BMW vor Sauber-Übernahme

Foto: Wolfgang Wilhelm 31 Bilder

Wenn es nach den Wünschen von BMW-Sportchef Mario Theissen geht, ist Williams ab 2006 zweite Wahl. Stattdessen will BMW Sauber kaufen und künftig mit eigenem Auto antreten.

Peter Sauber ist nicht abgeneigt. Der Schweizer nagt zwar ohnehin nicht am Hungertuch, aber der Verkauf seines seit 1993 in der Formel 1 vertretenen Teams kommt nicht ungelegen. Sauber ist 62 Jahre alt und denkt an den Ruhestand: "Ich will in fünf Jahren an meiner Firma vorbeifahren und sie in Sicherheit wissen. Egal, welches Logo da draufklebt."

Es könnte gut ein weißblaues Logo sein. Der Ende 2002 von Gerhard Berger vorgeschlagene und abgelehnte Plan, ein eigenes Team aufzubauen, soll nach dem Willen von Technik-Vorstand Göschel und Sportchef Theissen nun doch umgesetzt werden. Im sechsten Jahr nach der Formel 1-Rückkehr ist immer noch kein Titel nach München gegangen. Das Vertrauen in den Partner Williams ist nachhaltig erschüttert.

Entscheidung Anfang Juni

Englische Partner haben nach der Rover-Pleite bei BMW keinen allzu guten Ruf. "Das fällt uns vielleicht auf den Kopf", sagt ein Williams-Mann. Für Theissen ist ein Wechsel die Flucht nach vorn. Wenn er an der Zweckehe mit Williams festhielte, und der Erfolg nicht bald zurückkehrt, ist das ganze Formel 1-Projekt in Gefahr.

Im BMW-Vorstand hat das Motorsport-Engagement ohnehin nicht nur Freunde. Doch auch der Wechsel zu Sauber birgt Risiken. Er kostet zunächst eine Menge Geld. Die Rede ist von 200 Millionen Dollar jährlich. Das Schweizer Team müsste von 300 auf 450 Mitarbeiter aufgestockt werden. Neben Geld kostet der Aufbau einer WM-reifen Mannschaft etwa drei Jahre Zeit. Eine Hürde muss der Plan noch nehmen: Am 2. Juni berät der BMW-Vorstand über das Thema.

Wie Williams auf die Wechselgelüste des Motorenpartners reagiert und die Hintergründe zum GP Monaco lesen Sie in der neuen Ausgabe von auto motor und sport, Heft 12, ab 25. Mai im Handel.

Neues Heft
Top Aktuell Max Verstappen - Red Bull USA Roadtrip - Showrun - Formel 1 2018 Red Bull Showrun USA Verstappen legt Beach-Boxenstopp ein
Beliebte Artikel Neue Quali Teams stimmen zu Presseschau GP Monaco
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Erlkönig Audi R8 Spyder Erlkönig Audi R8 Spyder 2019 kommt die stärkere Facelift-Version Porsche Taycan Produktion Taycan vor Produktionsstart Porsche stemmt Bau des E-Sportlers
Allrad Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV 10/2018, Bollinger B2 Pick-up Bollinger B2 mit E-Antrieb Elektro-Pick-up im Defender-Style
Oldtimer & Youngtimer Veterama 2018 Mannheim Veterama Mannheim 2018 Tops & Flops Motor Klassik Oldtimer Winterpause Checkliste So überwintern Autos richtig 16 Tipps für Ihren Oldtimer