Crazy Stats GP Mexiko 2018

Fünfer-Club fährt Mercedes

Lewis Hamilton - GP Mexiko 2018 Foto: Wilhelm 24 Bilder

Dass ein Fahrer fünf WM-Titel gewinnt, kommt nicht alle Tage vor. Aber nicht nur der Triumph von Lewis Hamilton verzückte die Zahlenfreunde. Wir haben die verrücktesten Statistiken aus Mexiko in unseren Crazy Stats gesammelt.

Bei Mercedes war man in Mexiko auf den Titelgewinn von Lewis Hamilton vorbereitet. Unter dem Hashtag #HighFive wurde das seltene Ereignis der Krönung eines fünffachen Fahrer-Weltmeisters über alle PR-Kanäle des Rennstalls in die Welt hinausposaunt. Als Juan-Manuel Fangio als erster F1-Pilot im Jahr 1958 seinen fünften Titel klarmachte, gab es noch kein Social Media. Oder Internet.

Doch eines hatte Fangio mit Hamilton gemeinsam. Der Argentinier war 1954 und 1955 ebenfalls als Werksfahrer in Diensten von Mercedes unterwegs und bestritt in der ersten Grand-Prix-Ära des schwäbischen Autobauers alle Rennen im Silberpfeil. Zwölf Mal war er mit dem Stern auf der Haube am Start. Acht Mal fuhr er als Sieger über den Zielstrich. Bei dieser Quote kann selbst Hamilton nicht mithalten.

Das Erbe Schumachers und Fangios

Lewis Hamilton - Formel 1 - GP Mexiko 2018 Fünfter WM-Titel für Lewis Hamilton Auf dem Weg zum Schumi-Status

Als Mercedes 2010 mit einem eigenen Team in die Königsklasse zurückkehrte, war erneut ein hochdekorierter Pilot mit von der Partie. Michael Schumacher half zusammen mit Nico Rosberg beim Aufbau des Rennstalls und legte in seinen 58 Rennen das Fundament für Hamilton. Seine sieben WM-Titel sind immer noch die Messlatte in der Formel 1.

Nach dem Schumacher-Rücktritt ging es bei Mercedes 2013 nahtlos mit Hamilton weiter. Das bedeutete, dass immer, wenn das Silberpfeil-Team in der Formel 1 angetreten ist, auch einer der drei Fünffach-Champions mit von der Partie war. Dass nur 6 der 17 Titel von Fangio, Schumacher und Hamilton auch tatsächlich im Mercedes errungen wurden, sei nur am Rande erwähnt.

Knackt Hamilton die Schumi-Rekorde?

Hamilton ist mit seiner Rekordjagd aber noch längst nicht am Ende: „Schumachers Anzahl an Siegen (91) erscheint mir immer noch so weit weg. Aber wenn es bis zum Ende meines Vertrags weiter so gut läuft, sollte ich ihm zumindest nahe kommen.“ Als Rekordsieger gebühre Schumi laut Hamilton natürlich auch der Titel „bester Fahrer aller Zeiten“.

Und wenn er die Marke übertrumpfen sollte? „Mein Vater hat mir immer beigebracht, dass ich keine großen Ansagen machen soll. Ich lasse lieber die Leistungen auf der Strecke sprechen“, gibt sich Hamilton zurückhaltend. Welche außergewöhnlichen Bestmarken und Serien in Mexiko noch aufgestellt oder durchbrochen wurden, erfahren Sie in den Crazy Stats in der Galerie.

Neues Heft
Top Aktuell Sebastian Vettel - GP Abu Dhabi 2017 Vorschau GP Abu Dhabi Gelingt Vettel doch noch ein Sieg?
Beliebte Artikel Sebastian Vettel - Ferrari - GP Deutschland 2018 Hamiltons Titel-Saison in Bildern Vettel-Crash bringt die Wende Lewis Hamilton - Formel 1 - GP Mexiko 2018 Fünfter WM-Titel für Lewis Hamilton Auf dem Weg zum Schumi-Status
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 800 PS im M5 sind möglich Aston Martin Vanquish Coupé, Impression, Schottland Neuer Morgan Sportwagen Basis von Aston Martin?
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu