Sebastian Vettel - GP Italien - 2019 Wilhelm
Charles Leclerc - GP Italien 2019
Michael Schumacher - GP Italien 1996
Ferrari - GP Italien 2019
Charles Leclerc - GP Italien 2019 24 Bilder

Crazy Stats GP Italien 2019

Vettel neuer Rekord-Punktejäger

Statistiker konnten nur sieben Tage nach dem ersten Sieg von Charles Leclerc direkt Erfolg Nummer zwei für den Monegassen notieren. Sebastian Vettel punktete dagegen nur in der Sünderkarteil. Wir haben die Zahlen zum Rennen in Monza.

Beim ihrem Heimrennen in Italien bestimmten die beiden Ferrari-Piloten die Schlagzeilen. Charles Leclerc erlöste die Tifosi mit dem ersten Heimsieg nach einer Durststrecke von acht Jahren. Zuletzt gelang es Fernando Alonso in der Saison 2010 auf dem imposanten Monza-Podium die oberste Stufe zu erklimmen.

Für Leclerc ist damit endlich der Knoten geplatzt. Schon in Bahrain oder Baku schien der Youngster auf einem guten Weg zu sein, den Premierensieg einzufahren. In Spa klappte es endlich mit dem ersten Erfolg. In Monza verdoppelte er die Anzahl seiner Siegerpokalen nur sieben Tage später.

Der einzige Pilot in der Formel-1-Geschichte, der seine ersten beiden Grand-Prix-Siege ebenfalls innerhalb von nur einer Woche feiern konnte, heißt übrigens Lewis Hamilton. Der Brite, der nun zweimal in Folge zusammen mit Leclerc und Bottas auf dem Podium stand, hatte 2007 in direkter Folge die Übersee-Rennen in Montreal und Indianapolis gewonnen.

Charles Leclerc - GP Italien - 2019
Wilhelm
Bei Charles Leclerc kannte die Freude nach dem Sieg in Monza keine Grenzen.

Freud und Leid bei Ferrari

Doch die Freude im Scuderia-Lager fiel etwas gedämpft aus. Während Leclerc aktuell auf Wolke sieben schwebt, scheint für Teamkollege Sebastian Vettel momentan alles schief zu gehen. Sieben Mal in Folge musste sich der Heppenheimer nun am Start hinter seinem jungem Herausforderer anstellen. Wobei in Monza dazu auch das nicht ganz kameradschaftliche Verhalten Leclercs im Qualifying beigetragen hatte.

Für den Fehler im Rennen gibt es allerdings keine Entschuldigung. Dass Vettel nach seinem Dreher dann auch noch den Racing Point von Lance Stroll traf, muss man fast schon als Künstlerpech verbuchen. Bei der schlechten seitlichen Sicht aus dem Cockpit konnte Vettel den rosa Rennwagen einfach nicht sehen.

Die FIA-Stewards werteten diesen Umstand aber genauso wenig strafmildernd wie Vettels prompte Entschuldigung an Stroll nach der Zieldurchfahrt. Das harte Urteil wurde nämlich noch während des Rennens ausgesprochen. Neben der 10 Sekunden Stop-&-Go-Strafe kassierte der Unfallverursacher noch drei Strafpunkte für die Sünderkartei.

Sebastian Vettel - GP Italien 2019
Motorsport Images
Noch so eine Aktion wie in Monza darf sich Vettel in Singapur, Russland und Japan nicht leisten.

Vettel kurz vor Rennsperre

Damit steht das Malus-Konto von Vettel nun schon bei neun Zählern. Noch so eine Aktion wie in Monza darf er sich nicht leisten. Bei 12 Strafpunkten innerhalb von 12 Monaten gibt es automatisch ein Rennen Sperre. Erst am 19. Oktober verfallen wieder zwei Punkte, die er sich wegen zu hoher Geschwindigkeit unter roten Flaggen 2018 in Austin eingefangen hatte.

Vettel hat sich mit den drei Strafpunkten aus Monza übrigens unfreiwillig an die Spitze der Sünder-Tabelle gesetzt. Seit der Einführung des Systems kommt der Hesse nun auf 24 Zähler. Auf den Plätzen zwei und drei liegen punktgleich Max Verstappen (21) und Romain Grosjean (21). Dahinter folgen Kevin Magnussen (19) und Daniil Kvyat (19).

In den Crazy Stats in der Galerie haben wir noch viele weitere interessante Zahlen zum Rennen in Monza gesammelt. Hier erfahren Sie zum Beispiel, welche Piloten vor Leclerc ihre ersten beiden Siege direkt hintereinander feiern konnten, wann Renault das letzte Mal so gut abschnitt und welcher Fahrer als einziger dieses Jahr noch kein Quali-Duell gewann.

Motorsport Aktuell Daniel Ricciardo - GP Italien 2019 Renault mit 22 Punkten in Monza Champagner erst bei Podium

In Monza feierte Renault mit 22 Punkten sein bestes Saisonresultat.

Mehr zum Thema GP Italien (Formel 1)
Mercedes - Formel 1 - GP Italien - Monza - 2019
Aktuell
Kubica-Lenkrad - GP Italien 2019
Aktuell
Formel Schmidt - GP Italien 2019 - Teaser
Aktuell