Valtteri Bottas - F1-Test Barcelona 2019 Wilhelm

Bottas räumt Probleme ein

„Müssen mehr aus Auto rausholen“

Valtteri Bottas bestätigt, dass der Mercedes im Moment noch eine Wundertüte ist. Das Auto hat Potenzial, aber es hängt von der Tageszeit ab, ob der W10 seine Krallen zeigt. Bottas sieht Ferrari knapp vor Red Bull und Mercedes.

In den letzten beiden Jahren war der Mercedes ein Auto, das von der ersten Runde an den Ton angab. Das ist diesmal anders. Diese Rolle hat diesmal Ferrari übernommen, und Mercedes hechelt hinterher. Der Abstand schwankt je nach Tageszeit. Mercedes muss bis Melbourne noch einige Rätsel auflösen und vor allem sein Reifenproblem lösen. Die Reifen körnen stärker als bei den Autos der Konkurrenz.

Valtteri Bottas bestätigte die Einschätzung der Ingenieure. Der runderneuerte Mercedes ist ein deutlicher Fortschritt, doch er ist noch nicht auf Ferrari-Niveau. „Ferrari scheint immer noch sehr stark zu sein“, urteilt Bottas. „Wir müssen aus unserem Paket mehr rausholen. Das Potenzial dazu ist da. Es gibt aber noch einige Defizite.“

Größere Entwicklungsschritte als früher

Zum Beispiel die Stabilität des Hecks in schnellen Kurven. Der Zustand hat sich laut Bottas gebessert, ist aber immer noch nicht ideal. An der Balance muss noch gearbeitet werden: „Für langsame Kurven passt es, ist sogar besser als letztes Jahr. In den schnellen Kurven haben wir noch Aufholbedarf.“

Valtteri Bottas - Mercedes - Barcelona - F1-Test - 27. Februar 2019
Stefan Baldauf
Mercedes hat mit dem W10 noch Arbeit vor sich, gibt auch Valtteri Bottas zu.

Ein weiteres Problem ist das starke Körnen der Reifen. „Die Reifen fühlen sich anders an als bei dem Test letztes Jahr in Abu Dhabi. Das Arbeitsfenster ist sehr klein. Wir tun uns schwer, sie zum Arbeiten zu bringen. Das ist stark von der Tageszeit abhängig. Wenn wir am frühen Nachmittag ein Rennen fahren würden, käme ich mit zwei Stopps über die Renndistanz. am Morgen und am späten Nachmittag brauchen wir vier bis fünf Stopps.“

Bottas spricht dabei das Körnen an. Das scheint im Fall von Mercedes offenbar mechanische Gründe zu haben. Mercedes fährt bestimmte Reifentypen knapp unter ihrem Arbeitsfenster. „Das ist dann so, als würden sie bei kaltem Wetter unterwegs sein“, veranschaulicht ein Reifenexperte.

Titel für Mercedes noch nicht verloren

Bottas bestätigt die Ingenieure, dass es mit diesem Auto noch viel Lernbedarf gibt. „Wir haben noch lange nicht alles verstanden. Bis Melbourne sind allerdings auch noch zwei Wochen Zeit.“

Und selbst wenn die Heilung bis zum Saisonauftakt nicht gelingt, ist das Titelrennen nicht verloren. „Wir haben eine Basis, auf der wir aufbauen können. Ich vertraue diesem Team, dass sie die Probleme noch lösen.“ Bottas glaubt auch: „Wir werden dieses Jahr größere Entwicklungsschritte sehen als die letzten Jahre. Da ist doch noch viel Neuland mit diesen neuen Regeln.“

Mercedes AMG F1 W10: Das Barcelona-Update im Detail

Mercedes W10 - Technik - Barcelona - F1-Test - 26. Februar 2019
Stefan Baldauf 1/29 Mercedes hat den Silberpfeil zur zweiten Testwoche an allen Ecken und Enden verändert. Wir zeigen Ihnen die Updates im Detail ...
Mercedes W10 - Technik - Barcelona - F1-Test - 26. Februar 2019 Mercedes W10 - Technik - Barcelona - F1-Test - 26. Februar 2019 Mercedes W10 - Technik - Barcelona - F1-Test - 26. Februar 2019 Mercedes W10 - Technik - Barcelona - F1-Test - 26. Februar 2019 Mercedes W10 - Technik - Barcelona - F1-Test - 26. Februar 2019 Mercedes W10 - Technik - Barcelona - F1-Test - 26. Februar 2019 Mercedes W10 - Technik - Barcelona - F1-Test - 26. Februar 2019 Mercedes W10 - Technik - Barcelona - F1-Test - 26. Februar 2019 Mercedes W10 - Technik - Barcelona - F1-Test - 26. Februar 2019 Mercedes W10 - Technik - Barcelona - F1-Test - 26. Februar 2019 Mercedes W10 - Technik - Barcelona - F1-Test - 26. Februar 2019 Mercedes W10 - Technik - Barcelona - F1-Test - 26. Februar 2019 Mercedes W10 - Technik - Barcelona - F1-Test - 26. Februar 2019 Mercedes W10 - Technik - Barcelona - F1-Test - 26. Februar 2019 Mercedes W10 - Technik - Barcelona - F1-Test - 26. Februar 2019 Mercedes W10 - Technik - Barcelona - F1-Test - 26. Februar 2019 Mercedes W10 - Technik - Barcelona - F1-Test - 26. Februar 2019 Mercedes W10 - Technik - Barcelona - F1-Test - 26. Februar 2019 Mercedes W10 - Technik - Barcelona - F1-Test - 26. Februar 2019 Mercedes W10 - Technik - Barcelona - F1-Test - 26. Februar 2019 Mercedes W10 - Technik - Barcelona - F1-Test - 26. Februar 2019 Mercedes W10 - Technik - Barcelona - F1-Test - 26. Februar 2019 Mercedes W10 - Technik - Barcelona - F1-Test - 26. Februar 2019 Mercedes W10 - Technik - Barcelona - F1-Test - 26. Februar 2019 Mercedes W10 - Technik - Barcelona - F1-Test - 26. Februar 2019 Mercedes W10 - Technik - Barcelona - F1-Test - 26. Februar 2019 Mercedes W10 - Technik - Barcelona - F1-Test - 26. Februar 2019 Mercedes W10 - Technik - Barcelona - F1-Test - 26. Februar 2019 Mercedes W10 - Technik - Barcelona - F1-Test - 26. Februar 2019
Zur Startseite
Motorsport Neuigkeiten Yachten - GP Monaco - 24. Mai 2019 Die Formel 1 auf dem Wasser Yacht-Spotting GP Monaco 2019
Mehr zum Thema Mercedes AMG F1
Start - GP Spanien 2019
Neuigkeiten
Valtteri Bottas - Mercedes - Formel 1 - GP Spanien - Barcelona - 11. Mai 2019
Neuigkeiten
Valtteri Bottas - GP Aserbaidschan 2019
Neuigkeiten