BMW-Sauber

Gedämpfter Optimismus

Foto: dpa

Mit hohen Erwartungen ist das BMW-Sauber-Team nach Spa gereist. Der Trainingsfreitag (5.9.) brachte allerdings etwas Ernüchterung.

"Der Vormittag verlief sehr enttäuschend", gab Teamchef Mario Theissen anschließend zu. "Wir waren noch weiter weg als üblich." Dazu kommt, dass der geplante Reifenvergleich am Nachmittag buchstäblich ins Wasser fiel. Nun hofft die Mannschaft auf trockenes Wetter im frühen Training am Samstag, um das Programm doch noch durchziehen zu können.

Neben seinen zweistelligen Platzierung fiel Robert Kubica zudem durch einen misslungenen Startversuch auf. Beim Probelauf für die Ampelprozedur würgte der Pole seinen Motor ab. Nach den Problem am Vormittag sei es dann allerdings am Nachmittag etwas besser gelaufen, berichtet Theissen. "Wir gehen mit gedämpftem Optimismus ins Qualifying", sagte der Teamchef über die Stimmung im Team.

Schuld an der nicht gerade überschwänglichen Laune bei BMW hat auch Reifenhersteller Bridgestone. Im Vorjahr bot der japanische Gummi-Produzent in Spa noch Pneus der Sorte "soft" an. In diesem Jahr ging man eine Stufe härter, im Angebot sind nun "medium" und "hard". "Das ist ein klarer Nachteil für uns", so Theissen. "Mit dem weichen Reifen sind wir deutlich besser zurecht gekommen."

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Erlkönig Audi RS7 Erlkönig Audi RS7 (2019) Mit 650 PS aus einem Biturbo-V8 Karma Revero GT Karma Revero GT Weiterentwicklung mit Pininfarina und BMW
Sportwagen Audi R8 V10 Performance, Front, Hockenheim Audi R8 V10 Performance im Test Mit Audis V10-Quertreiber auf der Rennstrecke VW ID.R. - Rekordfahrzeug Nordschleife - 2019 Elektro-Rennwagen VW ID. R F1-Technik für Nordschleifen-Rekord
SUV Erster Check Mercedes GLS Erster Check Mercedes GLS 2019 Mercedes Maximus Hozon U Elektro-SUV China Erster Check Hozon U Schafft es Chinas E-SUV zu uns?
Anzeige