Welches Facelift sticht?

Die Technik-Updates für Spanien

Williams Garage Netz GP Türkei 2011 Foto: Pirelli 27 Bilder

Der GP Spanien ist für die Verfolger von Red Bull eine Art Vorentscheidung. Fast alle Teams bringen mehr oder weniger große Ausbaustufen. Barcelona wird zeigen, welcher Joker sticht. Und wer die Saison endgültig abschreiben kann.

Es ist der Grand Prix der Hoffnung. Beim GP Spanien debütieren viele Technik-Facelifts. Elf der zwölf Teams müssen hoffen, dass ihr Joker sticht. Sonst können sie die Saison abschreiben. Da fast jeder mit Modifikationen zum GP Spanien reist, wird es darauf ankommen, welche Ausbaustufe den größten Fortschritt bringt.

Wie immer müssen alle Ingenieure hoffen, dass die Windkanaldaten wie geplant auf der Strecke ankommen. Ferrari und Williams können ein Lied davon singen. "Wenn unser Auto so gut wie im Windkanal wäre, würden wir vorne mitfahren", sagt Williams-Technikchef Sam Michael.

Neuer Auspuff für Sebastian Vettel

Das Problem der Red Bull-Jäger ist, dass Red Bull nicht stehenbleibt. Auch der WM-Spitzenreiter hat neue Technik im Gepäck. Was genau, darüber schweigen sich die Seriensieger aus. Es soll ein größerer Schritt sein. Im Fokus steht der Auspuff. An Sebastian Vettels RB7 konnte man am Freitag in Istanbul bereits eine neue Auspuffführung entdecken. Das Experiment dauerte vier Runden. Dann lag der Red Bull zerstört in den Leitplanken.

Das Auspuffendrohr wurde verlängert und zielt mehr nach unten. Auf der Außenseite sorgt ein vertikales Blech dafür, dass die Auspuffgase dorthin blasen, wo sie Adrian Newey haben will. In der Lücke zwischen Hinterrad und Boden ist ein horizontales Bleck angebracht, dass die Auspuffgase noch wirksamer unter das Auto drückt, um dort die Strömung zu beschleunigen und den Diffusor besser gegen seitliche Einströmung abzudichten.

Konkurrenz immer einen Schritt hinter Red Bull

Wenn die Anordnung funktioniert, wird sie genauso Schule machen wie die kleine Leiste am Ende des Diffusordachs. Die Spalte dazwischen beschleunigt die Strömung und hilft dem Diffusor beim Absaugen der Luft. Dumm ist nur: Red Bull ist bei beiden Entwicklungen der Konkurrenz schon wieder einen Schritt voraus.

Und was hat die Konkurrenz zu bieten? Wir haben einen Streifzug durch die Technikbüros gemacht. In unserer Fotoshow zeigen wir Ihnen, was sich an neuen Teilen im Barcelona-Gepäck befindet.

Neues Heft
Top Aktuell Antonio Giovinazzi - Sauber - Abu Dhabi - Testfahrten Giovinazzi der neue Leclerc? 75.000 Kilometer im Simulator
Beliebte Artikel Vitaly Petrov 2011 Neue Pirelli-Mischung Neuer harter Reifen für Barcelona Toro Rosso STR6 Seitenkasten 2011 Formel 1 Technik-Bilanz Die Entwicklungsschlacht der ersten Rennen
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker