Crazy Stats GP Russland 2014

Nach 348 Rennen fehlt Nummer 17

Lewis Hamilton - GP Russland 2014 Foto: ams 31 Bilder

Der Grand Prix von Russland wurde überschattet vom Bianchi-Unfall in Japan. In unseren Crazy Stats sagen wir Ihnen, wann zum letzten Mal ein Auto mit der Nummer 17 in der Startaufstellung fehlte und wann ein Team zuletzt nur mit einem Auto antrat. Und wir haben natürlich alle Daten zum Mercedes-Konstrukteurspokal.

Lange sorgte Marussia für ein Rätselraten. Beobachter konnten am Mittwoch und Donnerstag erkennen, dass in der Garage von Jules Bianchi ein Auto aufgebaut wurde. Ersatzpilot Alexander Rossi nahm am obligatorischen Streckenrundgang teil. In der Nennliste für den GP Russland tauchte der Name des US-Amerikaners als zweiter Marussia-Pilot auch auf.

Doch Freitagfrüh gab es dann Gewissheit. Das Auto in der linken Marussia-Garage trug die Startnummer 17 und nicht die Nummer 42 von Rossi. Obwohl das Auto komplett präpariert war, sah man keine Mechaniker bei der Vorbereitung. Damit war klar: Marussia verzichtete auf den Start mit dem zweiten Auto.

Letzter Startverzicht 20 Jahre her

In solchen Fällen ist diese Respektsbekundung nicht ungewöhnlich. Nach den letzten Formel 1-Todesfällen von Roland Ratzenberger und Ayrton Senna beim GP San Marino 1994 gingen Williams und Simtek ein Rennen später in Monaco auch nur mit einem Auto an den Start. Der Klassiker im Fürstentum war aber nicht das letzte Rennen, bei dem ein Team freiwillig nur ein Auto in ein GP-Wochenende schickte.

Direkt nach Monaco 1994, beim anschließenden GP Spanien in Barcelona, brach sich Ratzenberger-Ersatz Andrea Montermini bei einem Crash in die Boxenmauer die linke Ferse und das rechte Bein. Da Simtek auf die Schnelle nicht noch einmal Ersatz fand, war beim nächsten Rennen in Kanada wieder nur ein Auto im Einsatz – das von David Brabham.

Fast genauso lange ist es her, dass zuletzt ein Auto mit der Startnummer 17 im Feld fehlte. Das war zuletzt beim Saisonfinale 1994 in Adelaide der Fall. Ab dem Saisonstart 1995 in Brasilien war die Nummer 17 bei 348 Rennen in Folge dabei. Zunächst übrigens getragen vom dem bereits erwähnten Andrea Montermini, der nach dem Auskurieren seiner Verletzungen aus der Vorsaison mittlerweile für das Pacific-Team fuhr.

Crazy Stats zum GP Russland

In den Crazy Stats in unserer Bildergalerie haben wir noch viele weitere interessante Daten zum GP Russland gesammelt. Darin sagen wir Ihnen, welche Rekorde Mercedes dieses Jahr noch aufstellen kann, welche Bestmarke Nico Rosberg aufstellte und wie der WM-Stand mit dem alten Punktesystem aussehen würde.

Neues Heft
Top Aktuell F1 Tagebuch - GP Singapur 2018 F1-Tagebuch GP Singapur Burger-Party mit Force India
Beliebte Artikel Lewis Hamilton - GP Russland 2014 Analyse GP Russland 2014 Warum war Sochi-Premiere so langweilig? Start - GP Russland 2014 Fotos GP Russland (Rennen) Rauchzeichen in Russland
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker