Pierre Gasly - GP England 2019 Motorsport Images

Crazy Stats GP England 2019

Der schnellste Pitstop aller Zeiten

Das zehnte Saisonrennen in Silverstone dürfte den Fans noch lange in Erinnerung bleiben. Auch für Statistikfreunde war der britische Grand Prix ein Fest. Wir haben die bemerkenswerte Zahlen und Fakten gesammelt.

In der Formel 1 kommt es bekanntlich stets auf Präzision und das richtig Timing an. Das gilt aber nicht nur für die Fahrer, die im Rennen ans Limit gehen, sondern auch für die Mechaniker. Zwar sind Reifenwechsel in der Ära der Einstopp-Rennen mittlerweile ein seltenes Ereignis geworden, dennoch ist auch hier der Fortschritt klar zu erkennen.

In Silverstone konnten die Statistiker wieder mal einen Rekord bestaunen. Pierre Gasly wurde von den Red-Bull-Schraubern so schnell abgefertigt wie nie ein Fahrer zuvor. Das Auto des Franzosen stand bei seinem zweiten Besuch in der Boxengasse gerade einmal 1,91 Sekunden still, während die alten Soft-Reifen gegen neue Gummis der harten Mischung ausgetauscht wurden.

Pierre Gasly - GP England 2019
Motorsport Images
Wenn ein Red Bull in die Boxengasse abbiegt, dann muss man immer mit neuen Rekorden rechnen.

Alter Rekord mit dünneren Reifen

Damit wurde der bestehende Rekord um eine Hundertstel unterboten. Die alte Bestmarke hatte übrigens ebenfalls Red Bull aufgestellt. Mark Webber war 2013 beim US-Grand-Prix in Austin in 1,92 Sekunden abgefertigt wurden. Diese Marke hatte Williams 2016 zwischenzeitlich egalisieren können. Bei Felipe Massa dauerte der schnelle Gummi-Service ebenfalls 1,92 Sekunden.

Eigentlich hatte man gedacht, dass die alten Rekorde gar nicht mehr in Gefahr geraten. 2017 hatte Pirelli die Reifen an der Vorderachse nämlich um sechs Zentimeter verbreitert, an der Hinterachse kamen sogar acht Zentimeter dazu. Mit den deutlich schwereren Walzen gingen die Boxenstopp-Zeiten zunächst im Schnitt um fast eine halbe Sekunde nach unten.

Doch nach und nach robbten sich die Mechaniker wieder auf das alte Niveau, bis Red Bull nun den neuen Allzeit-Rekord aufstellte. Ganz überraschend kam das Ereignis aber nicht. Die Schrauber aus Milton Keynes sind schon das ganze Jahr gut drauf. Der erste Reifenwechsel von Teamkollege Max Verstappen in Silverstone war mit 1,96 Sekunden nur einen Tick langsamer. Das reichte, um Charles Leclerc in der Boxengasse zu überholen.

Schnellste Boxenstopps von Red Bull

Dieses Jahr gab es überhaupt erst drei Boxenstopps unter der Zwei-Sekunden-Schallmauer. Williams hatte am Auto von Robert Kubica beim GP Frankreich den alten Saisonbestwert von 1,97 Sekunden aufgestellt. In der offiziellen DHL Boxenstopp-Wertung liegt Red Bull übrigens mit 266 Punkten einsam in Führung, vor Williams (188), Ferrari (179) und McLaren (152).

In den Crazy Stats in der Galerie haben wir noch weitere interessante Zahlen zum Rennen in Silverstone gesammelt. Wir verraten Ihnen, wer der einzige Fahrer ist, der mehr Heimsiege landen konnte als Lewis Hamilton, wann es im Qualifying zuletzt so knapp zur Sache ging wie in England und welcher Pilot aktuell die längste Podiumsserie aufweist.

Crazy Stats GP England: Die Zahlen zum Rennen in Silverstone

Lewis Hamilton - GP England 2019
Lewis Hamilton - GP England 2019 Mark Webber - GP Brasilien 2011 Lewis Hamilton - GP England 2019 Alex Albon & Lando Norris - GP England 2019 24 Bilder
Motorsport Aktuell Pirelli - Mercedes - GP Österreich 2019 - Spielberg Schmidts F1-Blog zu den Reifen Schafft die Reifenmarkierungen ab

Der Vorschlag von Renault stößt bei Michael Schmidt auf offene Ohren.

Mehr zum Thema GP England (Formel 1)
Ferrari - Technik - Juli/August 2019
Aktuell
Verstappen vs. Leclerc - GP England 2019
Aktuell
Mercedes - Formel 1 - GP England 2019
Aktuell