Button-Wechsel

Williams-BMW droht Rechtsstreit

Foto: dpa

Der spektakuläre Wechsel des Formel-1-Piloten Jenson Button von BAR-Honda zu Williams-BMW in der kommenden Saison droht zum Rechtsstreit zu werden.

BAR-Teamchef David Richards versicherte in einem Interview mit der Tageszeitung "Die Welt": "Wir haben mit ihm einen gültigen Vertrag bis Ende 2005. Das hat auch jetzt das Genfer Notarbüro CRB bestätigt, bei dem alle Formel-1-Verträge deponiert werden müssen."

Williams: Wir sind juristisch auf der sicheren Seite

Eine Williams-Sprecherin erklärte dagegen: "Wir hätten Jenson nicht verpflichtet, wenn wir uns in dem Fall juristisch nicht sicher wären. Wir sind uns sicher, dass er 2005 für uns fahren wird." Buttons Management habe schon vor dem Großen Preis von Deutschland in Hockenheim das Team darauf hingewiesen, dass der Vertrag mit BAR eine Möglichkeit lasse, dass der 24 Jahre alte Brite bereits in der nächsten Saison zu Williams wechseln könne.

Williams-BMW hatte am Donnerstag die Verpflichtung Buttons bekannt gegeben. Er und der vor gut einer Woche geholte Australier Mark Webber ersetzen bei den Weiß-Blauen 2005 Ralf Schumacher (zu Toyota) und Juan Pablo Montoya (zu McLaren-Mercedes). Buttons Vertrag läuft über zwei Jahre. Die Sprecherin erklärte zudem, das Team hätte die Angelegenheit "lieber nicht in der Öffentlichkeit behandelt", aber Richards habe sich an die Medien gewandt.

Richards: "Wir klären alles"

Richards kündigte in dem Blatt an: "Wir klären alles." Er führe "das ganze Theater" auf Buttons Alter zurück. Der Pilot selbst hatte am Wochenende seinen Wechsel damit begründet, dass er mit Williams-BMW die besseren Chancen habe, Weltmeister zu werden.

Der BAR-Teamchef verneinte, mit dem zweimaligen Champion Mika Häkkinen über ein Comeback verhandelt zu haben. "Ich habe nicht mit ihm gesprochen und habe auch nicht die Absicht, mit ihm zu sprechen. Es gibt auch im Team niemanden, der dazu autorisiert ist." Allerdings hatte Richards den 2001 zurückgetretenen Finnen vor kurzem zu einer Rallye eingeladen.

Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Bentley Continental GT V8 2019 Bentley Continental GT V8 (2020) Neue Einstiegsmotorisierung für den Gran Turismo Bugatti Galibier Bugatti-Zukunft Zweites Modell wird ein Elektroauto sein
Sportwagen Mosquito Mosquito Supersportwagen 18 Modelle für LeMans F-Type Jaguar Lister LFT-C Cabrio Lister LFT-C mit biestigen 666 PS Dieses Cabrio wird nur 10 Mal gebaut
SUV Erlkönig Dacia Duster Prototyp (Alpine SUV) Mysteriöser Dacia Duster Elektro-Prototyp Testet Renault hier ein Alpine-E-SUV? Porsche Cayenne Coupé Porsche Cayenne Coupé (2019) Sportliche Lifestyle-Version des SUV
Anzeige