Piloten fragen Charlie Whiting

Welche Linie zählt am Start?

Lewis Hamilton - Formel 1 - 2016 Foto: xpb 106 Bilder

Im Fahrerbriefing zum GP Malaysia stand FIA-Rennleiter Charlie Whiting im Kreuzfeuer der Piloten. Wie schnell darf ich bei doppelt Gelb fahren? Wann darf ich bei gelben Flaggen überholen? Welche Linie gilt in der Startbox? Whiting gab ihnen die Antworten.

Das Fahrerbriefing am Freitag vor dem GP Malaysia zählte zu den längeren seiner Art. Die Piloten hatten viele Fragen, und FIA-Rennleiter Charlie Whiting stand ausgiebig Rede und Antwort.

Die meiste Zeit nahm die Frage von Sergio Perez in Anspruch, der wissen wollte, um wie viel langsamer in Zukunft bei doppelt geschwenkter gelber Flagge fahren müsse. Er fühlte sich in Singapur als Opfer, weil er in einer 100 km/h schnellen Kurve um 13 km/h langsamer gefahren war und trotzdem 5 Startplätze zurück musste.

Whiting bot den Fahrern folgende Lösung an: Geht davon aus, dass ihr bei doppelt geschwenkt Gelb eure Rundenzeit verliert. Es macht also keinen Sinn zu versuchen, sich mit Halbgas durch die Gefahrenstelle zu mogeln.

Überholen unter Gelb nur mit Erlaubnis

Auch die zweite Frage betraf die gelbe Flagge: Darf man ein anderes Auto bei einfach Gelb überholen, wenn es offensichtlich langsamer unterwegs ist? In diesem Fall gilt die Regel, dass normalerweise die FIA gefragt werden muss, ob Überholen in dem speziellen Fall gestattet ist.

McLaren hatte das in der erste Runde des GP Singapur gemacht, als Valtteri Bottas mit einem Reifenschaden langsam um die Strecke schlich. Jenson Button bekam auf die Anfrage die Freigabe. Dabei hätte er in dem speziellen Fall gar nicht fragen müssen. Die FIA lässt Überholen zu, wenn das andere Auto offensichtlich beschädigt ist. Was bei einem Reifenschaden zutrifft.

Wo muss das Auto stehen?

Diskussionen gab es auch, wo die Fahrer beim Start stehenbleiben müssen. Ist die weiß umrandete Startbox relevant oder der gelbe Strich, der den Piloten als Orientierung dient? Max Verstappen war in Spa über die gelbe Linie gerollt.

Whiting stellte klar, dass die gelbe Linie überschritten werden darf, solange die beiden Vorderräder noch in der Startbox stehen. Zwischen gelber und weißer Linie sind aber nur 80 Zentimeter. Man sollte also nicht zu viel riskieren.

Ein Thema musste wegen der vielen Fragen verschoben werden. Pirelli wollte den Fahrern erste Ergebnisse der Testfahrten mit den breiten Reifen präsentieren und die beteiligten Fahrer um ihre Meinung bitten. Die Pirelli-Demonstration wurde auf den GP Japan verlegt.

Neues Heft
Top Aktuell Force India - Esteban Ocon - Sergio Perez - GP Brasilien 2018 Durchhänger für Force India Nur 16 Punkte aus sechs Rennen
Beliebte Artikel Formel 1-Auto 2017 - Dimensionen Neue Formel 1-Regeln für 2017 Das ändert sich zur Saison 2017 Sergio Perez - Force India - Formel 1 - GP Singapur - 17. September 2016 Perez kassiert 8 Strafplätze Bezahlt Perez für Rosberg?
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu