Barrichello bleibt bei Ferrari

Das Ferrari-Dreamteam bleibt bis Ende 2006 zusammen. Neben Michael Schumacher, Rennleiter Jean Todt, Technikchef Ross Brawn und Chefdesigner Rory Byrne hat nun auch Rubens Barrichello seinen Vertrag bei den Roten verlängert.

So laufen die Verträge aller Schlüsselfiguren bei Ferrari gleichzeitig aus. Barrichello war auch als Montoya-Ersatz ab 2005 bei Williams-BMW im Gespräch. Aber am Ende zog der siebenfache GP-Sieger (alle Siege mit Ferrari) eine Verlängerung beim bisherigen Rennstall vor. Barrichello geht 2004 in sein fünftes Ferrari-Jahr.

Das Weltmeister-Team hatte kaum Alternativen: Kimi Räikkönen und Juan Pablo Montoya sind langfristig an McLaren gebunden, Fernando Alonso ist bis einschließlich 2005 bei Renault angedockt. Nach der Vertrags-Verlängerung von Räikkönen endet die Ära Coulthard bei McLaren zum Ende dieser Saison.

Ralf Schumacher: Unterschrift erst im Frühjahr


Ohne Fahrer steht zum Jahresende vorerst noch Vize-Weltmeister Williams-BMW da. Für Montoya ist noch kein Ersatz gefunden, Ralf Schumacher soll nun frühestens im Frühjahr einen neuen Kontrakt unterschreiben. Frank Williams will mit dem neuen Williams FW26 vorher so viel Eindruck machen, dass der jüngere Schumacher willig zu geringeren Bezügen seinen Vertrag verlägert.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek Skydancer Apero (2019)
CARAVANING
Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote