Lewis Hamilton - GP Ungarn 2018 Wilhelm
Lewis Hamilton - GP Ungarn 2018
Lewis Hamilton - GP Ungarn 2018
Lewis Hamilton - GP Ungarn 2018
Lewis Hamilton - GP Ungarn 2018 23 Bilder

Crazy Stats GP Ungarn 2018

Kimi sammelt die falschen Pokale

Nur Lewis Hamilton räumte diese Saison mehr Pokale ab als Kimi Räikkönen. Trotzdem kann sich der Finne darüber nicht so richtig freuen. In unseren Crazy-Stats zum GP Ungarn haben wir die Zahlen zur verrückten Podiumsserie des Icemans.

Wir wissen nicht, wie hoch die Wahrscheinlichkeit für das ist, was Kimi Räikkönen da in den letzten fünf Jahren in der Formel 1 abgeliefert hat, aber besonders hoch kann sie nicht sein. Seit 106 Rennen wartet der Finne nun nämlich schon auf einen Sieg. Das letzte Mal überquerte er beim Saisonauftakt 2013 in Melbourne die Ziellinie als Erster. Damals saß er übrigens noch am Steuer eines Lotus.

Auf den ersten Blick könnte man meinen, Räikkönen sei in der Zwischenzeit erfolglos mitgerollt. Aber da täuscht der Eindruck gewaltig. Insgesamt fuhr Räikkönen seit dem letzten Sieg nun schon 29. Mal aufs Podium – aber immer nur auf die beiden unteren Stufen. Direkt vor der Sommerpause gelang ihm das sogar fünf Mal in Folge – so eine Serie schaffte er zuletzt in seiner Weltmeistersaison 2007.

Räikkönen-Rekorde für die Ewigkeit

Villeneuve vs. Schumacher - F1-Saison 1997
Aktuell

Mit 29 Pokalen ohne einen einzigen Sieg hat der Iceman wohl einen Rekord für die Ewigkeit aufgestellt. Eine weitere Bestmarke, die Räikkönen so schnell wohl niemand mehr nehmen wird, ist die Anzahl der dritten Plätze. Mit den Bronze-Medaillen in den letzten drei Rennen in Silverstone, Hockenheim und Budapest hat der Champion von 2007 nun schon 43 Pokale für Rang 3 eingefahren.

Da kann aktuell kein anderer Pilot mithalten. Rubens Barrichello und Fernand Alonso, die auf dem geteilten zweiten Platz dieser Liste liegen, standen jeweils „nur“ 28 Mal auf der untersten Stufe des Stockerls. Und Räikkönen wird nicht müde, seine Marke immer weiter aus zubauen. In der Hälfte aller Rennen dieses Jahr rollte der Ferrari mit der Startnummer 7 auf Position 3 ins Ziel.

Sieg zum Podiumsjubiläum?

Vielleicht wird die Sieglos-Serie ja in Spa endlich beendet. Es würde passen, wenn Kimi die größte Trophäe abstaubt: Es wäre nämlich der 100. F1-Pokal in seiner Karriere. In den Crazy Stats in der Galerie haben wir noch weitere interessante Zahlen gesammelt. Dort erfahren Sie zum Beispiel, wann ein Ungarn-Sieger das letzte Mal auch Weltmeister wurde und warum Sebastian Vettel mit Alain Prost auf eine Stufe gestellt werden muss.

Motorsport Aktuell Lewis Hamilton - GP Ungarn 2018 Taktik-Check GP Ungarn 2018 Fünf Gründe für Mercedes-Sieg

Der GP Ungarn war ein Rennen, das Ferrari hätte gewinnen müssen. Doch am...

Das könnte Sie auch interessieren
Nico Hülkenberg - Renault - GP Abu Dhabi 2019
Aktuell
Lando Norris - McLaren - GP Abu Dhabi 2019 - Rennen
Aktuell
GP Vietnam - Hanoi - Bauarbeiten
Aktuell