Max Verstappen - Red Bull - GP Österreich 2018 Wilhelm
Didi Mateschitz - Max Verstappen - Red Bull - Formel 1 - GP Österreich - 1. Juli 2018
Kimi Räikkönen - Ferrari - Formel 1 - GP Österreich - 1. Juli 2018
Lewis Hamilton - Mercedes - Sebastian Vettel - Ferrari - Formel 1 - GP Österreich - 1. Juli 2018
Romain Grosjean - HaasF1 - Formel 1 - GP Österreich - 1. Juli 2018 21 Bilder

Fahrernoten GP Österreich 2018

Verstappen rockt sein Heimspiel

Max Verstappen bekommt schon wieder die Bestnote. Bei seinem Heimspiel vor 20.000 Holländern hat Mad Max alles richtig gemacht. Ein guter Start, ein hartes Überholmanöver gegen Räikkönen, perfektes Reifenmanagement und endlich auch der erste Saisonsieg.

Der GP Österreich war für Max Verstappen in doppeltem Sinne ein Heimspiel. Der Red Bull-Ring deutet schon in seinem Namen an, wer hier Hausherr ist. Und dann pilgerten auch noch 20.000 Zuschauer aus den Niederlanden in die Steiermark, um ihre Helden zu feiern. Letztes Jahr bekamen die Fans in Orange nur ein kurzes Schauspiel geboten. Max Verstappen schied nach 500 Metern aus. Diesmal wurden die holländischen Fans richtig belohnt. Max Verstappen feierte seinen ersten Saisonsieg.

Es war mit Ausnahme des Trainings ein fast perfektes Wochenende. Der Red Bull benahm sich auf eine Runde zickig. Und Daniel Ricciardo zettelte auch noch einen kleinen Krieg an, als er für einen der drei Q3-Versuche Windschatten einforderte. Verstappen lehnte ab. Ricciardo hätte umgekehrt auch nichts für den Teamkollegen verschenkt. In der Startrunde beobachtete Verstappen den Dreikampf von Kimi Räikkönen gegen die zwei Mercedes aus der Warteposition. Als sich Räikkönen aufgerieben hatte, schlug er zu. Typisch Verstappen: Es war ein Überholmanöver mit Feindberührung an einer Stelle, an der es der Gegner nicht erwartet.

Auch Grosjean bekommt die Note 10

Es war auch die Entscheidung des Rennens. Hätte Räikkönen da die Nase vorne behalten, wäre Verstappen nur schwer wieder vorbeigekommen. Die Ferrari gingen pfleglicher mit den Reifen um als die Red Bull und Mercedes. Verstappen zeigte in der zweiten Rennhälfte, dass er auch ein Reifenstreichler sein kann. 20 Runden vor Schluss zogen seine Reifen Blasen. Er durfte wegen des Auspuffproblems von Ricciardo nicht mehr volle Power fahren. Und trotz der Probleme kontrollierte er den Abstand zu den Ferrari. Das war eine Meisterleistung und verdient die Note 10.

Lewis Hamilton - Mercedes - Formel 1 - GP Österreich - 1. Juli 2018
Aktuell

Kimi Räikkönen fuhr sein bestes Saisonrennen. Trotzdem gibt es nicht die Note 10. Im Zweikampf war er wieder zu zögerlich, ließ sich von Verstappen in der Startrunde überrumpeln. Der Rest war fehlerfrei. Also Note 9. Sebastian Vettel musste sich die Strafe im Training ankreiden, auch wenn es unsinnig ist, einen für etwas zu bestrafen, was dem Opfer nicht schadet. Auch die Startrunde des Ferrari-Piloten war nicht ganz sauber. Dafür bewies Vettel gutes Gespür für die Reifen. Er streichelte sie in den ersten fünf Runden ihres Lebens und profitierte dafür am Ende des Rennens davon. Der neue WM-Spitzenreiter verdient sich Note 8.

Einen Fahrer dürfen wir nicht vergessen. Der zuletzt so gescholtene Romain Grosjean strafte mit einer perfekten Leistung alle Kritiker Lügen. Er hätte nichts besser machen können. Der 4. Platz ist eine schöne Belohnung für den bislang punktelosen Franzosen.

Formel 1-Fahrernoten GP Österreich 2018

Hier sind die Noten vom GP Österreich im Überblick. In der Galerie haben wir alle 20 Fahrer in der Einzelkritik:

Max Verstappen: 10/10

Kimi Räikkönen: 9/10

Sebastian Vettel: 8/10

Romain Grosjean: 10/10

Kevin Magnussen: 9/10

Esteban Ocon: 8/10

Sergio Perez: 7/10

Fernando Alonso: 8/10

Charles Leclerc: 8/10

Marcus Ericsson: 7/10

Pierre Gasly: 7/10

Carlos Sainz: 6/10

Lance Stroll: 6/10

Sergey Sirotkin: 5/10

Stoffel Vandoorne: 4/10

Lewis Hamilton: 8/10

Brendon Hartley: 4/10

Daniel Ricciardo: 7/10

Valtteri Bottas: 9/10

Nico Hülkenberg: 6/10

Motorsport Aktuell Max Verstappen - Red Bull - Formel 1 - GP Österreich - 1. Juli 2018 F1-Fotos GP Österreich 2018 (Sonntag) Die Bilder vom Rennen

Der Internationale Automobilverband will einen Kostenanstieg vor allem...

Mehr zum Thema GP Österreich (Formel 1)
Start - Formel 1 - GP Österreich - Spielberg - 30. Juni 2019
Aktuell
Valtteri Bottas - Mercedes - Formel 1 - GP Österreich - Spielberg - 29. Juni 2019
Aktuell
Leclerc vs. Verstappen - GP Österreich 2019
Aktuell