Das Formel 1-Feld ist voll

Liuzzi hat bei Hispania unterschrieben

Formel 1-Test Barcelona 2011 Foto: xpb 8 Bilder

Jetzt stehen alle 24 Formel 1-Fahrer fest. Hispania verpflichtete Vitantonio Liuzzi als zweiten Fahrer neben Narain Karthikeyan. Am Freitag stellt Hispania sein neues Auto vor.

Vitantonio Liuzzi bleibt der Formel 1 erhalten. Der 30-jährige Italiener wird in diesem Jahr neben Narain Karthikeyan für Hispania fahren. Nach Red Bull, Toro Rosso und Force India ist Hispania die vierte Formel 1-Station für den Formel 3000-Europameister von 2004.

Liuzzi war über den Winter bei Force India entlassen worden, um Platz für Nico Hülkenberg zu schaffen. Als Abfindung gab es zwei Millionen Euro Schmerzensgeld. 

Liuzzi sticht Klien aus

Für Christian Klien war Liuzzis Verpflichtung eine schlechte Nachricht. Der Österreicher hatte sich ebenfalls Hoffnungen auf den letzten freien Sitz in der Formel 1 gemacht. "Ich verfolge jetzt Plan B", meinte Klien. Der kann eigentlich nur heißen: Reservefahrer bei Mercedes.

Mit Hispania wird Liuzzi umdenken müssen. Bei Force India noch ein Punktekandidat, ist er bei Hispania zum Hinterherfahren verdammt. Teamchef Colin Kolles bringt mit Liuzzi Erfahrung ins Team: "Ich kenne Tonio seit mehreren Jahren, da er für mich in kleineren Kategorien gefahren ist. Ich schätze ihn als professionellen Fahrer, von dem unser Team profitieren wird. Er hat bewiesen, dass er mithelfen kann ein Auto vom hinteren Ende des Feldes ins Mittelfeld zu bringen."

Neuer HRT kommt am Freitag

Liuzzi erklärte zu seinem Vertragsabschluss: "Ich hatte nie die Hoffnung auf ein Cockpit aufgegeben, denn ich kenne meine Qualitäten. Hispania wird eine neue Herausforderung, auf die ich mich freue. Ich glaube, ich kann dem Team bei der Entwicklung des Autos helfen."

Der neue HRT F111 wird am Freitag debütieren. Dann bleiben Karthikeyan und seinem neuen Teamkollegen Liuzzi je ein Tag Zeit, sich auf den Saisonstart in Melbourne vorzubereiten.

Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Bentley Continental GT V8 2019 Bentley Continental GT V8 (2020) Neue Einstiegsmotorisierung für den Gran Turismo Bugatti Galibier Bugatti-Zukunft Zweites Modell wird ein Elektroauto sein
Sportwagen Ferrari P80/C Einzelstück Ferrari P80/C Dino-Remake mit Mega-Abtrieb Porsche 917 Designstudie Porsche 917 Designstudie Dieses Concept Car wurde nie gezeigt
SUV Porsche Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo, Exterieur Cayenne Turbo S E-Hybrid Porsche-Chef bestätigt neuen Top-Cayenne BMW X3 M40i, Porsche Macan S, Exterieur Porsche Macan S und BMW X3 M40i im Test Kann der Porsche-SUV nach dem Facelift triumphieren?
Anzeige