6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Crazy Stats GP Kanada 2017

Wie Monaco, nur umgekehrt

Lewis Hamilton - GP Kanada 2017 Foto: xpb 32 Bilder

Statistisch gesehen hätte Lewis Hamilton aus dem Kanada-Wochenende nicht mehr herausholen können. Ferrari erlebte exakt die gleiche Pleite wie Mercedes 14 Tage zuvor in Monaco. Hier sind unsere Crazy Stats.

13.06.2017 Tobias Grüner 1 Kommentar

Die Formel 1 schreibt dieses Jahr verrückte Geschichten. Auf den ersten Doppelsieg von Ferrari in Monaco folgt nur 14 Tage später in Kanada der erste Mercedes-Doppelsieg. Und als wäre das alleine nicht schon ungewöhnlich genug, stimmten auch die Ergebnisse des unterlegenen Teams überein: Valtteri Bottas und Lewis Hamilton landeten in Monaco auf den Plätzen 4 und 7. Das gleiche „Kunststück“ gelang Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen in Montreal.

Hamilton feiert totalen Triumph

Die größten Schlagzeilen schrieb aber natürlich Lewis Hamilton. Der Kannibale ließ der Konkurrenz nichts statistisch Verwertbares übrig. Pole Position, alle Führungsrunden, Sieg und schnellste Rennrunde – das gelang dem Briten erst zum vierten Mal in seiner Karriere. Und nun nach Shanghai schon zum zweiten Mal innerhalb von nur zwei Monaten.

Statistiker erfreuten sich auch an den ersten WM-Punkten für Lance Stroll. Nur Max Verstappen gelang diese Leistung in einem jüngeren Alter. Stroll ist der erste Kanadier mit WM-Zählern, der nicht den Nachnamen Villeneuve trägt. Sechs Autos musste er überholen, um am Ende auf dem neunten Platz zu landen. Dafür ließ er sich zurecht von seinen heimischen Fans feiern.

Crazy Stats GP Kanada

In der Galerie haben wir noch mehr „Crazy Stats“ gesammelt. Dort erfahren Sie zum Beispiel, welcher der letzte Pilot war, der vor heimischem Publikum seine Punktepremiere feiern konnte. Oder welches Jubiläum Sebastian Vettel in Kanada feierte. Und wir ordnen die 65. Pole Position von Lewis Hamilton im Vergleich mit Ayrton Senna und Michael Schumacher ein.

Neuester Kommentar

Der letzte McLaren-Sieg war nicht in den verregneten Staaten 2012, sondern ein Rennen danach in Brasilien. Da war es auch nass, und Jenson Button hat gewonnen.

Pändabar 13. Juni 2017, 18:37 Uhr
Neues Heft
Neues Heft auto motor und sport, Ausgabe 22/2017, Heftvorschau
Heft 22 / 2017 12. Oktober 2017 202 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden