Sebastian Vettel - Ferrari - GP Belgien 2018 - Spa
F1-Fahrernoten GP Belgien 2018: Trotz Sieg keine 10 für Vettel

Sebastian Vettel feierte in Spa souverän seinen fünften Saisonsieg. Trotzdem bekommt der Ferrari-Pilot nicht die Note 10. Dazu verlor er in der Qualifikation im Regen zu …

41 Kommentare
V12

Don.....sie bestätigen meinen Kommentar, vielen Dank

V12 01.09.2018 um 05:44 Uhr
donington93

Da braucht man nicht Einstein sein, um zu sehen, dass der AMG zu schwach ist, um irgendwas zu holen (Titel). Das was in Belgien für Ferrari war, hätte in China, Baku, Ungarn, Österreich, Hockenheim sein müssen.

Im AMG kann man nur eihzelne Highlights setzen und die WM sogar einige Rennen nach Saisonmitte immer noch anführen. That's it. Mehr geht nicht.

Im Power-Ranking ist der AMG bisher knapp zwei Drittel der Saison unter ferner liefen (in dem Fall nicht das beste Auto, zweimal sogar nur drittbestes):

https://www.auto-motor-und-sport.de/formel-1/power-ranking-gp-china-mercedes-nur-dritter/
https://www.auto-motor-und-sport.de/formel-1/power-ranking-gp-bahrain-2018-ferrari-kocht-mercedes-ab/
https://www.auto-motor-und-sport.de/formel-1/f1-power-ranking-monaco-2018/
https://www.auto-motor-und-sport.de/formel-1/power-ranking-gp-kanada-2018/
https://www.auto-motor-und-sport.de/formel-1/power-ranking-gp-england-2018-ferrari/
https://www.auto-motor-und-sport.de/formel-1/power-ranking-gp-deutschland-ferrari/
https://www.auto-motor-und-sport.de/formel-1/power-ranking-gp-ungarn-2018-formcheck/
https://www.auto-motor-und-sport.de/formel-1/power-ranking-gp-belgien-2018-ferrari-mercedes/

Nochmal: Knapp zwei Drittel der Saison sind vorbei und knapp zwei Drittel der Saison ganz klar nicht das beste Auto gehabt und dennoch führt Hamilton noch die WM an.

Vettel hat in Autos, die immerhin die Hälfte der Saison bestes Team waren den Titel verk****. Siehe 2017.

donington93 31.08.2018 um 19:51 Uhr
V12

Trotz Wassertraeger neben ihm und der Unterstuezung von Lady Luck, Whiting und der ganzen
Englischen Stewards wird Ham es nicht schaffen den Titel zu holen. Die Englische Presse tut auch ihren
Job, aber auch das wird nichts nuetzen. Nicht einmal don...und hardcore...koennen da noch helfen.

V12 30.08.2018 um 06:26 Uhr
donington93

@F1-hardcore

[Zitat] Muss dir leider widersprechen, don. Gestern kam alles pro Nr 5 zusammen: Kein Regen, kein Bottas vorne, Kimi vorne elegant entfernt, ewig lange Kemmel Gerade mit Vstart nach Eau Rouge gleich grösser 300 kmh und im Rennen schon in der ersten Runde vorne. [/Zitat]

Das wird aber die Regel sein. Die Regenzeit ist vorbei. Und ob es in den verbleibenden acht Rennen ein oder zwei mal schüttet macht den Kohl dann auch nicht mehr fett. Außerdem wird irgendwann auch mal das Auto von Räikkönen im Qualifying ausreichend betankt, so dass demnächst die erste Startreihe in Monza rein rot und der dementsprechende Doppelsieg gefeiert werden wird.

[Zitat] Die haben nicht die volle power der Nr5. Nur- wenn man sich die nicht konstante Pole-Rate und vor allem die sehr konstante Fehlerquote der big faults in dieser Saison bei der Nr5 anschaut, so hat er wegen seines zudem deutlich geringeren speeds als HAM ( im Regen sogar weiterhin hinter Kimi) mindestens 60-70 Punkte rein fahrerisch vergeigt. 2018 hat die Fehlerquote sogar zugenommen, obwohl die Autos schon 2017 etwa gleich waren- über alle Strecken gesehen. [/Zitat]

Ob Räikkönen mal vor Vettel steht oder stehen könnte, ist eh irrelevant. Denn selbst wenn der rote Haufen zu einem GP-Wochenende ohne das Auto von Räikkönen antanzen und meinen würde, "sorry Kimi, aber wir haben dein Auto glatt vergessen", würde der Nichts-Peiler, "bwoah, I don't care..." sagen. Man weiß nicht, ob man lachen oder weinen soll. Schande, der Typ.

Was für ein Versager der mittlerweile (also seit 2014) geworden ist. Kannst du dir vorstellen, dass man 2014 hätte meinen können, dass von all den Fahrern wie Alonso, Button, Rosberg ausgerechnet Räikkönen derjenige sein würde, der 2019 noch dabei ist? Die *******-Hölle ist zugefroren, so scheint es.

Was das andere angeht: ja, die Fehlerquote Vettels ist weiterhin konstant tölpelhaft und er hat wie z.B. im dominant besten Auto 2010 auch ca. 60 Punkte aus eigener Kraft weggeschmissen (und der 2010er RedBull ist noch mal besser als 2018er Ferrari gewesen), jedoch hat Vettel 2018 keine in Führung erlittenen Vorkommnisse gehabt wie 2010 (Australien, Bahrain, Südkorea) und der 2018er Ferrari ist immer noch erheblich besser als der 2018er AMG. Letztes Jahr war im Power-Ranking Ferrari ca. so oft bestes Teams wie der AMG. 2018 eindeutig führend in der Häufigkeit des besten Teams der jeweiligen Wochenenden.

Nein, nein: der Drops ist gelutscht.

Mark my words.

Mal wieder das beste Auto und ein Nichts neben ihm, der auch beim zigsten Amateurfehler des Teams nur sagt, "es tut weh" und sonst nichts.

donington93 29.08.2018 um 20:51 Uhr
DaFels

"Das muss man aber so hinkriegen. Schafft anscheinend nicht jeder. Hat Vettel nicht wegen gestern gesagt, "das Timing" sei besser gewesen im Vergleich zu letztem Jahr?"

Richtig, dass muss man auch erst hinkriegen und das war eine Top Leistung von Ham. Trotzdem bleibe ich dabei, dass das auch nur dann geht, wenn man den besseren Motor hat. Das Timing war kein großer Unterschied zu letztem Jahr. Vettel geht ungefähr an der gleichen Stelle und mit dem gleichen Speedüberschuss wie letztes Jahr aus dem Windschatten, aber diesmal kann er gegen den Benz eben gegenhalten und bringt den Überschuss auch bis zum Ende der Geraden und liegt damit vorne.
Aber es stimmt, man muss das dann natürlich hinbekommen wie Ham letztes Jahr und das verdient Anerkennung. Bottas hat es nicht geschaft, auch wenn die Situation etwas anders war, da er zwei Autos direkt hinter sich hatte.

DaFels 28.08.2018 um 20:14 Uhr
Pändabar

"Der Herbst kommt, der Regen auch."

Davon mache ich mir ein Wandtattoo.

Pändabar 28.08.2018 um 16:20 Uhr
V12

@guest
LOL, der war Klasse.

Der Affe.... ist monkey....

V12 28.08.2018 um 16:00 Uhr
p2d

Ich werde den Verdacht nicht los, dass sich der Inschenör unter uns befindet und auch seine "Kommentare" abgibt, oder sind es "Beiträge"?

p2d 28.08.2018 um 09:22 Uhr
Prinz Poldi

Ist immer wieder erstaunlich das die meisten Kommentare bei der Fahrerbewertung abgegeben werden. Vorallem soviele die es absolut nicht wert waren geschrieben, bzw gelesen zu werden.
Das die Deutschen Fahrer durch die Bank besser bewertet werden als der Rest des Feldes, ist wohl einfach der Herkunftssolaridität des Autors geschuldet. Damit kann ich Leben, ist ja nur Menschlich. Aber das bei der Fahrerwertung auch die Autoperformance regelmässig eine (zu) grosse Rolle spielt, das kann ich nicht nach vollziehen, für das gibt es ja das Powerranking.

Prinz Poldi 28.08.2018 um 08:43 Uhr
Chiner

@don:
HAM: 1:58.179
VET: 1:58.905

Also selbst mit ganz viel Fantasie sind das für mich keine 3 Sekunden...

Chiner 28.08.2018 um 08:41 Uhr
Guest

Nicht doch, @V12!

Ich find's amüsant.

Und bei den meisten erledigt sich das von selbst, wenn sie anfangen, sich für Mädchen zu interessieren und freiwillig zu duschen...wart's ab! ;)

PS: Wer ist "Der Affe"?!

Guest 28.08.2018 um 05:57 Uhr
V12

hard..... Der guest hat mich dazu gebracht den harcorschen Erguss doch noch zu lesen. Zwanghaft wird versucht VET hier Sachen zu unterstellen, und Tatsachen zu verdrehen a la trump-fake-news. Der Affe...und hard.... sollten nun wirklich von AMS gesperrt werden. Oder was denken die Kommentarschreiber hier?

V12 28.08.2018 um 04:48 Uhr
Guest

@F1-hardcore

Mit „cazzo“ war damals nicht das Team gemeint (Plural wäre cazzi), sondern der CH-Inschenör. Der traut sich nun aber nicht mehr unter seinem Stein hervor, seit er gehört hat, dass die Berufsbezeichnung geschützt ist. Was ihm außer der Pöbelei seiner Sockenpuppen noch bleibt, sind seine anderen beiden Konstanten: F1-hardcore-F1-hardcore-F1...

N.b.: Dieser Berufskraftfahrer beherrscht Fremdsprachen, du nicht mal deine Eigene.

Guest 28.08.2018 um 03:43 Uhr
V12

nab....Koennen wir dich bei Wort nehmen, dass du endlich verschwindest wenn Kimi abhaut oder abgebaut wird?

don....Ham hat keine 10 verdient weil er in der zweit letzten Runde im Qualy den Mercedes beinahe in die Mauer gesetzt hat, und durch den Fehler noch genug Batterie Power hatte für die letzte schnellste Runde. Wenn der Regen kommt ist nicht nur Ferrari am Limit sondern auch alle anderen vor allem Mercedes. Ham ist ein wieder auf Kurs mit Hilfe der angelsächsischen Presse, Ferrari Betrug zu unterstellen. Armseliger Looser. Und Vettel hat einen perfekten Start hingelegt, das Ueberholmanoever perfekt hinbekommen und am ende Ham überholt. Das muss der aber noch verarbeiten, Vorbeisegeln im dominanten Mercedes ist Geschichte. Get use to it...

Affe.....kannst du uns das Gleiche versprechen wie nab.....hier nicht mehr aufzukreuzen, wenn der Kimi weg ist, dein Samurai hat sich ja schon verabschiedet.

V12 28.08.2018 um 03:14 Uhr
konsul

@f1......
wieder mal dein schrott mit aluhut :-)
abgesehen von deinen unsäglichen beleidigungen....
kaum ist ferrari nach jahren der AMG-überlegenheit auf augenhöhe..oder auch besser...
fängt lewis von tricks an zu jammern...schon arm :-)
kann nicht gut verlieren

der stümper bist mal wieder du :-)

konsul 28.08.2018 um 01:23 Uhr
F1-hardcore

@don93:

Muss dir leider widersprechen, don. Gestern kam alles pro Nr 5 zusammen: Kein Regen, kein Bottas vorne, Kimi vorne elegant entfernt, ewig lange Kemmel Gerade mit Vstart nach Eau Rouge gleich grösser 300 kmh und im Rennen schon in der ersten Runde vorne. Kein racing, kein Überholen und das einfachste Reifenmanagement. Dazu weiterhin der kurzfristige Boost von 35-40 ( AMS 38) PS. Über die Runde verteilt spricht man von 10-15 PS mehr. Dennoch ist HAM regelmässig auf der Pole. Das ist rein der fahrerische Unterschied. Sicher 4 Zehntel. Die beiden Spec 3 upgrades sollen bei 12-15 PS liegen (morgen vielleicht dazu mehr von Schmidti) und heben sich praktisch auf. Hast du gesehen, wie die beiden Haas beim Start nach vorne schossen?? Die haben nicht die volle power der Nr5. Nur- wenn man sich die nicht konstante Pole-Rate und vor allem die sehr konstante Fehlerquote der big faults in dieser Saison bei der Nr5 anschaut, so hat er wegen seines zudem deutlich geringeren speeds als HAM ( im Regen sogar weiterhin hinter Kimi) mindestens 60-70 Punkte rein fahrerisch vergeigt. 2018 hat die Fehlerquote sogar zugenommen, obwohl die Autos schon 2017 etwa gleich waren- über alle Strecken gesehen. Wenn man die Beschimpfung des eigenen Teams in der Quali („cazzo“= Schwanz) mitbekam, dann hat sich auch der krankhafte Ehrgeiz bzw die Uncoolness überhaupt nicht verändert. Schätze, Marchionne hat Anfang 2018 nach dem Desaster 2017 ein Machtwort gesprochen. Aber nur mit solch krankhaftem Charakter kann man die Respektlosigkeit gegenüber dem eigenen Team und vor allem seinerzeit Webber und jetzt Kimi erklären. Nur dann kann man konsequent den TK manipulieren ( lassen). Gnadenlos benutzen. Kimi ist selbst schuld. Doch das juckt HAM wenig. Der Herbst kommt, der Regen auch. Vielleicht schon in Monza. Bei diesem Druck und dieser krankhaften Einstellung wird’s wieder krachen.Ganz sicher. Siehe Heimrennen. Als Einziger abgeflogen! Bitte nicht vergessen- 2017 in der Regenquali nicht nur hinter Kimi sondern auch hinter Stroll. Welten hinter HAM (2.5 sec?). Es gibt noch 2x eine lange Gerade ( Monza und Austin) und die anfangs aufgeführten Punkte werden garantiert nicht wieder ALLE zusammen auftreten.Es wird sicher eng, wenn AMG den PS-Vorteil nicht findet, aber der geringe speed und die rekordverdächtige Fehlerquote des deutschen Stümpers sind ein Garant für weitere Siege von HAM. Denn der Ferrari ist trotz allem nicht so überlegen wie damals das Newey-Auto gegenüber dem Ferrari. Wetten?

F1-hardcore 28.08.2018 um 00:24 Uhr
Nabob

Alonso verdient allein dafür schon eine 10/10, weil er sich diesen ganzen Schwachsinn in einer schwachsinnig gewordenen Formel mit dem lansamsten Auto noch antut und trotzdem noch eben Petrus von der Schippe gesprungen ist, weil Hülkenberg einen Eog-Trip am falschen Ort zur falschen Zeit versuchte.

Jetzt braucht nur noch Kimi seinen Rücktritt ankündigen, das war es dann mit Formel 1.

Nabob 27.08.2018 um 23:59 Uhr
donington93

[Zitat] Richtig und falsch. Hamiltons Lupfen war der entscheidende Trick, wegen welchem er vorne geblieben ist. [/Zitat]

Das muss man aber so hinkriegen. Schafft anscheinend nicht jeder. Hat Vettel nicht wegen gestern gesagt, "das Timing" sei besser gewesen im Vergleich zu letztem Jahr?

donington93 27.08.2018 um 23:46 Uhr
donington93

[Zitat] Hm Vettel 9 und Hamilton 9
Punkte Vettel 25 und Hamilton 18 [/Zitat]

Ich finde auch, Hamilton hätte 'ne 10 verdient. Drei Sekunden schneller war er im Qualifying bei gleich nassen nivellierenden Bedingungen? Dann den unsagbar riesigen Motor-Batterienachteil unter trockenen Bedingungen wett zu machen ist schwierig. Dennoch hat Hamilton versucht, das Unmögliche möglich zu machen und kam zum Zeitpunkt der Boxenstopps noch mal viel zu nah ran. Dann latschte Vettel mit den Quadratlatschen wieder einfach nur stupide auf das Gaspedal des narrensicheren SF71H. Exakt das hätte man seit Silverstone in Hockenheim und Ungarn bereits auch sehen müssen. Bisschen versagt stattdessen hat er.

Wegen all der Grütz-Kommentare, die in die Richtung gingen, "wow, wieso bleibt er so ruhig in Krisen-Situationen", ich sagte es bereits vor einem halben Jahr wegen der China-Situation mit Verstappen damals:

Weil er genau weiß, dass er ein unschlagbares Auto hat und solche Malheurs locker auszubügeln sind, solange es nicht regnet (und der Teamkollege ein Turnbeutel ist, was er auf absehbare Zeit bleiben wird). Und genau das geschieht jetzt und wird die nächsten acht (?) Rennen geschehen.

donington93 27.08.2018 um 23:41 Uhr
DaFels

"Der Unterschied zum letztjährigen im Doppel-Sandwich überholten Bottas? Hamilton. Das war Vettels Pech damals letztes Jahr und nicht der angeblich stärkere AMG-Motor."

Richtig und falsch. Hamiltons Lupfen war der entscheidende Trick, wegen welchem er vorne geblieben ist. Das bedeutet aber nicht, dass der AMG Motor nicht besser war. Der Move funktioniert nämlich nur dann, wenn man sich sicher sein kann, dass man den besseren Motor hat wenn man mit den Autos Seite an Seite fährt. Er hat Vet damit gezwungen früh aus dem Windschatten zu gehen und von da ab kann man klar sehen, wie der Benz den Ferrari vom Speed her erst ein und dann überholt.

DaFels 27.08.2018 um 23:37 Uhr
jr666

Hm Vettel 9 und Hamilton 9
Punkte Vettel 25 und Hamilton 18

Wer findet den Fehler?? Absolut überlegen im Rennen der Basti und der Schinken wie eine Wurst. Mit schlechteren Auto hat Vettel 2017 attakiert. Herr Schmidt nochmal überdenken vielleicht....

jr666 27.08.2018 um 22:33 Uhr
donington93

[Zitat] Vettel hat Hamilton dieses Mal erfolgreich im Windschatten überholt, was letztes Jahr durch den um ein gutes Stück schwächeren Ferrari-Motor eine unmögliche Aufgabe war. [/Zitat]

Sowohl ein Ferrari als auch eine RedBull-Gurke sind letztes Jahr am - "um ein gutes Stück" - stärkeren AMG (von Bottas) vorbeigeflogen nach'm Re-Start. Das war beeindruckender als der Popel-Doppel-Überholvorgang an selber Ort und Stelle im Jahr 2000 an 'nem beknackten Zonta-Honda.

Der Unterschied zum letztjährigen im Doppel-Sandwich überholten Bottas? Hamilton. Das war Vettels Pech damals letztes Jahr und nicht der angeblich stärkere AMG-Motor. Dieses Jahr konnte Vettel endlich mal seinen SEHR VIEL stärkeren Motor richtig einsetzen und einfach mal das Pedal in die Ölwanne treten. Mehr war dazu nicht nötig für den eher armseligen Überholvorgang gestern direkt nach'm Start.

donington93 27.08.2018 um 20:06 Uhr
Pändabar

Jetzt gibt Schmidt schon keine Bestnote und trotzdem macht er mit seiner subjektiven Meinung manchen die Nerven schwer (also uns, die wir den Quark von wegen "Vettel Lover" etc. anhören müssen).

Pändabar 27.08.2018 um 18:40 Uhr
Teig

Die Benotung für HULK mag mit der 3 befremdet sein, aber es wird eben nicht der Schaden der verursacht wurde beurteilt (Alonso, Leclerc und Ricardo aus dem Rennen genommen), sondern das Vergehen.
So gab es eben auch "nur" eine Versetzung um 10 Plätze beim nächsten Rennen und nicht eine Sperre wir vor Jahren an gleicher Stelle fur Grosjean. Er bekam dazumal die Sperre, weil es ein wiederholtes Faul war.

Teig 27.08.2018 um 18:11 Uhr
Confi_User_3

@monkeystar
"Du kannst argumentieren, dabei solltest du aber bei der Wahrheit bleiben."
Ich halte mich so gut es geht an Fakten und belege sie wenn nötig. Das sehe ich bei dir aber höchst selten.

"Das stimmt nicht, Sektor 2 haben eben nicht Sektor 1 und 3 mit ihren Geraden die verlorene Zeit wieder weggemacht."
Schau dir mal den Artikel Mecedes vs. Ferrari an, dann siehst du, dass ich recht habe. Ich habe mir mal die Mühe gemacht, das zu kopieren. Das sind die Zeiten aus dem Qualifying, von Q1 bis Q3.
Lewis Hamilton 30,217 s (P5) 43,115 s (P1) 28,221 s (P3) 334,6 km/h (P3)
Sebastian Vettel 29,972 s (P1) 43,496 s (P3) 28,120 s (P1) 335,9 km/h (P2)
Wie du siehst verliert Hamilton in Sektor 1 ziemlich genau 0.25s, fährt im zweiten Sektor aber fast 4 Zehntel schneller und verliert wieder eine Zehntel im letzten Sektor. Hamilton hätte somit durchaus auch im Trockenen eine gute Chance für die Pole Position gehabt. Auch ist Mercedes deutlich sichtbar mit etwas mehr Flügel gefahren, was sie auf der Geraden ein wenig langsamer macht. Das hat in Sektor 2 dafür massiv geholfen.
Dass Hamilton, als Vettel ihn überholt hat, auch im kurvigen Sektor nicht mehr so weit aufholen konnte, lag natürlich auch an der Dirty Air. Umgekehrt wäre Vettel aber auch nur mit sehr viel Mühe an Hamilton rangekommen, hätte er nicht überholen können in der ersten Runde.
"Du schreibst ja selber "in Q1 und Q2 durchaus an Ferrari dran", das hat nichts mit wegmachen zu tun."
Siehe oben.

"Ferrari hat nicht mal ihren Motor aufgedreht, Mercedes auch nicht."
Weitere Diskussion also sinnlos. Wir können also nicht sagen welcher Motor stärker ist. Nur vermuten.
"Erst im Rennen haben beide aufgedreht und da ist der Ferrari mit Leichtigkeit an Mercedes vorbeigezogen."
Nochmal: Schon mal was von Windschatten gehört?
Vettel ist mit ein bisschen Abstand hinter Hamilton hergefahren, hat Windschatten gezogen und ging anfangs der Kemmel vorbei. Am Ende der Kemmel stand Hamilton wieder neben Vettel. Warum? Weil dann er angefangen hat Windschatten zu ziehen! Und die beiden Force Indias konnten nahezu die ganze Kemmel ebenfalls Windschatten ziehen. Das hat weniger mit dem Motor als mit purer Physik zu tun.

"Ferrari am ende des Rennen nur Schongang gefahren, dass sagte auch Vettel."
Weil Mercedes das ebenfalls getan hat. Warum also weiter wie blöde angasen?

"Und? Sind ja auch neue Reifen, der Vergleich mit alten hinkt ein wenig."
Klar. Aber was ich damit sagen wollte ist, dass der Mercedes nicht so schlecht sein kann, wenn er mit härteren neueren Reifen locker 2 Sekunden auf das sogenannte beste Auto mit älteren weicheren Reifen aufholen kann. Als man dann gemerkt hat, dass man es trotzdem nicht an Vettel vorbeischafft, hat man bei Mercedes angefangen den Motor runterzudrehen, auch weil der zweite Platz eh schon safe war.

"Natürlich, es sei den du weißt nicht was Argumente sind und genau das scheint dein nächstes Problem zu sein.
Auf einer Powerstrecke spielt nun mal der Motor eine entscheidende Rolle."
Das ist logisch. Nur war der Mercedes in keiner Geschwindigkeitsmessung nennenswert langsamer als der Ferrari. Diese 1 bis 2 km/h vom Quali tun nicht wirklich weh.
Mercedes war höchstens aus der Bus-Stop und aus La Source hinaus langsamer, weil Mercedes trotz Monsterflügeln keine anständige Traktion aus engen Kurven hat. Und gerade aus La Source verliert man bei einem ähnlich starken Motor auf dem ganzen Weg bis Ende der Kemmel sukzessive Zeit. Dafür hatten sie höhere Kurvengeschwindigkeiten durch die schnellen Kurven.

"Ich glaube eher du malst dir die Welt so zurecht wie du sie brauchst, denn es sind auch Fachmagazine und F1-Experten, die Ferrari als schnellstes Auto sehen. Im Powerranking (vielleicht schon morgen), wir das bestätigt und wenn du aufmerksam gewesen wärst, so war Ferrari auf Platz 1 in den Powerrankings zuvor."
Nicht zwangsweise auf einem Streckentyp wie Spa. Silverstone war vom Streckentyp sehr ähnlich wie Spa und da war der Mercedes das schnellere Auto. Steht sogar so auf AMS. Auf Streckentypen wie Hockenheim und dem Hungaroring, wo vor allem langsame enge Kurven das Streckenbild dominieren, richtig, da dominiert Ferrari. Aber auch nur, solange es nicht regnet. Denn, und auch da sind sich die meisten Experten, auch auf AMS, einig, ist der Mercedes der stärkere Wagen. So geschehen in Hockenheim, so geschehen auf dem Hungaroring, so geschehen in Spa.

"Lern erst mal was Argumente sind und an was du glaubst interessiert hier wirklich niemand."
Ich glaube... oh, sorry, stimmt, interessiert ja keinen. Also nochmal.
Ich weiss, dass mir mehr Leute zustimmen werden als dir.

Confi_User_3 27.08.2018 um 17:54 Uhr
mighty-star

Hey Leute, und was sagt Ihr zu Bottas: Fährt beim Start dem Sirotkin flott hinten rein und kriegt eine 8. Seltsam. Und eine 7 für Ericsson? Lässt sich zuerst von Sirotkin bügeln und dann von Hartley vorführen wie ein Schuljunge. Braucht mit frischen Supersoft 3 Runden um ihn mit alten Soft zu kriegen und verliert dadurch 8 Sekunden auf Gasley. Seltsam.

mighty-star 27.08.2018 um 17:49 Uhr
Cave

also ich finde die 3 von hülkenberg auch spannend. sainz fährt zu ende und bekommt 5 Punkte. hülkenberg nimmt 4 fahrer aus dem rennen und bekommt immer noch 3...

Cave 27.08.2018 um 17:17 Uhr
monkeystar2

niemand nicht jemand ^^

monkeystar2 27.08.2018 um 17:12 Uhr
monkeystar2

@Confi_User_3,
"Ich lebe mit dem Glauben, dass das, was ich schreibe, durchaus stimmt."
Das ist dein Problem, nur weil du daran glaubst muss es nicht stimmen.
Du kannst argumentieren, dabei solltest du aber bei der Wahrheit bleiben.
"Die Zeit, die der Mercedes auf den Streckenteilen mit langsamen Kurven verlor, machte er im Sektor mit vielen schnellen Kurven wieder wett."
Das stimmt nicht, Sektor 2 haben eben nicht Sektor 1 und 3 mit ihren Geraden die verlorene Zeit wieder weggemacht. Du schreibst ja selber "in Q1 und Q2 durchaus an Ferrari dran", das hat nichts mit wegmachen zu tun.
Ferrari hat nicht mal ihren Motor aufgedreht, Mercedes auch nicht. Erst im Rennen haben beide aufgedreht und da ist der Ferrari mit Leichtigkeit an Mercedes vorbeigezogen. Ferrari am ende des Rennen nur Schongang gefahren, dass sagte auch Vettel.
"Hat mit neuen Reifen sofort 2 Sekunden aufgeholt. "
Und? Sind ja auch neue Reifen, der Vergleich mit alten hinkt ein wenig. Als Vettel auch neue hatte, konnte Ferrari sich wieder absetzen. Du wirst es schwer haben uns zu beweisen, dass es am Fahrer lag, wenn man auf einer Geraden schneller ist...
"Der stärkere Ferrari-Motor ist also auch hier nicht wirklich als Argument zu bringen. "
Natürlich, es sei den du weißt nicht was Argumente sind und genau das scheint dein nächstes Problem zu sein.
Auf einer Powerstrecke spielt nun mal der Motor eine entscheidende Rolle.
"Ich glaube eher du klammerst dich an die Statements von Mercedes"
Ich glaube eher du malst dir die Welt so zurecht wie du sie brauchst, denn es sind auch Fachmagazine und F1-Experten, die Ferrari als schnellstes Auto sehen. Im Powerranking (vielleicht schon morgen), wir das bestätigt und wenn du aufmerksam gewesen wärst, so war Ferrari auf Platz 1 in den Powerrankings zuvor.
Lern erst mal was Argumente sind und an was du glaubst interessiert hier wirklich jemand.

monkeystar2 27.08.2018 um 17:10 Uhr
B3ll0f

HUL 3 HAHAHA Er sollte zumindest minus 10 kriegen! Unfassbar.

B3ll0f 27.08.2018 um 16:58 Uhr
Confi_User_3

@monkeystar
Ich lebe mit dem Glauben, dass das, was ich schreibe, durchaus stimmt. Ansonsten sag mir mal, wo genau der Mercedes in Spa denn so viel langsamer war, dass Hamilton trotzdem eine 10 verdient.
Hamilton war in den Trainings und auch in Q1 und Q2 durchaus an Ferrari dran, eine halbe Zehntel hat in Q2 gefehlt. Die Zeit, die der Mercedes auf den Streckenteilen mit langsamen Kurven verlor, machte er im Sektor mit vielen schnellen Kurven wieder wett. Er war auch in der Rennpace nicht viel langsamer (hat im 2. Stint halt angefangen das Material zu schonen). Hat mit neuen Reifen sofort 2 Sekunden aufgeholt. Bottas ist trotz eines Frontflügelschadens in der ersten Runde trotzdem locker noch auf P4 gefahren. So schlecht kann der Mercedes also auch nicht gewesen sein.
Vettel hat Hamilton dieses Mal erfolgreich im Windschatten überholt, was letztes Jahr durch den um ein gutes Stück schwächeren Ferrari-Motor eine unmögliche Aufgabe war. Und nicht nur Vettel hat dies geschafft, auch die beiden (Racing Point) Force Indias waren mit genug Windschatten am Ende der Kemmel auf gleicher Höhe wie Hamilton. Der stärkere Ferrari-Motor ist also auch hier nicht wirklich als Argument zu bringen.
Kurzum: Ja, Hamiltons Leistung im Q3 war top. Ohne Diskussion. Aber der Mercedes war heuer keineswegs das schlechtere Auto als der Ferrari, also ist die 9 gerechtfertigt.
Ich glaube eher du klammerst dich an die Statements von Mercedes, die Ferrari viel weiter vorne sehen als sie es tatsächlich sind, nur um die Leistung ihrer Fahrer besser zu verkaufen. Aber darauf falle ich nicht rein.

Confi_User_3 27.08.2018 um 16:42 Uhr
Analyse

@monkeystar2 Die einzige Wahrheit ist, dass deine Kommentare völliger Unsinn und nur voller Hass und falschen Behauptungen sind. Ich kann Confi User nur zustimmen. Ich bin jedenfalls um Objektivität bemüht und versuche im Gegensatz zu dir, meine Kommentare auf Fakten zu stützen. Zu der Bewertung: Die 9 für Vettel ist meiner Meinung nach berechtigt und auch richtig begründet, jedoch sehe ich die 9 für Hamilton kritisch, da das Rennen doch das wichtigste Ereignis an einem Rennwochenende ist und selbst die Qualifikation nur dazu dient, einen Ordnung beim Rennstart herzustellen. Die Qualifiyingleistung des Britem war stark, jedoch sind ein perfektes Rennen und der Rennsieg dann doch etwas gewichtiger.

Analyse 27.08.2018 um 16:36 Uhr
monkeystar2

@Confi_User_3,
du schreibst viel, aber auch viel falsch. Ich denke, dass die ehrliche Vettelfans zugeben, dass der Ferrari weit stärker war als der Mercedes. Das scheint bei dir nicht angekommen zu sein oder du wünscht dir, dass beide Autos gleich schnell sind, damit das Vettels Leistung weiter hochhebt. Wer mit so einer Rakete einfache Fehler macht wie Vettel, darf nicht nicht mit 9 bewertet werden. Wie ich schon geschrieben habe, wenn ein Fahrer das Maximum aus seinem Auto rausholt, dann ist das eine 10.
Hamilton ist das beste Beispiel, er hat sogar die Quali gewonnen, obwohl Vettel zum Schluss die beste Streckenbedingung hatte.

monkeystar2 27.08.2018 um 16:20 Uhr
konsul

@monkeystar

geh mit dem hardcore-man woanders mit euren aluhüten spielen :-)
echter schrott...dein post

ich finde alonso wird doch etwas überbewertet...
seit jahren hat er kein podium mehr gesehen...
und bei mcLaren auch irgenwie nix zum guten bewegt

konsul 27.08.2018 um 16:07 Uhr
Confi_User_3

Ach, der gute monkeystar wieder. Hamilton, Verstappen und Alonso sollten allein für das Erscheinen auf der Rennstrecke eine 10 bekommen. Vettel könnte mit einem Williams gewinnen und trotzdem würde monkeystar etwas finden, wofür er Vettel mindesten 3 Punkte wegrechnen kann.
Und ich dachte bei Vettels 9 schon "Hmm, das wird aber den monkeystar freuen, der wird sich da wohl kaum beklagen." Wie naiv ich doch war ^^
Es zeigt mir einfach, dass er nur kommentiert, um eine Diskussion anzufangen und Leute "anzuzünden". Eigentlich sollte man ihm nicht mal mehr antworten. Ich mache es jetzt trotzdem. Aus dem einfachen Grund, weil ich es lustig finde und seine eigene "Müllbewertung" nachvollziehen möchte.

Aaaaalso, wofür genau sollte jetzt nun Vettel eine 6 bekommen? Wegen eines einzigen Fehlers im Quali gleich 4 Punkte Abzug? Junge, es ist bei Schmidt absolut normal, dass er für eine nicht perfekte Quali-Leistung einen Punkt abzieht. Das ist übrigens bei allen so.
Wieso verdient Hamilton eine 10? Er ist mit einem gleich starken Fahrzeug wie Vettel hinter ihm gelandet. Ansonsten trotzdem ein gutes Rennen, dazu Pole Position, 9 Punkte sind okay.
Verstappen? Schlechte Regenquali, auch wenn die Schuld auch beim Team zu suchen ist. 9 Punkte sind okay.
Alonso? Gut, über die 6 kann man diskutieren, immerhin sitzt er inzwischen de facto in einem Hinterbänklerteam. Aber wofür eine 10? Was hat er denn ausserordentliches geleistet ausser einen demoralisierten Vandoorne zu schlagen?

Confi_User_3 27.08.2018 um 16:04 Uhr
Proesterchen

Ich halte die 9 für Verstappen für falsch, da er im nassen Training gegen die sonst deutlich langsameren Force India chancenlos war und obendrein noch hinter Romain Grosjean im Haas landete.

3 Punkte Abzug, 7/10.

Proesterchen 27.08.2018 um 15:58 Uhr
monkeystar2

@SVWM18,
die Wahrheit scheint dir Schmerzen zu bereiten.
@Martina2239,
warum sollte z.B. ein Hamilton keine 10 bekommen? Jeder der das Maximum aus seinem Auto rausholt sollte eine 10 bekommen. Es ist schließlich eine Fahrerbewertung und keine Autobewertung.

monkeystar2 27.08.2018 um 15:54 Uhr
Analyse

@monkeystar Es nervt unglaublich immer wieder den Müll zu sehen, den du von dir gibst. Alles unobjektiver und von Hass getriebener Unsinn, zum Glück tritt Alonso ja bei Saisonende zurück, dann hörst du hoffentlich auf, uns mit deinen Kommentaren zu „beglücken“.

Analyse 27.08.2018 um 15:47 Uhr
Luxusbürger

Das Auto sollte eine 10 bekommen, denn nur das Auto ist ausschlaggebend;-))))

Luxusbürger 27.08.2018 um 14:57 Uhr
Martina2239

@ monkeystar2
Wofür sollte Alonso eine 10 bekommen. Er ist das Rennen nicht gefahren. Unverschuldet zwar, aber das ändert leider nichts.

Martina2239 27.08.2018 um 14:50 Uhr
monkeystar2

Absolute Müllbewertung. Vettel mit dem besten Auto im Qualifying versagt weil er die Batterie falsch gemanaged hat sollte eine 6 bekommen. Alonso nur eine 6? Sowohl Alonso, Hamilton als auch Verstappen z.B. sollten eine 10 bekommen, wo sollen denn ihre Fehler gewesen sein?
Aber Vettel Lover Schmidt ist da anderer Meinung die total unrealistisch ist.

monkeystar2 27.08.2018 um 14:26 Uhr
Eigenen Kommentar verfassen
 
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden