Barcelona-Test (21.2.)

1. F. Massa - 1:30.673 - 40 Runden
2. M. Webber - 1:31.213 - 43 Runden
3. L. Badoer - 1:31.288 - 33 Runden
4. D. Coulthard - 1:31.654 - 44 Runden
5. F. Alonso - 1:31.731 - 28 Runden
6. N. Rosberg - 1:31.963 - 97 Runden
7. T. Glock - 1:32.407 - 33 Runden
8. J. Trulli - 1:32.571 - 47 Runden
9. N. Hülkenberg - 1:33.102 - 53 Runden
10. K. Nakajima - No Time - 33 Runden
11. N. Piquet - No Time - 1 Runde

Neues Heft
Top Aktuell Sebastian Vettel - GP Brasilien 2018 Radio Fahrerlager GP Brasilien FIA lässt Vettel für Waage blechen
Beliebte Artikel Trulli Toyota kämpft um Rang drei Vorsprung dank Ferrari-Power?
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 450 SEL 6.9 W116 (1979) Wiesenthal Mercedes-Sammlung Wiesenthal Preziosen unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu