Toyota

Die F1-Zukunft der Japaner steht auf dem Spiel

Toyota Tf 109 Foto: Toyota 25 Bilder

Für Toyota wird das achte Jahr in der Formel 1 eine entscheidende Saison. Der Formel 1-Rennstall aus Köln hat der Zentrale in Tokio einen Sieg versprochen.

Falls nicht, gehen am Rhein vielleicht die Lichter aus. Teamchef Tadashi Yamashina gibt zu, dass die Formel 1 im Vorstand auf den Prüfstand gestellt wurde. "Zum Glück für uns hat unser Präsident Watanabe entschieden, dass wir dabeibleiben. Diese Saison wird deshalb sehr wichtig für uns. Wir müssen die Kosten reduzieren und Toyota beweisen, dass sich die Investition in der Formel 1 lohnt."

Japaner unter Erfolgsdruck

Teampräsident John Howett ergänzt: "Wir haben das Gefühl, dass es langsam Zeit wird, ein Rennen zu gewinnen. Es steckt kein direkter Automatismus dahinter, dass wir aussteigen, wenn wir nicht gewinnen. Aber wenn wir eine schlechte Saison abliefern, haben wir keine Zukunft."
 
Über das Thema KERS wollen die Toyota-Chefs am liebsten gar nicht reden. Es ist eine heikle Geschichte für den Hybridpionier. Yamashina schränkt ein: "Das KERS in der Formel 1 hat nichts mit dem Hybridantrieb im Straßenauto zu tun. Ich glaube, man würde uns verzeihen, wenn wir nicht damit fahren."

Hybrid für Le Mans

Howett sieht den Einsatz von Hybrid-Technologie eher bei Langstreckenrennen: "Dort macht es Sinn, weil da das Element Benzinsparen eine Rolle spielt." Toyota arbeitet bekanntlich an einem Le Mans-Projekt für 2011.

In der Formel 1 wollen die Japaner das System nur einsetzen "wenn es sicher und zuverlässig" ist. Nach zwei Testtagen mit dem Hybridantrieb fuhr Jarno Trulli am dritten Tag ohne. "Wir werten jetzt die Informationen aus und entscheiden dann, wie es weitergeht", erklärte Yamashina. Zu den Kosten meinte Toyotas oberster Motorsportfunktionär: "Im ersten Jahr waren die Kosten so hoch wie unser Motorenbudget."

Neues Heft
Top Aktuell F1-Tagebuch - GP Frankreich 2018 F1-Tagebuch GP Frankreich Public Viewing im Sauber-Motorhome
Beliebte Artikel BMW-Sauber F1.09 BMW-Sauber F1.09 BMW wurden die Flügel gestutzt Flavio Briatore Kostendiskussion Briatore schießt Giftpfeile auf BMW
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Lexus RC F Track Edition Lexus RC F Track Edition (2019) Mit 500 PS auf die Piste McLaren 720S Spider McLaren 720S Spider Supersportwagen als Cabrio
Allrad Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck Erlkönig Land Rover Defender 110 Erlkönig Land Rover Defender (2020) Der Landy kehrt zurück!
Oldtimer & Youngtimer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker BMW 507 Graf Goertz Die teuersten Promi-Autos 2018 2,6 Millionen für Goertz-507