Breite Front gegen Kundenautos

Foto: SpykerF1

Der Gegenwind für Toro Rosso und Super Aguri nimmt zu. Angeführt von Spyker stemmt sich eine ganze Reihe von Teams gegen den Plan, 2007 mit Autos an den Start zu gehen, die von anderen Teams entwickelt wurden.

Nach einem erfolgreichen Treffen mit Vertretern von Williams, versucht Spyker-Teamchef Colin Kolles nun auch die anderen Rennställe dazu zu bringen, sich vehement gegen den Einsatz von Kundenautos zu stemmen.

In einem Brief forderte er alle Formel 1-Teams auf, schriftlich zu bestätigen, dass sie ihre eigenen Autos für die kommende Saison bauen. Tatächlich erhielt Spyker laut "Autosport" Antwort von Ferrari, Williams, McLaren und Toyota. Die Reaktionen von Renault und BMW stehen noch aus.

Gerhard Berger: "Verstehe die Aufregung nicht"

Auch Red Bull bestätigte die Anfrage von Kolles, schließlich ist es ja das Schwesterteam Toro Rosso, das als Trittbrettfahrer das von Adrian Newey entwickelte Chassis mit verwenden will.

Toro Rosso-Eigner Gerhard Berger will die ganze Aufregung nicht verstehen: "Da scheinen einige unserer Mitbewerber ein Problem zu haben, aber ich verstehe nicht genau, worum es eigentlich geht. Letztes Jahr ging es um unseren Zehnzylinder, nun ist es das Chassis."

Kolles droht mit dem Gang vor ein Gericht

Sollte Toro Rosso in der kommenden Saison tatsächlich nahezu identische Chassis einsetzen wie Red Bull, und sollte Super Aguri mit leicht abgewandelten Honda Werksrennern von 2006 antreten, droht Spyker weiterhin mit einem Gang vor Gericht.

Während die betroffenen Rennställe unermüdlich versichern, sie würden innerhalb des Reglements operieren, glaubt Colin Kolles an einen Verstoß gegen Artikel drei des Concorde-Abkommens, wonach jedes Team nur sein eigenes geistiges Eigentum bei der Konstruktion verwenden darf.

Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Alpina B7 Biturbo 2019 Alpina B7 (2019) Untenherum mit viel mehr Druck Care by Volvo Auto-Flatrate Auto-Flatrate statt Kauf Alle Auto-Abos im Überblick
Sportwagen Ruf-Porsche CTR, Typenbezeichnung Ruf GT Auf 991-Basis mit 522 PS Ruf CTR Ruf CTR 710-PS-Hommage an den Yellow Bird
SUV Hyundai Tucson N-Line Teaser Hyundai Tucson SUV kommt auch als N-Line-Version Audi SQ5 TDI Audi SQ5 TDI V6-Diesel mit E-Lader und 347 PS
Anzeige