Nico Rosberg - Mercedes - GP USA 2016 Wilhelm
Lewis Hamilton - GP USA 2016
Nico Rosberg - Mercedes - GP USA 2016
Rosberg & Hamilton - Mercedes - Formel 1 - Austin - GP USA - 22. Oktober 2016
Rosberg & Hamilton - GP USA 2016 21 Bilder

Crazy Stats GP USA 2016

Erster Matchball für Rosberg

Nico Rosberg kann in Mexiko bereits den Weltmeister-Titel klarmachen. In unseren Crazy Stats verraten wir, bei welchem Szenario die WM entschieden ist und welche anderen interessanten Zahlen der US Grand Prix in Austin produziert hat.

Nico Rosberg hat bereits eine Hand am WM-Pokal. Drei Rennen muss der Deutsche noch über die Bühne bekommen. Siege sind nicht notwendig. In Mexiko, Brasilien und Abu Dhabi müssen irgendwie noch 50 Pünktchen her – für den Fall, dass Hamilton alle ausbleibenden Rennen gewinnt. Zwei weitere zweite Plätze und einmal Rang 3 würden dem Deutschen zum Titelgewinn reichen. Auch ein Sieg und ein zweiter Platz wären bereits genug.

Vettel verpasst Schumacher-Marke knapp

Wenn alles perfekt läuft, könnten die Korken sogar schon in Mexiko knallen. Rosberg müsste gewinnen und Hamilton einen Platz unter den ersten Neun verpassen – dann kann den WM-Spitzenreiter dieses Jahr keiner mehr einholen. Nach 7 Titeln für Michael Schumacher und 4 WM-Pokalen in der Vitrine von Sebastian Vettel wäre es die zwölfte Meisterschaft für einen deutschen Piloten.

Doch wenn alles schief läuft, könnte die WM nach Mexiko auch theoretisch wieder komplett offen sein. Bei einem Hamilton-Sieg mit gleichzeitigem Ausfall seines Rivalen würde der Abstand der beiden WM-Duellanten nur noch 1 Punkt betragen. Auch wenn es Rosberg nicht zugeben will: Platz 2 sichern ist wichtiger als zu gewinnen.

In den Crazy Stats in der Galerie verraten wir Ihnen auch noch, welchen Pole Position-Rekord Lewis Hamilton in Austin geknackt hat, welcher Nicht-Mercedes-Pilot als Einziger in den letzten beiden Rennen Führungsrunden gesammelt hat und welche 20 Jahre alte Schumacher-Marke Sebastian Vettel knapp verpasst hat.

Motorsport Aktuell Palmer vs. Verstappen - GP USA 2016 Taktik-Check GP USA 2016 Red Bull-Doppelfehler kostet Platz 2

Die Doppel-Strategie von Red Bull sollte Mercedes in die Falle locken.

Mehr zum Thema GP USA
Start - GP USA-West - F1 - 1983
Aktuell
F1-Tagebuch - GP USA 2018
Aktuell
Lewis Hamilton - Formel 1 - GP Mexiko 2018
Aktuell