BMW

Grünes Licht für Glock-Wechsel

Foto: BMW AG

Update + + Dem Wechsel von Timo Glock zum Formel-1-Team Toyota steht nichts mehr im Wege. Glocks bisheriger Arbeitgeber BMW-Sauber bestätigte den Wechsel des 25-Jährigen aus Wersau in ein anderes Cockpit.

"Timo fährt im kommenden Jahr nicht mehr für BMW-Sauber. Wir haben ihm ein Angebot als Testfahrer gemacht. Er hat aber die Chance auf ein Cockpit bei einem Mitbewerber", sagte Motorsportchef Mario Theißen am Freitag und bestätigte damit gleichlautende Medienberichte.

Somit wird ein Wechsel Glocks zu Toyota immer wahrscheinlicher. In der vergangenen Saison war er als Test- und Ersatzfahrer für BMW-Sauber unterwegs. Zudem wurde Glock Meister in der wichtigsten Formel-1-Nachwuchsserie GP2. Davor hatte er vier Rennen in der Formel 1 für Jordan bestritten. Bei Toyota würde Glock Nachfolger von Ralf Schumacher und 2008 an der Seite des Italieners Jarno Trulli seine erste komplette Saison in der "Königsklasse" fahren. Schon vor einigen Wochen hatte Toyota-Motorsportpräsident John Howett eine verbindliche Vereinbarung mit Glock bestätigt.

Neues Heft
Top Aktuell Max Verstappen - GP Brasilien 2018 Taktik-Check GP Brasilien Der weggeworfene Sieg
Beliebte Artikel Carlos Sainz - Fitness-Training - Formel 1 - 2017 Sainz verstärkt Training Zwei Kilo Extra-Gewicht am Helm Christian Horner - Red Bull - Formel 1 - 2016 Red Bull-Seitenhieb Mercedes naiv im Fall Hamilton
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt Range Rover Evoque 2 Range Rover Evoque 2019 Drahtmodell als Teaser
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden