Lando Norris - McLaren - Formel 1 - GP Bahrain - Freitag - 26.3.2021 Wilhelm
Carlos Sainz - Ferrari - Formel 1 - GP Bahrain - Freitag - 26.3.2021
Lewis Hamilton - Mercedes - Formel 1 - GP Bahrain - Freitag - 26.3.2021
Esteban Ocon - Alpine - Formel 1 - GP Bahrain - Freitag - 26.3.2021
Mick Schumacher - Haas - Formel 1 - GP Bahrain - Freitag - 26.3.2021 49 Bilder

F1-Fotos GP Bahrain 2021: Bilder Freies Training

F1-Fotos GP Bahrain 2021 - Freies Training Es funkt in der Wüste

Die Formel 1 ist zurück. Nach einer Pause von über 100 Tagen trägt die Königsklasse in Bahrain ihr erstes Saisonrennen aus. Am Freitag mussten die zehn Teams mit weniger Trainingszeit auskommen. Die Fotografen bekamen aber auch in der verkürzten Zeit einige spektakuläre Bilder in den Kasten.

Seit 2004 ist der GP Bahrain ein fester Bestandteil des Rennkalenders der Formel 1. Im Vorjahr wurden auf dem Gelände einer ehemaligen Kamelfarm sogar gleich zwei Rennen ausgetragen. Auf der gewohnten Streckenversion und auf dem sogenannten Outer Track, der Kurzanbindung des Bahrain International Circuit.

Zum Saisonauftakt kehrt die Formel 1 wieder auf das gewohnte Streckenlayout mit einer Länge von 5,412 Kilometer und 15 Kurven zurück. Bahrain freut sich, zum dritten Mal in der Geschichte nach 2006 und 2010 den Zuschlag für den Saisonauftakt bekommen zu haben. Und die zehn Teams, mit einem prall gefüllten Datenkoffer den Auftakt in Angriff zu nehmen.

Mick Schumacher - Haas - Formel 1 - GP Bahrain - Freitag - 26.3.2021
xpb
Mick Schumacher gibt in Bahrain sein Debüt in der Formel 1.

Schumacher und Vettel im Fokus

Bei den Testfahrten drehten sie an gleicher Stelle vor zwei Wochen zusammen mehr als 20.000 Kilometer. Auf den Erkenntnissen lässt sich aufbauen. Und so können es die Teams zum Auftakt auch verschmerzen, dass das neue Reglement ihnen am Freitag eine Stunde Trainingszeit gestrichen hat.

Die ersten 60 Minuten waren ein Aufgalopp ohne große Zwischenfälle. Max Verstappen sicherte sich die erste Bestzeit des Wochenendes. Doch das war eher nebensächlich. Bei einer Außentemperatur von weit über 30 Grad Celsius suchten Fahrer und Teams nach weiteren Lösungen, um ihre Autos zu verbessern. In Bahrain ist vor allem mechanischer Grip gefragt. Das Auto muss gut in den vielen langsamen und mittelschnellen Kurven liegen. Und der Motor sollte für hohe Spitzengeschwindigkeiten auf den Geraden sorgen.

Am Abend verwandeln 495 Flutlichter die Wüste in ein Glitzermeer. Das zweite Training gibt auch einen Fingerzeig auf das wahre Kräfteverhältnis im Feld. Die Bedingungen ähneln denen, wie sie im Qualifying am Samstag und im Rennen am Sonntag sein werden. Die Augen werden dann weiter auf Mick Schumacher gerichtet sein, der sein Debüt in der Königsklasse gibt. Und auf Sebastian Vettel, der im Aston Martin zu alter Stärke zurückfinden will.

In unserer Fotoshow sammeln wir die Highlights vom Trainingsfreitag aus Bahrain.

Mehr zum Thema GP Bahrain (Formel 1)
Mick Schumacher - Haas - Formel 1 - Imola - GP Emilia-Romagna - 15. April 2021
Aktuell
Mercedes - GP Bahrain 2021
Aktuell
Ferrari - GP Bahrain 2021
Aktuell
Mehr anzeigen