auto motor und sport Logo
0%-Finanzierung oder Sofortkauf iPad + digital

Top-Angebot für unsere Leser 2 Jahre auto motor und sport Digital + iPad als 0%-Finanzierung oder Sofortkauf zum Vorteilspreis von nur 480 € statt 603,99 €.

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

BMW vor Sauber-Übernahme

Foto: Wolfgang Wilhelm 31 Bilder

Wenn es nach den Wünschen von BMW-Sportchef Mario Theissen geht, ist Williams ab 2006 zweite Wahl. Stattdessen will BMW Sauber kaufen und künftig mit eigenem Auto antreten.

24.05.2005

Peter Sauber ist nicht abgeneigt. Der Schweizer nagt zwar ohnehin nicht am Hungertuch, aber der Verkauf seines seit 1993 in der Formel 1 vertretenen Teams kommt nicht ungelegen. Sauber ist 62 Jahre alt und denkt an den Ruhestand: "Ich will in fünf Jahren an meiner Firma vorbeifahren und sie in Sicherheit wissen. Egal, welches Logo da draufklebt."

Es könnte gut ein weißblaues Logo sein. Der Ende 2002 von Gerhard Berger vorgeschlagene und abgelehnte Plan, ein eigenes Team aufzubauen, soll nach dem Willen von Technik-Vorstand Göschel und Sportchef Theissen nun doch umgesetzt werden. Im sechsten Jahr nach der Formel 1-Rückkehr ist immer noch kein Titel nach München gegangen. Das Vertrauen in den Partner Williams ist nachhaltig erschüttert.

Entscheidung Anfang Juni

Englische Partner haben nach der Rover-Pleite bei BMW keinen allzu guten Ruf. "Das fällt uns vielleicht auf den Kopf", sagt ein Williams-Mann. Für Theissen ist ein Wechsel die Flucht nach vorn. Wenn er an der Zweckehe mit Williams festhielte, und der Erfolg nicht bald zurückkehrt, ist das ganze Formel 1-Projekt in Gefahr.

Im BMW-Vorstand hat das Motorsport-Engagement ohnehin nicht nur Freunde. Doch auch der Wechsel zu Sauber birgt Risiken. Er kostet zunächst eine Menge Geld. Die Rede ist von 200 Millionen Dollar jährlich. Das Schweizer Team müsste von 300 auf 450 Mitarbeiter aufgestockt werden. Neben Geld kostet der Aufbau einer WM-reifen Mannschaft etwa drei Jahre Zeit. Eine Hürde muss der Plan noch nehmen: Am 2. Juni berät der BMW-Vorstand über das Thema.

Wie Williams auf die Wechselgelüste des Motorenpartners reagiert und die Hintergründe zum GP Monaco lesen Sie in der neuen Ausgabe von auto motor und sport, Heft 12, ab 25. Mai im Handel.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft, auto motor und sport, Ausgabe 26/27017
Heft 26 / 2017 7. Dezember 2017 182 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden