Button bleibt bei BAR-Honda

Foto: dpa

Frank Williams hat doch noch nachgegeben. Trotz gültigem Vertrag mit Williams, darf Jenson Button 2006 weiter für BAR-Honda an den Start gehen. Williams erhält mehrere Millionen Dollar Ablösesumme von Button.

Der Online-Dienst der britischen "Autosport" meldet, dass Jenson Button einen mehrjährigen Vertrag mit BAR-Honda geschlossen hat. Obwohl Frank Williams stets betont hat, er werde Button für kein Geld der Welt aus seinem Vertrag für 2006 entlassen, hat der Teamchef wohl nachgegeben.

Angeblich ist der neue Vertrag bereits am vergangenen Freitag geschlossen worden. Am Mittwoch (21.9.) soll der Deal offiziell verkündet werden. Button soll eine Ablösesumme in Millionenhöhe zahlen, die am Ende sein gegenwärtiger Arbeitgeber Honda übernehmen will. Bereits vor Monaten bot das BAR-Honda-Team Williams an, Button zurückzukaufen. Die Rede war von sechs Millionen Dollar.

Williams verliert zwei Fahrer in einer Woche.

Mit dem Verbleiben von Button ist das BAR-Team zusammen mit Rubens Barrichello nun komplett. Williams hat somit innerhalb einer Woche Button und Nick Heidfeld ziehen lassen. Lediglich Mark Webber steht noch bei Frank Williams unter Vertrag. Doch auch dem Australier werden Wechselwünsche nachgesagt.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim Truma adv. Gasregler/-filter Truma Neuheiten Neue Gasregler und Gasfilter
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote