Sebastian Vettel - Ferrari - GP Abu Dhabi 2015 Reinhard
Nico Rosberg - Mercedes - GP Abu Dhabi 2015
Lewis Hamilton - Mercedes - GP Abu Dhabi 2015
Hamilton & Rosberg - GP Abu Dhabi 2015
Hamilton & Rosberg - GP Abu Dhabi 2015 29 Bilder

Crazy Stats GP Abu Dhabi 2015

19 Mal die deutsche Hymne

Mit dem GP Abu Dhabi ging ein Formel 1-Jahr zu Ende, in dem jede Menge Rekordmarken aufgestellt wurden. In unseren Crazy Stats finden Sie wie nicht nur die verrücktesten Zahlen vom Rennen in der Wüste sondern auch die irrsten Statistiken zur kompletten Saison.

Das Formel 1-Jahr 2015 wird nicht als die spannendste Saison aller Zeiten in die Annalen eingehen. Der Weltmeister stand schon 5 Rennen vor dem Finale fest. Doch für Statistiker hatte die Saison ein Highlight nach dem anderen zu bieten. Bis zum Ende wurde eine Bestmarke nach der anderen geknackt. Die Mercedes-Dominanz sorgte wieder einmal dafür, dass die Rekordbücher umgeschrieben werden müssen.

Die verrücktesten F1-Statistiken des Jahres

Obwohl der Weltmeister aus England kommt, können sich die deutschen Fans nicht beklagen. Bei jedem der 19 Rennen wurde auf dem Podium die deutsche Nationalhymne gespielt - entweder für Nico Rosberg oder Sebastian Vettel - oder den siegreichen Konstrukteur Mercedes. Zuletzt gab es das 1993, als die englischen Teams die Siege unter sich ausmachten.

Rosberg stand alleine 15 Mal auf dem Podium in dieser Saison. In der Formel 1-Historie wurden zuvor immer alle Fahrer auch am Ende Weltmeister, die so viele Pokale abräumen konnten. Und Rosberg hat dieses "Kunststück" nun schon zum zweiten Mal geschafft, ohne das ganz große Ziel zu erreichen.

In unseren Crazy Stats verraten wir, welche Bestmarken Mercedes als Team übertroffen hat, was die Zahlenkombination 20-30-30 für Kimi Räikkönen bedeutet und welche Alonso-Leistung Sebastian Vettel exakt kopiert hat.

Motorsport Aktuell Sebastian Vettel - GP Brasilien 2015 Crazy Stats GP Brasilien 2015 Vettel besser als im Meisterjahr

Die Action auf der Strecke ließ in Brasilien etwas zu wünschen übrig.

Das könnte Sie auch interessieren
Sebastian Vettel - GP Japan 2019
Aktuell
Carlos Sainz - McLaren - Formel 1 - GP Japan - Suzuka - 11. Oktober 2019
Aktuell
Kevin Magnussen - GP Japan 2019
Aktuell