Sebastian Vettel - GP Bahrain 2019 Jerry André

Crazy Stats GP Bahrain 2019

Pleiten als gutes Omen für Vettel

Sebastian Vettel hat sich den Saisonstart sicher etwas anders vorgestellt. Für Statistik-Fans waren die beiden Mercedes-Doppelsiege dagegen ein Grund zu feiern. Wir haben die interessantesten Zahlen zum GP Bahrain in den Crazy Stats gesammelt.

Nach den Testfahrten haben alle Experten einen Durchmarsch von Ferrari prognostiziert. Doch nach zwei Rennen steht es nach WM-Punkte 43:26 für Mercedes. Das sieht auf den ersten Blick nach einer herben Klatsche aus. Doch so klar wie der Abstand im Klassement scheint, war es nicht.

Nach dem kurzen Formtief in Australien präsentierte sich Ferrari in Bahrain wieder voll auf der Höhe. Sowohl was die Qualifying-Pace angeht als auch beim Speed im Rennen war zumindest Charles Leclerc in einer eigenen Liga. Nur ein Problem mit dem Motor verhinderte, dass sich der 21-jährige Monegasse zum jüngsten Ferrari-Rennsieger aller Zeiten krönte.

Doppel-Doppelsieg für Mercedes

Wegen der im Vergleich zur Konkurrenz schwachen Pace fiel der Jubel beim Silberpfeil-Team etwas gedämpfter aus als normalerweise. Dabei hätte Mercedes allen Grund zum Feiern gehabt. Zwei Doppelsiege zum Start einer Saison – das schaffte das deutsch-britische Werksteam in der Formel 1 noch nie.

Charles Leclerc - Formel 1 - GP Bahrain 2019
Motorsport Images
Die Statistiker notierten die erste Pole Position für Charles Leclerc - es war eine ganz besondere.

Auch für Sebastian Vettel brachten die ersten beiden Rennen zwei sehr ungewohnte Resultate. Der Heppenheimer verpasste zweimal in Folge das Podium. Dass er so lange auf einen Pokal warten musste, ist schon neun Jahre her. Allerdings muss das kein schlechtes Omen sein: 2010 gewann Vettel nach dem schwachen Start am Ende des Jahres noch den WM-Titel.

Statistik macht Vettel Hoffnung

Und dass ein guter Start keine Garantie für eine Meisterfeier ist, musste Vettel erst in der letzten Saison erleben. 2018 gewann der Ferrari-Pilot sowohl in Australien als auch in Bahrain. Und am Ende hatte doch wieder Lewis Hamilton die Nase vorne. Vielleicht kann Vettel ja dieses Jahr den Spieß umdrehen.

Wenn Sie wissen wollen, welcher Fahrer als zehnter Pilot überhaupt die 1.000-Punkte-Marke überschritten hat, schauen Sie doch mal in unsere Galerie. In den Crazy Stats verraten wir Ihnen auch, welcher Fahrer bei seiner ersten Pole Position noch jünger war als Charles Leclerc, wie oft ein Rennen hinter dem Safety-Car beendet wurde und warum Daniel Ricciardo keine Führungsrunde gutgeschrieben wurde.

Crazy Stats GP Bahrain 2019: Die verrückten Zahlen vom Nachtrennen

Lewis Hamilton - Formel 1 - GP Bahrain 2019
Lewis Hamilton - Formel 1 - GP Bahrain 2019 Hamilton & Bottas - Formel 1 - GP Bahrain 2019 Mercedes - Formel 1 - GP Bahrain 2019 Start - Formel 1 - GP Bahrain 2019 23 Bilder
Motorsport Aktuell Sebastian Vettel - GP Brasilien 2019 GP Brasilien 2019 - Ergebnis Training 2 Ferrari-Duo knapp an der Spitze

Sebastian Vettel fuhr im zweiten Brasilien-Training die Bestzeit.

Mehr zum Thema GP Bahrain (Formel 1)
Renault - Formel 1 - GP Bahrain - 2019
Aktuell
Mercedes - Formel 1 - GP Bahrain - 2019
Aktuell
Lando Norris - GP Bahrain 2019
Aktuell