Antonio Giovinazzi - Alfa Romeo - GP Belgien - Spa-Francorchamps - Formel 1 - Samstag - 31.8.2019 Motorsport Images
Robert Kubica - Williams - GP Belgien - Spa-Francorchamps - Formel 1 - Samstag - 31.8.2019
Robert Kubica - Williams - GP Belgien - Spa-Francorchamps - Formel 1 - Samstag - 31.8.2019
Robert Kubica - Williams - GP Belgien - Spa-Francorchamps - Formel 1 - Samstag - 31.8.2019
Lewis Hamilton - Mercedes - GP Belgien - Spa-Francorchamps - Formel 1 - Samstag - 31.8.2019 37 Bilder

F1-Fotos GP Belgien 2019 - Samstag

Drei Autos auf dem Abschleppwagen

Die Formel 1 erlebte einen ereignisreichen Samstag in Belgien. Ferrari sicherte sich die erste Startreihe. Ein Unfall und zwei Motorschäden sorgten für Kleinholz und viel Rauch. Wir haben die Bilder gesammelt.

Ferrari ist in Belgien eine Macht. Charles Leclerc und Sebastian Vettel stellten ihre roten Autos in der Qualifikation in die erste Startreihe. Der Monegasse überstrahlte seinen Teamkollegen. Zwischen den Ferrari lag eine halbe Welt. Vettel büßte sieben Zehntelsekunden ein.

Mercedes besetzt die zweite Startreihe, ohne Chance auf die Pole, aber immerhin vor Publikumsliebling Max Verstappen. Obwohl der Samstag denkbar schlecht für das Weltmeister-Team begann. Lewis Hamilton legte seinen W10 im dritten Training in der Streckenbegrenzung ab. Und zerstörte dabei Nase, Frontflügel, Vorderradaufhängung, Leitbleche, Spiegel und Verkleidungsteile.

Motorsportwelt trauert um Hubert

Die Mechaniker mussten auf ihre Mittagspause verzichten. Sie schafften es rechtzeitig, den Silberpfeil mit der Starnummer 44 wiederaufzubauen. Der Weltmeister bedankte sich mit dem Platz hinter den roten Raketen.

In der Qualifikation übertrug sich das Leid auf Kundenteam Williams. Robert Kubica bestritt seine erste fliegende Runde, als ihm der Mercedes-V6 um die Ohren flog. Es qualmte, es brannte im Heck des FW42. Es sollte nicht der einzige Antriebsschaden in der Qualifikation von Belgien bleiben. Noch im ersten Durchgang folgte Antonio Giovinazzi. Auf dem Weg von La Source nach Eau Rouge spuckte sein Ferrari-V6 Rauchzeichen.

Red Bull konnte weder Ferrari noch Mercedes folgen. Renault führte nach langer Zeit mal wieder das Mittelfeld an. Doch das Ergebnis interessierte am Samstagabend niemanden mehr. Die Motorsportwelt beklagt den Verlust von Anthoine Hubert. Der französische Nachwuchsrennfahrer verunglückte beim Rennen der Formel 2, und verstarb im Alter von nur 22 Jahren.

Motorsport Aktuell Lance Stroll - Racing Point - GP Belgien - Spa-Francorchamps - Formel 1 - Freitag - 30.08.2019 F1-Fotos GP Belgien 2019 - Freitag Racing Point entblößt sich

Die F1 lärmt wieder. Schon am Trainingsfreitag war in Belgien viel los.

Mehr zum Thema GP Belgien (Formel 1)
Formel 1 - GP Belgien 2019 - Spa-Francorchamps
Aktuell
Lando Norris - McLaren - GP Belgien 2019 - Spa-Francorchamps
Aktuell
Start - GP Belgien 2019 - Spa-Francorchamps
Aktuell