F1-Fahrernoten GP Aserbaidschan 2018

Leclerc besser als Sieger Hamilton

Charles Leclerc - Sauber - Formel 1 - GP Aserbaidschan - 27. April 2018 Foto: sutton-images.com 21 Bilder

Der GP Aserbaidschan war eine echte Lotterie mit Gesprächsstoff für drei Rennen. Sebastian Vettel war der schnellste Fahrer, Valtteri Bottas der disziplinierteste, Sieger Lewis Hamilton der glücklichste. Alle hatten ihre schwachen Momente. Nur einer kam ohne Fehl und Tadel durch. Sauber-Pilot Charles Leclerc.

Der dritte Grand Prix auf dem Bau City Circuit war eines jener Rennen, bei dem man nicht weiß, wo man anfangen und wo aufhören soll. Er hat Geschichten geschrieben, die normalerweise für drei Rennen reichen. Für die Piloten war das Wochenende am Kaspischen Meer eine Achterbahnfahrt unter schwierigsten Bedingungen. Starker Wind machte den Fahrern zu schaffen. Sieger Lewis Hamilton verglich den Grand Prix mit einem Regenrennen. Auch er kam nicht ungeschoren durch die 51 Runden von Baku. Sein Verbremser in Runde 22 zwang ihn frühzeitig an die Box.

Max Verstappen - Daniel Ricciardo - Red Bull - Formel 1 - GP Aserbaidschan - 29. April 2018 Rennanalyse GP Aserbaidschan Red Bull-Eklat und Ferraris Taktik-Fehler

Normalerweise hätte sich Hamilton mit Platz 3 begnügen müssen. Doch dann spielte ihm das Schicksal zwei Trümpfe in die Hand. Zuerst verbremste sich Sebastian Vettel nach dem zweiten Re-Start. Dann platzte Valtteri Bottas der Reifen. Hamilton staubte einen Sieg ab, den er sich nur phasenweise verdiente. Immer dann, wenn er den Rückstand auf Vettel verkürzte. Das gibt die Note 8 für den Weltmeister. Vettel war der schnellste Mann im Feld, doch Ferrari taktierte erneut unglücklich, holte ihn zu früh an die Box und gab so Mercedes die Chance zum Konter. Der Verbremser in Kurve 1 raubte dem Ferrari-Pilot den dritten Saisonsieg. Trotzdem vergeben wir ihm noch die Note 9.

Schlechte Noten für die Red Bull-Piloten

Auch Sergio Perez und Valtteri Bottas belohnen wir mit der Note 9. Sie haben fast das Maximum aus ihrem Paket geholt. Aber nur fast. In einem Wochenende voller Fehler und Pannen gab es nur einen Fahrer, der sich praktisch nichts vorwerfen lassen musste. Charles Leclerc qualifizierte den Sauber für Platz 13, was schon mal eine kleine Sensation für sich war. Nach einem guten Start hielt sich Leclerc aus allen Scharmützeln heraus, überholte Lance Stroll, wehrte Fernando Alonso ab und schaufelte als Sechster 8 Punkte auf das Sauber-Konto. Besser geht es nicht. Deshalb auch Bestnote 10.

Die Red Bull-Piloten glänzten nur am Freitag. Im Rennen haben sie uns 39 Runden lang mit einem beinharten, aber bis dahin fairen Zweikampf begeistert. Aber irgendwie haben wir den großen Crash alle kommen sehen. Daniel Ricciardo rauschte Max Verstappen ins Heck. Schuldfrage unentschieden. Da gingen nicht nur 22 Punkte verloren. Das ist auch ein schwerer Schlag für die Titelambitionen von Team und Fahrern. Deshalb müssen wir diesmal tief in die Schublade greifen und jeweils die Note 2 herausholen.

Fahrernoten GP Aserbaidschan 2018

Hier sind die Noten vom GP Aserbaidschan im Überblick. In der Galerie haben wir alle 20 Fahrer in der Einzelkritik:

  • Lewis Hamilton: 8/10
  • Kimi Räikkönen: 7/10
  • Sergio Perez: 9/10
  • Sebastian Vettel: 9/10
  • Carlos Sainz: 8/10
  • Charles Leclerc: 10/10
  • Fernando Alonso: 8/10
  • Lance Stroll: 7/10
  • Stoffel Vandoorne: 6/10
  • Brendon Hartley: 5/10
  • Marcus Ericsson: 5/10
  • Pierre Gasly: 5/10
  • Kevin Magnussen: 5/10
  • Valtteri Bottas: 9/10
  • Romain Grosjean: 3/10
  • Max Verstappen: 2/10
  • Daniel Ricciardo: 2/10
  • Nico Hülkenberg: 4/10
  • Esteban Ocon: 7/10
  • Sergey Sirotkin: 5/10
Neues Heft
Top Aktuell Hamilton & Bottas - GP Russland 2018 F1-Tagebuch GP Russland Wieder ein Pokal an Mercedes
Beliebte Artikel Safety Car - Formel 1 - GP Aserbaidschan - 29. April 2018 Hamilton geht auf Vettel los Wieder Ärger beim Re-Start Valtteri Bottas - Mercedes - Formel 1 - GP Aserbaidschan - 28. April 2018 WM-Führung für Hamilton Hoffnung auf Doppelsieg dahin
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker