BMW strukturiert um

Foto: Wolfgang Wilhelm 6 Bilder

BMW entlastet Willy Rampf: Der bisherige Technische Direktor wird ab 1. November in seiner neuen Funktion als Technischer Koordinator weiterhin für die Fahrzeugkonzeption verantwortlich sein. Auch wird er weiterhin das Formel 1-Team an der Strecke führen.

Neu ist hingegen, dass das operative Geschäft und die disziplinarische Führung der Mitarbeiter von Walter Riedl geführt wird. Der 48-Jährige hatte als Managing Director bereits den Standort Hinwil und das Projektmanagement geführt. In dieser Funktion wird Riedl auch weiterhin arbeiten.

Riedl seit 25 Jahren bei BMW

Die Veränderung kam auf Wunsch von Rampf zustande. Der 55-Jährige, seit 2000 Technischer Direktor zuerst bei Sauber, dann bei BMW, wollte sein Arbeitspensum reduzieren. "Ich freue mich, dass ich mich künftig wieder auf meine originären Technikaufgaben konzentrieren kann. Ich bin überzeugt, dass wir den erfolgreichen Weg fortsetzen können." Riedl war seit 1983 bei BMW als Entwicklungsingenieur tätig. Er arbeitet seit nunmehr neun Jahren in führender Funktion bei BMW in der Formel 1. Seit 1999 ist er verantwortlicher Manager des BMW Formel 1-Projekts. Ab sofort übernimmt er die Leitung bei der Entwicklung des nächstjährigen F1.09, während sich Rampf um die Weiterentwicklung des F1.08 kümmert.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote