Marcus Ericsson - Sauber - GP Italien 2018 sutton-images.com
Marcus Ericsson - Sauber - GP Italien 2018
Marcus Ericsson - Sauber - GP Italien 2018
Marcus Ericsson - Sauber - GP Italien 2018
Marcus Ericsson - Sauber - GP Italien 2018 76 Bilder

F1-Fotos GP Italien 2018 (Freitag)

Bilder vom Freien Training

Ein perfekter Sommertag in Monza sieht anders aus. Die erste Hälfte des Trainingsfreitags fiel ins Wasser, in der zweiten Sitzung sorgte Marcus Ericsson mit seinem heftigen Abflug dafür, dass der Fahrbetrieb reduziert wurde. Wir haben die Bilder.

Am Donnerstag verwöhnte Italien die Formel 1 noch mit einem Sommertag, der mustergültig war. Alle im Fahrerlager sprachen über die tolle Atmosphäre an diesem geschichtsträchtigen Ort, freuten sich auf ihre Pizza und genossen die Sonnenstrahlen, die auf der Nase kitzelten. Nur einen Tag später kam das böse Erwachen: Der Herbst ist da – oder zumindest ein Vorgeschmack darauf. Dunkle Wolken zogen über den Königlichen Park von Monza, es schüttete wie aus Eimern, es blitzte und es donnerte.

Gischt-Fontänen auf der Strecke

Im Fahrerlager flossen die Wassermassen, dass an einer Stelle sogar die Feuerwehr mit Pumpen anrücken musste. In der Boxengasse behalf man sich mit Sandsäcken, um nicht mit dem gelben Quietsche-Entchen in der Badewanne zu versinken. Kein Wunder, dass sich die meisten in die bequemen Motorhomes verzogen hatten. Die GP3-Serie, die eigentlich noch vor der Formel 1 ihr Training absolvieren sollte, durfte gleich wieder zusammenpacken. Zu viel Wasser auf der Strecke.

Die Königsklasse hatte um 11 Uhr etwas mehr Glück, weil der Regen weniger wurde. Planmäßig ging der erste Probelauf über die Bühne. Zunächst auf Regenreifen, später auf Intermediates. Die zahlreichen Fans auf den Tribünen bekamen spektakuläre Bilder geboten, weil sich auf den Geraden in Monza besonders große Gischt-Fontänen bildeten. Die Überraschung am Vormittag: Sergio Perez sicherte sich im Force India VJM 11 die Bestzeit.

Einen Schreckmoment erlebte die Formel 1 am Nachmittag. Marcus Ericsson bog im Sauber am Ende der Start-Zielgerade links in die Bande ab und überschlug sich gleich drei Mal mit Schraube. Überall verteilt lagen die Trümmerteile. Die Sitzung wurde für 20 Minuten unterbrochen. Ericsson konnte wie durch ein Wunder unverletzt aus dem Wrack steigen.

In unserer Bildergalerie zeigen wir Ihnen die besten Fotos vom Trainingsfreitag in Monza.

Motorsport Aktuell Fans - GP Deutschland 2018 - Rennen Formel-1-Kalender 2019 Termine und Startzeiten fix

Der Formel-1-Kalender 2019 steht. Er umfasst 21 Rennen.

Mehr zum Thema GP Italien (Formel 1)
Sebastian Vettel - GP Italien - 2019
Aktuell
Mercedes - Formel 1 - GP Italien - Monza - 2019
Aktuell
Kubica-Lenkrad - GP Italien 2019
Aktuell