Bernie Ecclestone

Sorgen vor Formel-1-Start in Bahrain

GP Bahrain - Impressionen Foto: Grüner 62 Bilder

Knapp vier Wochen vor dem Saisonstart in Bahrain hat sich Formel-1-Chef Bernie Ecclestone besorgt wegen der Proteste im Golfstaat gezeigt. Die Unruhen in der Region hatten in den letzten Tagen noch einmal zugenommen.

Am 13. März soll die Formel 1-Saison in Bahrain beginnen. Doch Demonstranten könnten das Rennen mit Weltmeister Sebastian Vettel stören, erklärte Ecclestone am Dienstag (15.2.) in der Zeitung "Daily Telegraph". Bei den Protesten kamen bislang zwei Demonstranten ums Leben.

Formel 1-Rennen bietet weltweite Aufmerksamkeit

"Die Gefahr ist offensichtlich, oder? Wenn diese Leute weltweite Aufmerksamkeit wollten, wäre das verdammt einfach, nicht wahr? Man sorgt für ein Problem im Startbereich, und das würde weltweit gezeigt werden", sagte Ecclestone. Er hat nach eigenen Angaben vergeblich versucht, den Kronprinz von Bahrain zu erreichen.

Der Internationale Automobil-Verband FIA spielte die Sorgen indes herunter. "Wir beobachten die Lage sehr genau mit den örtlichen Behörden. Die FIA ist gemeinsam mit dem Automobil-Verband von Bahrain sehr zuversichtlich, dass die Situation friedlich gelöst werden kann", sagte FIA-Sprecher Norman Howell. Er verwies darauf, dass derzeit ein GP2-Rennen in Bahrain stattfinde und auch FIA-Mitarbeiter dort seien.

Veranstalter verspricht sicheren Grand Prix

Auch Organisatoren in Bahrain haben keine Bedenken. Sie versprechen einen sicheren Grand Prix. Alles, was die Sicherheit gefährden könnte, würde verhindert werden, bekundeten die Veranstalter in einer Mitteilung am späten Dienstagabend. Die Sicherheit aller Besucher habe "oberste Priorität", hieß es. "Wir beobachten die Situation sehr genau in Verbindung mit den zuständigen Behörden und werden gegebenenfalls auf weitere Entwicklungen reagieren", teilten die Grand-Prix-Veranstalter mit.

Umfrage
Wer wird Formel 1-Weltmeister 2011?
Ergebnis anzeigen
Neues Heft
Top Aktuell Sebastian Vettel - Ferrari Interview mit Sebastian Vettel „Unser Auto war nicht dominant“
Beliebte Artikel Rubens Barrichello Barrichello-Bestzeit Williams sagt: "Die Zeit ist echt" F1 Test 2011 Jerez Formel 1-Reifen Pirelli geht auf Nummer sicher
Anzeige
Sportwagen Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Premiere in Detroit Lexus RC F Track Edition Lexus RC F Track Edition (2019) Mit 500 PS auf die Piste
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker