Cosworth entlässt 150 Leute

Foto: Daniel Reinhard

Wegen der neuen Motorenregeln reduziert der Motorenhersteller die Mannschaft. Laut der britischen "Autosport" sollen zum Ende der laufenden Formel 1-Saison 40 Prozent der Belegschaft entlassen werden.

In Northampton sollen 2007 deutlich weniger Motorenbauer beschäftigt werden als bisher. Da die Sporthoheit FIA die Motorentechnik für die kommende Saison einfrieren will, fallen zahlreiche Kapazitäten im Bereich Entwicklung weg. "Wir haben die Zahl noch nicht endgültig festgelegt, aber sicherlich werden wir unsere Belegschaft reduzieren," sagt Geschäftsführer Bernhard Ferguson. Als Begründung nannte das Unternehmen neben den entfallenden Entwicklungsarbeiten auch die wachsenden Laufzeiten der Motoren.

Außerdem fehlt es dem englischen Motorenspezialisten momentan auch an Kundschaft. Williams rüstet 2007 auf Toyota um, bei Toro Rosso sind Ferrari-Motoren im Gespräch. Zur Zeit bleiben der Cosworth-Spitze nur Verhandlungen mit MF1 und den Neulingen von Prodrive.

"Was gerade bei uns geschieht, wird bei allen Motorenherstellern eintreten. Vielleicht reagieren wir nur schneller, aber mit Sicherheit werden die anderen folgen", sagt Ferguson. Die für die Champcar-Serie gegründete amerikanische Cosworth-Niederlassung von Besitzer Kevin Kalkhoven ist von dem Personalabbau nicht betroffen.

Neues Heft
Top Aktuell Max Verstappen - Red Bull - GP Brasilien 2018 Red Bull dominiert den Sonntag Das Geheimnis der guten Rennpace
Beliebte Artikel Max Verstappen - GP Bahrain 2018 Verstappen in der Bande 150-PS-Schub sorgt für Crash Motorenstreit Mosley spricht Machtwort
Anzeige
Sportwagen Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 450 SEL 6.9 W116 (1979) Wiesenthal Mercedes-Sammlung Wiesenthal 450 SEL 6.9 aus Erstbesitz Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu