Daniel Ricciardo -  GP Italien - Monza - 2021 McLaren
Daniel Ricciardo -  GP Italien - Monza - 2021
Daniel Ricciardo -  GP Italien - Monza - 2021
Oscar Piastri -  GP Italien - Monza - 2021
McLaren - Doppelsieg - GP Kanada 2010 26 Bilder

Crazy Stats GP Italien 2021: Seltener Doppelsieg

Formel 1 Crazy Stats GP Italien 2021 Doppelsiege werden selten

Der McLaren-Doppelsieg in Monza dürfte selbst Formel-1-Experten überrascht haben. Auch statistisch gesehen, war der Erfolg von Daniel Ricciardo und Lando Norris ziemlich unwahrscheinlich. Wir haben die verrückten Zahlen zum Italien-Grand-Prix in unseren Crazy Stats gesammelt.

Da sage noch mal jemand, die Formel 1 sei nicht für Überraschungen gut. Nach dem Sieg von Pierre Gasly letzte Saison in Monza stieg im Königlichen Park nun mit Daniel Ricciardo wieder ein kompletter Außenseiter auf die höchste Stufe des Podiums. Im Vorjahr sorgten noch ungewöhnliche Umstände für das unerwartete Ergebnis. Dieses Mal war der McLaren-Erfolg völlig verdient.

Das britische Traditionsteam musste fast neun Jahre auf seinen 183. Sieg in der Königsklasse warten. 2012 hatte Jenson Button beim GP Brasilien den letzten Siegerpokal zur imposanten Trophäen-Sammlung in der Zentrale in Woking hinzugefügt. Und nun staubte man in Monza sogar gleich doppelt ab. Lando Norris machte auf Rang zwei den Triumph in Papaya-Orange perfekt.

Dabei sind Doppelsiege in der Formel 1 heute fast schon eine Seltenheit geworden. McLaren war das erste Team in dieser Saison überhaupt, das mit beiden Autos in Führung liegend den Zielstrich kreuzen konnte. Das zeigt die zunehmende Ausgeglichenheit im Feld. Zum Vergleich: In den beiden Anfangsjahren der Hybrid-Ära 2014 und 2015 beendete Mercedes noch mehr als die Hälfte aller Rennen mit einem Doppelsieg (22/38).

Mercedes - Imola - 2020
xpb
Den letzten Doppelsieg feierte Mercedes vor fast einem Jahr in Imola. Damals stand übrigens auch Daniel Riciardo mit auf dem Podium.

17 Rennen ohne Doppelsieg

Der letzte Doppelsieg der Dauerweltmeister ist nun schon fast ein komplettes Jahr her. Beim Grand Prix der Emilia-Romagna in Imola durften Lewis Hamilton und Valtteri Bottas zuletzt ganz oben auf dem Podest jubeln. Zufääligerweise feierte damals auch Daniel Ricciardo sein letztes Podium mit dem alten Arbeitgeber Renault.

Damit gab es nun 17 Rennen in Folge keinen Doppelsieg eines Teams. Längere Durststrecken finden sich nur zwei Mal in der Formel-1-Historie: Vom GP Schweden 1976 (Tyrrell) bis zum GP Belgien 1978 (Lotus) waren es 31 Rennen. Und vom GP Frankreich 1993 (Williams) bis zum GP Portugal 1994 (Williams) vergingen 20 Rennen, ohne das ein Team komplett dominierte.

Das ist aber noch nicht alles, was der Grand Prix von Italien an verrückten Zahlen zu bieten hatte. In der Galerie haben wir noch jede Menge weitere crazy Stats gesammelt. Da erfahren Sie zum Beispiel, welchen Denny-Hulme-Rekord Daniel Ricciardo eingestellt hat, welche beiden Teams mehr Punkte bei einem einzigen Grand Prix sammeln konnten als McLaren und welcher Pilot zuletzt eine ähnliche Aufholjagd wie Bottas hinlegte.

Mehr zum Thema McLaren F1
Nico Hülkenberg - Formel 1 - 2021
Aktuell
Pierre Gasly - Alpha Tauri - Formel 1 - GP Russland - Sotschi - 24. September 2021
Aktuell
Ferrari - Formel 1 - GP Türkei 2021
Aktuell
Mehr anzeigen