USA Formel 1 Grand Prix xpb
29 Bilder

Formel 1-Starterfeld 2011

Cypher zieht F1-Bewerbung zurück

Die US-amerikanische Cypher-Gruppe hat seine Bewerbung um einen freien Platz in der Formel 1-Weltmeisterschaft 2011 zurückgezogen. Das Budget des Projekts habe einfach nicht ausgereicht, erklärten die Verantwortlichen.

Wieder einmal ist ein US-amerikanischer Formel 1-Traum geplatzt. Nachdem das Projekt USF1 kurz vor der Saison 2010 seine Segel streichen musste, ist jetzt auch die Cypher-Gruppe offiziell gescheitert.

Cypher fehlte das Geld

Wie die Verantwortlichen des Projekts am Freitag mitteilten, wurde die Bewerbung bei der FIA offiziell zurückgezogen. "Nach reiflicher Überlegung haben wir uns entschieden, dass unser Budget nicht ausreicht, das Projekt so weiterzuführen, dass die Formel 1-Serie davon profitieren kann."

Im Gegensatz zu USF1 zog Cypher immerhin rechtzeitig die Reißleine. "Es war keine einfache Entscheidung, aber eine die wir aus Respekt vor der FIA Formel 1 WM und unseren loyalen Unterstützern getroffen haben."

F1 2011: Villeneuve Racing, Euskadi oder niemand?

Als aussichtsreichste Kandidaten auf den 13. Platz der Formel 1-WM gelten nun das Team Villeneuve Racing von Ex-F1-Champion Jacques Villeneuve und der spanische Euskadi-Rennstall. Es könnte allerdings auch gut sein, dass die FIA keinem der Bewerber einen Platz im Starterfeld 2011 zuweist.

Zur Startseite
Motorsport Neuigkeiten Jacques Villeneuve Villeneuve bestätigt F1-Bewerbung Villeneuve kooperiert mit Durango
Das könnte Sie auch interessieren
Lewis Hamilton - Formel - GP Monaco - 26. Mai 2019
Neuigkeiten
Start - GP Monaco - Formel 1 - 26. Mai 2019
Neuigkeiten
Daniel Ricciardo - Renault - Formel 1 - GP Monaco - 25. Mai 2019
Neuigkeiten