Crazy Stats GP Brasilien 2012

Bei Schumi schließt sich der Kreis

Michael Schumacher & Sebastian Vettel - GP Brasilien 2012 Foto: Wilhelm 40 Bilder

Im großen Saisonfinale von Interlagos ging es drunter und drüber. Auch die Statistiker kamen mit dem sortieren der Zahlen kaum noch nach. Am Ende gab es einige verrückte und kuriose Zufälle in den Daten. Wir haben die kuriosesten Fakten in unserer Rubrik Crazy Stats gesammelt.


Es war schon vor dem Saisonfinale klar, dass der Grand Prix von Brasilien ein Festmahl für Statistiker werden würde. Zum sechsten Mal in acht Jahren wurde in Interlagos der Titel vergeben. Michael Schumacher feierte im 307. Rennen zum zweiten Mal in Sao Paulo Abschied. Da mussten sich einige verrückte Konstellationen ergeben. Dass es am Ende aber zu kurios wurde, hätte wohl niemand geglaubt.

Schumi mit Glückszahl sieben

Beginnen wir beim Thema Schumi. Der Rekordmeister, der mit dem Silberpfeil mit der Nummer sieben unterwegs war, landete am Ende auf Rang sieben. Und wo hat er seine Formel 1-Karriere 1991, damals noch bei Jordan, in Spa begonnen? Richtig, ebenfalls auf Startplatz sieben.

Damals fuhr er nur sechs Rennen bis zum Saisonende und holte vier Punkte. Das reichte zu Rang 14 in der WM-Wertung. Es war die schlechteste Platzierung seiner Karriere. Hätte Schumi am letzten Rennwochenende des Jahres 2012 aber nicht gepunktet, wäre er nur auf Rang 15 gelandet – obwohl er alle 20 Rennen fahren durfte. Aber auch über Rang 13 in der Endabrechnung wird sich der Rekordmann sicher nicht freuen können.

Sieger-Fluch auf McLaren?

Nicht nur bei Schumi, auch bei McLaren schloss sich ein Kreis. Das Team aus Woking begann das Jahr wie es beendet wurde - mit einer Doppel-Pole und einem Button-Sieg. Dazwischen schien aber ein Fluch auf den Chrompfeilen zu lasten. Auf alle Siege - sowohl von Hamilton als auch Button - folgte immer jeweils ein Ausfall. Das nächste Rennen nach dem Button-Sieg in Sao Paulo folgt allerdings erst 2013 in Australien. Das sollten sie beachten, falls sie auf den Briten wetten wollen.

Die verrückte Serie von Hamilton startete übrigens schon mit dem Sieg in Abu Dhabi 2011, dem ein Ausfall in Brasilien folgte. Bei Hamilton war zuletzt übrigens nicht nur das Rennen danach verflucht. Bei seinen letzten drei Siegen (Ungarn, Italien, USA) war er auch jeweils beim Rennen zuvor ausgefallen. Zufälle gibt's. Was sich in Brasilien und der Saison 2012 sonst noch an Rekorden und verrückten Statistiken zusammengekommen ist, sagen wir Ihnen in den Crazy Stats in der Fotogalerie.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek Skydancer Apero (2019)
CARAVANING
Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote