Romain Grosjean - HaasF1 - GP England - Silverstone - Formel 1 - Freitag - 6.7.2018 sutton-images.com
Romain Grosjean - HaasF1 - GP England - Silverstone - Formel 1 - Freitag - 6.7.2018
Kimi Räikkönen - Ferrari - GP England - Silverstone - Formel 1 - Freitag - 6.7.2018
Kimi Räikkönen - Ferrari - GP England - Silverstone - Formel 1 - Freitag - 6.7.2018
Kimi Räikkönen - Ferrari - GP England - Silverstone - Formel 1 - Freitag - 6.7.2018 91 Bilder

F1-Fotos GP England 2018 - Freitag

Die Bilder vom Freien Training

Bei Sonnenschein startete die Formel 1 ins zehnte Rennwochenende der Saison. Die Highspeed-Bahn von Silverstone fordert die Piloten. Am Trainingsfreitag überforderte sie manche. Romain Grosjean flog ab. Wir haben die Bilder gesammelt.

Für Romain Grosjean war der erste Trainingstag bereits nach 60 von 180 Fahrminuten beendet. Der Franzose schmiss seinen HaasF1-Rennwagen in der ersten Kurve in den Reifenstapel. Mit offenem DRS verlor der Franzose in der ersten Kurve das Heck und war danach nur noch Passagier. Grosjeans Pech: Beim Einschlag wurden nicht nur Frontflügel und Vorderradaufhängung, sondern auch das Chassis beschädigt. Die Mechaniker müssen es tauschen. Dadurch verpasst der Viertplatzierte des GP Österreich die zweite Session in Silverstone.

Grosjean war einer von vier Piloten, die den Heckflügel-Flap im ersten Training in der ersten Kurve geöffnet ließen. Die neu errichtete DRS-Zone zwischen Start-Ziel und Kurve drei stellt Fahrer und Autos vor eine Herausforderung. Max Verstappen, Sebastian Vettel und Esteban Ocon machten es besser als Grosjean und kamen unbescholten durch Abbey.

Trainingsbilder in der Galerie

Silverstone gehört mit einem Vollgasanteil von 70 Prozent zu den schnellsten Strecken im Rennkalender. Die Fahrer lieben die englische Highspeed-Bahn mit ihren klangvollen Kurven Maggotts, Becketts, Chapel, Stowe, Vale, Luffield, Woodcote und Copse. Mit einem neuen Asphalt wollte der Streckenbetreiber die Strecke noch attraktiver machen. Ob es gelungen ist, liegt im Auge des Betrachters.

Kimi Räikkönen - Ferrari - GP England - Silverstone - Formel 1 - Freitag - 6.7.2018
sutton-images.com
Kimi Räikkönen rodelte durchs Gras.

Das Asphaltband ist nicht eben, sondern ziemlich wellig. Die Bodenwellen machen die Autos unruhig und erschweren das Fahren. Den Ingenieuren dürfte es nicht gefallen. Bodenwellen stören die Aerodynamik. Manche Fahrer werden fluchen. Andere nicht. Den Fans jedenfalls könnte noch mehr Action geboten werden.

Kimi Räikkönen und Sergey Sirotkin rodelten am Freitagvormittag durch Gras und Kiesbett. Ohne jedoch einzuschlagen und ohne ihre Autos nachhaltig zu beschädigen. Im Gegensatz zu Max Verstappen, der im zweiten Training schon nach 15 Minuten seinen Red Bull zerstörte. Die erste Bestzeit des Wochenendes sammelte Lewis Hamilton ein. Der Lokalheld will in Silverstone die WM-Führung von Sebastian Vettel zurückerobern.

In unserer Fotoshow zeigen wir Ihnen die Fotos vom Trainingsfreitag in Silverstone. Wie üblich mixen wir Streckenbilder und Technik-Details der Autos.

Motorsport Aktuell Ferrari - GP England - Silverstone - Formel 1 - Donnerstag - 5.7.2018 F1-Fotos GP England 2018 - Donnerstag Ferrari mit neuem Unterboden

Silverstone verwöhnt die Formel 1 mit Badewetter. Bei Temperaturen von...

Das könnte Sie auch interessieren
Alain Prost - Renault - GP Abu Dhabi 2019
Aktuell
Ferrari
Aktuell
Lewis Hamilton Valentino Rossi Fahrzeugtausch 2019
Aktuell