Sebastian Vettel - GP Australien 2017 Wilhelm
Kimi Räikkönen - GP Australien 2017
Sebastian Vettel - GP Australien 2017
Jolyon Palmer - GP Australien 2017
Podium - GP Australien 2017 31 Bilder

Crazy Stats GP Australien 2017

Seb-Sieg keine Überraschung

In Australien ist die Formel 1 in eine neue Ära gestartet. Da kamen Zahlenfreunde natürlich ganz auf ihre Kosten. Wir haben die interessantesten Statistiken in unsere Crazy Stats gepackt.

Die neue Formel 1 sollte das schnellste und spektakulärste sein, was die Fans jemals an Rennsport gesehen haben. Doch beim Saisonstart in Australien konnten noch nicht alle Zuschauer überzeugt werden. 32 Überholmanöver weniger als im Vorjahr sprechen eine deutliche Sprache. Aber vielleicht kommt das Spektakel ja noch bei den nächsten Rennen.

Startabbruch führt zu kürzestem Australien-Rennen

Das Versprechen der schnellsten Autos aller Zeiten konnte auch nur bedingt eingehalten werden. Mit einer Gesamtzeit von 1:24.11,672 h war es immerhin das kürzeste Formel 1-Rennen im Albert Park aller Zeiten. Der Rekord aus dem Jahr 2004 wurde um 4 Sekunden unterboten.

Allerdings wurde dabei auch etwas geschummelt. Wegen des Startabbruchs zählten Statistiker eine Rennrunde weniger. So lag Vettels Durchschnittsgeschwindigkeit (215,408 km/h) über die Distanz deutlich unter dem Bestwert von Michael Schumacher (219,010 km/h) von 2004.

Allerdings muss man an dieser Stelle auch festhalten, dass die Autos von damals ohne den Vorteil des Nachtankens nicht mit der heutigen Generation mithalten könnten. Das zeigt auch der neue absolute Rundenrekord, den Lewis Hamilton im Qualifying aufstellen konnte.

Vettel reiht sich perfekt in Siegerliste ein

Dass es am Ende mit Sebastian Vettel einen Sieger gab, der schon seit anderthalb Jahren nicht mehr ganz oben auf dem Treppchen stand, kam für viele überraschend. Doch nach Siegen von Sébastien Bourdais beim IndyCar-Auftakt, von Sébastien Ogier beim ersten Rallye-WM-Lauf und von Sébastien Buemi zum Formel E-Saisonstart war es eigentlich klar, dass auch in der Formel 1 ein Seb am Ende triumphieren würde.

In unseren Crazy Stats haben wir noch viele weitere interessante Zahlen zum GP Australien gesammelt. Wussten Sie zum Beispiel, dass Valtteri Bottas mit dem Start im Albert Park einen Rekord verloren hat. Oder dass Red Bull in Australien traditionell nur mit einem Auto in der Startaufstellung steht. Und was Lewis Hamilton und Ayrton Senna so alles gemeinsam haben, verraten wir ebenfalls in der Galerie.

Motorsport Aktuell Sebastian Vettel - GP Australien 2017 Fahrer-Noten GP Australien 2017 Vettel und Alonso räumen erste 10er ab

Sebastian Vettel ebnete mit einem perfekten Australien-Wochenende den Weg...

Mehr zum Thema Sebastian Vettel
Sebastian Vettel - GP Italien - 2019
Aktuell
Sebastian Vettel - GP Italien 2019
Aktuell
Sebastian Vettel - Ferrari  - Formel 1 - GP Italien - Monza - 7. September 2019
Aktuell