Nikita Mazepin - Haas - Formel 1 - GP Bahrain - Qualifying - Samstag - 27.3.2021 Motorsport Images
Max Verstappen - Red Bull - Formel 1 - GP Bahrain - Qualifying - Samstag - 27.3.2021
Max Verstappen - Red Bull - Formel 1 - GP Bahrain - Qualifying - Samstag - 27.3.2021
Lewis Hamilton - Mercedes - Formel 1 - GP Bahrain - Qualifying - Samstag - 27.3.2021
Lewis Hamilton - Mercedes - Formel 1 - GP Bahrain - Qualifying - Samstag - 27.3.2021 35 Bilder

F1-Fotos GP Bahrain 2021: Bilder Qualifikation

F1-Fotos GP Bahrain 2021 - Qualifikation Erste Gewinner und Verlierer

Die erste Qualifikation der Saison ist bereits vorüber. Max Verstappen schnappte sich den ersten Starplatz. Mercedes holte trotzdem das Maximum heraus. Sebastian Vettel stürzte ab, während sein ehemaliger Arbeitgeber Fortschritte gemacht hat. Wir haben die Highlights der Quali gesammelt.

Es war erst der erste direkte Vergleich in dieser Saison. Noch sollte man vorsichtig sein. Es wird ein paar verschiedene Strecken brauchen, bis sich das Feld in diesem Jahr sortiert hat. Trotzdem gab es in der Qualifikation zum GP Bahrain naturgemäß die ersten Gewinner und die ersten Verlierer.

Wer auf Pole-Position steht, kann nur jubeln. Max Verstappen flog am Samstagabend unter Flutlicht um die 5,412 Kilometer lange Strecke. Die harte Arbeit, die Red Bull in den RB16B gesteckt hat, zahlte sich aus. Doch nur auf einer Seite der Garage. Sergio Perez verhagelte eine falsche Entscheidung mit den Reifen den Einstand bei Red Bull.

Sebastian Vettel - Aston Martin - Formel 1 - GP Bahrain - Qualifying - Samstag - 27.3.2021
Motorsport Images
Sebastian Vettel hat noch viel Arbeit vor sich: Das Scheitern in Q1 war eine große Enttäuschung.

Quali-Highlights in der Galerie

Mercedes fuhr hinterher und holte doch das Maximum heraus. Gegen Verstappen war nichts auszurichten. Immerhin, der Abstand ist kleiner als nach den Testfahrten befürchtet. So denken die Piloten. Ein Team, das in den letzten sieben Jahren alle Titel in der Formel 1 abgeräumt hat, muss aber einen zweiten und dritten Startplatz als eine erste Niederlage empfinden.

Ferrari feierte eine kleine Renaissance auf einer Strecke, wo die roten Autos im Vorjahr noch Prügel bezogen hatten. Der SF21 ist ganz offenbar ein stimmigeres Paket mit weniger Luftwiderstand und mehr Leistung vom Motor. Charles Leclerc dankte es mit dem vierten Startplatz. Zu den Gewinnern zählte auch Alpha Tauri. Red Bulls Schwester war in der Bahrain-Quali die zweite Kraft im Mittelfeld – wenn auch nur eine Zehntel vor McLaren.

Doch auch hier gab es zwei Gesichter. Pierre Gasly strahlte. Yuki Tsunoda wird wie Perez die Reifenwahl verfluchen. Auf den Mediumreifen scheiterte der Rookie an der Hürde ins Q3. Alpha Tauri hätte wie Red Bull für den entscheidenden Versuch besser auf die weichste Reifenmischung C4 gewechselt.

Bei Alfa Romeo war man glücklich: zwei Autos im zweiten Quali-Durchgang bestätigten die Fortschritte, die das Team über den Winter gemacht hat. Aston Martin hingegen muss tief in die Datenanalyse eintauchen. Das Auto ist noch nicht schnell genug. Lance Stroll schaffte es wenigstens ins Q3. Doch der Abstand zu Ferrari, Alpha Tauri, McLaren und Alpine muss dem Team zu denken geben. Sebastian Vettels Tag war sogar bereits nach 18 Minuten zu Ende. Gelbe Flaggen bremsten ihn in Q1 aus.

Mick Schumacher stieg zwar auch frühzeitig aus. Doch in einem Haas geht es nur darum, den Teamkollegen zu bezwingen. Und das schaffte der Formel 2-Meister von 2020. Schumacher hielt sein Auto auf der Strecke, während Nikita Mazepin zwei Mal kreiselte.

Mehr zum Thema GP Bahrain (Formel 1)
George Russell - Max Verstappen - GP Belgien 2021 - Spa-Francorchamps
Aktuell
Impressionen - Test - Formel 1 - Bahrain - 12. März 2021
Aktuell
Mick Schumacher - Haas - Formel 1 - Imola - GP Emilia-Romagna - 15. April 2021
Aktuell
Mehr anzeigen