Pedro de la Rosa Sauber F1
Peter Sauber - Formel 1 - GP Spanien - Barcelona - 12. Mai 2018
Peter Sauber im Käfer
Sauber C1
Peter Sauber 51 Bilder

Komplizierte Startaufstellung beim GP Belgien

Auch de la Rosa bestraft

Fünf Piloten starten nicht von dem Platz, den sie im Training erzielt haben. Nach Strafen für Michael Schumacher, Nico Rosberg, Sebastien Buemi und Timo Glock erwischte es auch Pedro de la Rosa. Der Spanier muss in die letzte Reihe, weil er bereits seinen neunten Motor einsetzt.

Pedro de la Rosa stand nach seinem Abflug ins Kiesbett in der Qualifikation nur auf Startplatz 22. Sauber nutzte die "günstige" Gelegenheit. Da der Spanier nach drei Motorschäden mit seinem Kontingent so stark im Minus ist, dass man den Einsatz eines neunten Triebwerks bei den letzten sieben Rennen absehen konnte, bot es sich an, die Strafe von zehn Startplätzen in Spa abzusitzen.

Hoffnung auf Wetterchaos bei Sauber

Wegen des erwarteten Wetterchaos hat man auch noch von ganz hinten Chancen, in die Punkte zu fahren. De la Rosa geht als Letzter ins Rennen. Der Einsatz des neunten Motors war nur möglich, weil jeder der acht im Kontingent befindlichen Ferrari V8 bereits Kilometer auf der Uhr hatte.

De la Rosa ist einer von fünf Piloten, die in der Startaufstellung nicht auf dem Platz stehen, der ihnen zusteht. Michael Schumacher kostete seine unfaire Fahrweise beim GP Ungarn vor vier Wochen zehn Positionen. Nico Rosberg muss wegen eines Getriebewechsels um fünf Startplätze zurück. "Es war ein brandneues Getriebe. Für uns ein unüblicher Schaden", wunderte sich Teamchef Ross Brawn.

Glock und Buemi mit Strafen für Behinderung

Timo Glock verlor fünf Startplätze, weil er Sakon Yamamoto im Abschlusstraining behindert hatte. Sebastian Buemi bekam für die Behinderung von Rosberg nur eine Strafversetzung von drei Plätzen. Dem Schweizer wurde zugute gehalten, dass er schlecht ausweichen konnte, als Rosberg mit Michael Schumacher im Schlepptau von hinten auf ihn zustürmte. "Ich war in einem Pulk in der Schikane und konnte mich schlecht in Luft auflösen."

Motorsport Aktuell Sauber - GP Belgien Kobayashi und De la Rosa im Kies Doppelter Katzenjammer bei Sauber

Bei Sauber hatte man sich soviel ausgerechnet für den GP Belgien.

Mehr zum Thema GP Belgien (Formel 1)
Formel 1 - GP Belgien 2019 - Spa-Francorchamps
Aktuell
Lando Norris - McLaren - GP Belgien 2019 - Spa-Francorchamps
Aktuell
Start - GP Belgien 2019 - Spa-Francorchamps
Aktuell