Max Verstappen - Formel 1 - GP Mexiko 2021 xpb
Max Verstappen - Red Bull - Formel 1 -GP Mexiko - 5. November 2021
Max Verstappen - Formel 1 - GP Mexiko 2021
Sergio Perez - Formel 1 - GP Mexiko 2021
Valtteri Bottas - Mercedes - Formel 1 -GP Mexiko - 5. November 2021 21 Bilder

Sie haben das Limit frei verfügbarer Artikel für diesen Monat erreicht.

Registrieren und kostenlos weiterlesen

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Power Ranking GP Mexiko 2021: Red Bull weiter vorn

Power Ranking GP Mexiko 2021 Red Bull baut Führung aus

GP Mexiko 2021

Red Bull hat einen Lauf. In den letzten beiden Rennen war der Herausforderer jeweils zwei Zehntel schneller als Mercedes. Die Führung des Titelverteidigers in der Konstrukteurswertung schrumpfte auf einen Punkt.

So schnell ändert sich das Bild der Formel 1. In Monza, Sotschi und Istanbul bestimmte Mercedes das Tempo. Teilweise sogar deutlich. Die letzten beiden Rennen in Austin und Mexico-City gingen genauso klar an Red Bull. Zwei Zehntel Differenz sind in diesem engen Duell eine Hausnummer. Die zwei Mercedes in der ersten Startreihe erklären sich so: Mercedes hat im Kampf um die schnellste Runde mit der Reifenvorbereitung alles richtig, Red Bull alles falsch gemacht.

Den Ausschlag gab nicht wie erwartet der Honda-Vorteil in dünner Luft. Red Bull hatte das bessere Auto. Max Verstappen und Sergio Perez gewannen ihre Zeit in den Kurven. Des Rätsels Lösung ist einfach. Der Red Bull hat mehr Abtrieb in der Konfiguration, in der maximaler Anpressdruck gefragt ist. Und es gibt noch einen Vorteil. Mercedes muss in diesem Fall besonders tief und steif fahren, damit die Aerodynamik-Plattform des W12 optimal arbeitet. Das kostet Zeit über die Kerbs. Da konnte Red Bull die besseren Topspeeds der Silberpfeile locker verschmerzen.

Pierre Gasly - Alpha Tauri - GP Mexiko 2021
xpb
Alpha Tauri geigte im Mittelfeld groß auf.

Alpha Tauri im Aufwind

Genauso wie Red Bull seinen Gegner Mercedes abgehängt hat, fuhr Ferrari dem Rivalen im Kampf um Platz 3 McLaren davon. Trotzdem durfte Ferrari nicht zufrieden sein. Gerade auf einer Strecke, die vollen Abtrieb fordert, hatte man sich mehr erwartet. In Monte Carlo stand ein Ferrari in dieser Konfiguration auf der Pole Position. In Mexiko musste sich Ferrari von Alpha Tauri schlagen lassen. Red Bulls Schwesterteam macht nur deshalb in der Formtabelle keinen Sprung, weil unser Urteil die Leistungen der letzten drei Rennen reflektiert.

Alpha Tauri ist natürlich mit weitem Abstand die fünfte Kraft, auch wenn es der Punktestand noch nicht hergibt. Alpine erholt sich nach seiner kleinen Formkrise wieder etwas, schlug sich in Mexiko aber mit Aston Martin und Alfa-Sauber herum. Aston Martin machte zuletzt den stärkeren Eindruck. Alfa-Sauber war gleichwertig. Williams kann im Moment streckenbedingt nicht mehr an seine Leistungen anschließen, die ihnen im Spätsommer innerhalb von nur fünf Rennen 23 Punkte eingebracht haben.

F1-Power-Ranking GP Mexiko

Hier unser F1-Power-Ranking vom GP Mexiko. Den detaillierten Formcheck aller 10 Teams finden Sie wie immer in der Galerie.

  1. Red Bull (1)
  2. Mercedes (2)
  3. Ferrari (3)
  4. McLaren (4)
  5. Alpha Tauri (5)
  6. Aston Martin (7)
  7. Alpine (6)
  8. Alfa Romeo (8)
  9. Williams (9)
  10. Haas (10)

*in Klammern Position nach GP USA

Zur Formel-1 Startseite
Formel 1 Aktuell Guanyu Zhou - Alfa Sauber - Crash - Formel 1 - GP England - 3. Juli 2022 Rennanalyse GP England 2022 So kam Zhou mit dem Schrecken davon

In unserer Rennanalyse klären wir die offenen Fragen zum GP England.

Mehr zum Thema Alfa Romeo F1
Guanyu Zhou - Alfa Sauber - Crash - Formel 1 - GP England - 3. Juli 2022
Aktuell
Carlos Sainz - Ferrari - GP England - Formel 1 - 3. Juli 2022
Aktuell
Max Verstappen - Red Bull - Formel 1 - GP England - 2. Juli 2022
Aktuell
Mehr anzeigen