Hamilton & Bottas - GP Belgien 2020 xpb
Lewis Hamilton - GP Belgien 2020
Lewis Hamilton - GP Belgien 2020
Lewis Hamilton - GP Belgien 2020
Lewis Hamilton - GP Belgien 2020 28 Bilder

Crazy Stats GP Belgien 2020

Formel 1 so langweilig wie nie?

Die Spannung in der Formel 1 lässt aktuell etwas zu wünschen übrig. Nur Statistiker haben Spaß daran, wie Lewis Hamilton die Rekordbücher umschreibt. Ferrari ist dagegen historisch schwach. Wir haben die Zahlen in den Crazy Stats.

Der Grand Prix von Belgien ist normalerweise ein Garant für Spannung und Action. Eine Strecke vom alten Schlag, auf der Fahrfehler die Regel und nicht die Ausnahme sind. Gespickt mit langen Geraden, auf denen sich die Helden in ihren Rennwagen immer wieder spektakuläre Windschattenschlachten liefern.

Doch die 2020er Ausgabe des Klassikers wird den Fans wohl nicht lange in Erinnerung bleiben. Höchstens der spektakuläre Crash von Antonio Giovinazzi in der zehnten Runde ließ die Zuschauer an den TV-Bildschirmen kurz vom Sofa aufschrecken. Für den Strategie-Poker war die frühe Safety-Car-Phase allerdings Gift. Fast alle Teams entschieden sich für die gleiche Einstopp-Taktik.

Die ersten drei Positionen veränderten sich während der 44 Rennrunden vom Start bis zum Ziel überhaupt nicht. So etwas gab es bisher in 1.025 Grands Prix erst zum achten Mal. Am Ende zeigte sich das gewohnte Bild. Ein Podium mit Lewis Hamilton, Valtteri Bottas und Max Verstappen sahen die Fans nun zum fünften Mal in den letzten sechs Rennen.

Lewis Hamilton - GP Belgien 2020
xpb
Hamilton, Bottas, Verstappen - und dann lange nichts.

Hamilton überholt Schumacher

Die einzigen, die sich an der aktuellen Mercedes-Dominanz erfreuen, sind die Statistiker. Hamilton schnappt sich einen Rekord nach dem anderen. In Spa verlor Michael Schumacher eine weitere Bestmarke. So überholte Hamilton in Runde 27 des Belgien-GPs seinen Mercedes-Vorgänger im Fernduell um die meisten Führungskilometer der F1-Geschichte.

Auch die Leistung von Ferrari kann man fast schon historisch nennen – allerdings historisch schlecht. Das letzte Mal verpassten beide rote Rennwagen vor gut sechs Jahren die dritte Quali-Runde. Ein schlechteres Resultat als die Plätze 13 und 14 für Sebastian Vettel und Charles Leclerc stand zuletzt vor zehn Jahren in den Ergebnislisten.

Für die Masochisten unter den Tifosi haben wir in der Galerie noch genauere Daten zur Ferrari-Pleite. Außerdem blicken wir schon mal auf die nächsten Rekorde, die Hamilton vor der Brust hat. Dazu gibt es auch noch einige "Crazy Stats" zur überraschend starken Vorstellung von Renault.

Mehr zum Thema GP Belgien (Formel 1)
Lewis Hamilton - GP Belgien 2020
Aktuell
Ferrari - GP Belgien 2020
Aktuell
Ferrari - GP Belgien 2020 - Formel Schmidt Teaser
Aktuell