Lewis Hamilton - GP Frankreich 2018 Wilhelm
Lewis Hamilton - GP Frankreich 2018
Lewis Hamilton - GP Frankreich 2018
Hamilton& Vettel - GP Frankreich 2018
Lewis Hamilton - GP Frankreich 2018 26 Bilder

Crazy Stats GP Frankreich 2018

Spielberg-Podium praktisch fix

Der Grand Prix von Frankreich bekam durch die frühe Kollision von Vettel und Bottas zusätzliche Würze. Am Ende konnte das Ergebnis auch Statistiker zufriedenstellen. Wir haben die kuriosen Zahlen und wagen eine Prognose für Spielberg.

Erinnern Sie sich noch an die ersten Jahre der aktuellen Hybrid-Motoren-Formel, als Mercedes alles in Grund und Boden fuhr? Für den Rest des Feldes blieben nur noch die Krümel übrig. Doch auch wenn Lewis Hamilton in Frankreich gewinnen und die WM-Führung zurückerobern konnte, haben sich die Zeiten geändert. Ferrari und Red Bull sind deutlich näher dran am Platzhirsch. Aktuell fahren die drei Top-Teams fast auf einem Niveau.

Top-Teams teilen die Pokale

Bester Beweis für die Ausgeglichenheit der großen Drei ist der Blick auf die Verteilung der Podiumsplätze in den vergangenen drei Rennen. Sowohl in Monaco, als auch in Kanada und jetzt in Frankreich teilten sich Mercedes, Red Bull und Ferrari brüderlich die Stufen auf dem Podest auf. Für jeden Rennstall gab es jeweils einen Sieg, einen zweiten und einen dritten Platz.

Aber nicht nur die Autos der drei Marktführer konnten eine unglaubliche Leistungsdichte aufweisen. Auch die Fahrer sorgten für Abwechslung. Von den 9 Pokalen, die es in den letzten drei Rennen zu gewinnen gab, sicherte sich jeder, der sechs Top-Piloten mindestens einen. Hamilton, Vettel und Verstappen durften je zweimal an der Siegerehrung teilnehmen.

Vierter Teil der Podiumsserie in Spielberg?

Bottas, Ricciardo & Räikkönen - GP China 2018
sutton-images.com
Geht es nach der Serie, dann sind in Spielberg Bottas, Ricciardo und Räikkönen dran.

Jetzt kommen wir zum kuriosen Teil: Die drei genannten Piloten, die je zweimal aufs Treppchen fuhren, hatten auf dem Podium immer zwei andere Sparringspartner für die Spritzduelle mit der Champagner-Flasche. Vettel, Hamilton und Verstappen haben also je einmal mit allen 4 Piloten der Konkurrenz-Teams abgefeiert.

In Spielberg könnte das Ganze noch auf die Spitze getrieben werden. Es gibt eine Konstellation, bei der die verrückte Serie noch ein weiteres Rennen Bestand hätte: Wenn Räikkönen, Bottas und Ricciardo auf dem Podium stehen, dann hätten sich die 6 Piloten der Top-Teams alle Pokale in den vier Rennen wirklich gleichmäßig geteilt. Wer diese Podiumsbesetzung für unwahrscheinlich hält, muss nur zwei Monate zurückblicken. Beim Rennen in Shanghai wurde nämlich Ricciardo vor Bottas und Räikkönen abgewinkt.

Crazy Stats GP Frankreich

In der Galerie haben wir noch weitere interessante „Crazy Stats“ für Sie zusammengesammelt. So verraten wir zum Beispiel, warum 14 Punkte Rückstand nach 8 Rennen kein schlechtes Omen für Vettel sein müssen, welchen neuen Rekord Räikkönen in Le Castellet aufgestellt hat und wann Sauber zuletzt so gut im Qualifying unterwegs war.

Motorsport Aktuell Lewis Hamilton - GP Frankreich 2018 Fahrernoten GP Frankreich 2018 Erst Selbstkritik, dann Note 10

Lewis Hamilton hat sich für seine Leistung beim GP Kanada selbst in die...

Mehr zum Thema GP Frankreich (Formel 1)
Ferrari - Technik - GP Österreich 2019
Aktuell
Manor Marussia - Formel 1 - GP USA - Austin - 22. Oktober 2015
Aktuell
Daniel Ricciardo - GP Frankreich 2019
Aktuell