Carlos Sainz - Toro Rosso - Formel 1-Test - Barcelona - 19. Februar 2015 xpb
Toro Rosso - STR10 - Formel 1 - Barcelona Test 2015
Toro Rosso - STR10 - Formel 1 - Barcelona Test 2015
Toro Rosso - STR10 - Formel 1 - Barcelona Test 2015
Toro Rosso - STR10 - Formel 1 - Barcelona Test 2015 21 Bilder

Sie haben das Limit frei verfügbarer Artikel für diesen Monat erreicht.

Registrieren und kostenlos weiterlesen

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Carlos Sainz über neuen ToroRosso: "Gleich die erste Runde ein gutes Gefühl"

Carlos Sainz über neuen ToroRosso "Gleich die erste Runde ein gutes Gefühl"

Carlos Sainz kann wieder strahlen. Nach seinem Unfall am achten Testtag verlief der neunte durchweg positiv. Der runderneuerte Toro Rosso STR10 ist ein voller Erfolg. "Ich habe gleich in der ersten Runde gespürt, dass wir viel mehr Grip haben."

Carlos Sainz junior liegt in der Zeitentabelle des neunten Testtages in diesem Winter zwar nur auf Platz 7, doch der Spanier war bester Stimmung. Und das obwohl ihm ein Motorproblem zwei Stunden und 13 Minuten von seinem Testprogramm geklaut hatte. "Eigentlich hatte ich damit gerechnet, dass der Tag für mich gelaufen ist. Aber die Mechaniker haben ein Wunder vollbracht. Es war eine schöne Überraschung, dass ich zum Schluss noch auf zwei Stints gehen konnte."

Und der erste brachte aus dem Stand mit 1.26,962 Minuten eine persönliche Tagesbestzeit. Und die Erkenntnis, dass der runderneuerte ToroRosso funktioniert. „Das Auto hat sich von der ersten Runde an gut angefühlt. Das ist immer ein gutes Zeichen. Gratulation an unsere Aerodynamikabteilung in Bicester. Ich spüre mehr Abtrieb, mehr Grip, eine bessere Fahrzeugbalance.“

Alle im ToroRosso-Umfeld verbessert

Der Tag im umgebauten Toro Rosso STR10 (siehe seperate Story) begann für Sainz mit Aerodynamik-Testfahrten. "Ich bin ungefähr 25 Runden mit konstantem Speed um die Strecke gefahren und habe Daten für die Ingenieure gesammelt. Als ich dann zum ersten Mal Gas gegeben habe, habe ich an der Box in viele zufriedene Gesichter geschaut. Alle waren überrascht, dass das neue Paket so problemlos funktioniert. Es ist ganz klar ein besseres Auto."

Trotzdem traut sich Sainz keine Aussage zu, wo der Toro Rosso im Vergleich zur Konkurrenz steht. "In unserem Umfeld sind alle deutlich besser geworden. Lotus, Sauber, auch wir. Deshalb ist es sehr schwer, uns richtig einzuordnen."

Zur Formel-1 Startseite
Formel 1 Aktuell Ferrari - Nasenkamera - Barcelona-Test 2015 Streit um Kamera-Befestigungen Ferrari zeigt gleichen Trick wie Mercedes

Ferrari und Mercedes mussten auf Wunsch der FIA die Halterungen der...

Mehr zum Thema Scuderia Alpha Tauri
Max Verstappen - Red Bull - Formel 1 - GP England - 2. Juli 2022
Aktuell
Carlos Sainz - Ferrari - GP England 2022
Aktuell
George Russell - Mercedes - Formel 1 - GP England - 1. Juli 2022
Aktuell
Mehr anzeigen