Impressionen - Formel 1 - GP Italien - Monza - 10. September 2021 Jerry André
Impressionen - Formel 1 - GP Italien - Monza - 10. September 2021
Red Bull - Formel 1 - GP Italien - Monza - 10. September 2021
Mercedes vs. Red Bull - Formel 1 - GP Italien - Monza - 10. September 2021
Impressionen - Formel 1 - GP Italien - Monza - 10. September 2021 46 Bilder

F1-Fotos GP Italien 2021: Bilder Qualifikation

F1-Fotos GP Italien 2021 - Qualifikation Chaos in der Boxengasse

Das Qualifying in Monza bietet immer besonderes viel Spektakel. Wer in der Startaufstellung vorne stehen will, braucht auf den langen Geraden einen Windschatten. Das führte auch dieses Mal wieder zu wilden Szenen. Vor allem in der Boxengasse wurde es eng. Wir zeigen noch einmal die Highlights in der Galerie.

Die Fans erinnern sich sicher noch gut an die Monza-Qualifikation von 2019. Damals haben sich die Piloten vor der entscheidenden Q3-Runde so lange belauert, dass am Ende keiner mehr eine vernünftige Runde hinbekam. Das misslungene Poker-Spiel sorgte damals für einige spöttische Schlagzeilen.

Dieses Jahr schob die Rennleitung einer möglichen Bummelei auf der Outlap einen Riegel vor. In den Regeln wurde kurzerhand eine Mindestzeit festgelegt, die von den Fahrern nicht unterboten werden durfte. So mussten alle Piloten schon auf der Einführungsrunde Gas geben. Doch das verhinderte nicht, dass es wieder zu gefährlichen Situationen kam.

Weil die Autos in der Outlap alle ein ähnliches Tempo anschlugen, ging es schon beim Verlassen der Boxengasse darum, die ideale Position zu finden. Das führte zu einigen haarigen Szenen. Vor allem die Hecks der schnellen Red Bulls und Mercedes waren gefragt. Die Teams belauerten sich und reagierten sofort, falls einer der Konkurrenten einen Zug machte.

Carlos Sainz - Ferrari - Formel 1 - GP Italien - Monza - 10. September 2021
xpb
Ferrari konnte die Fans im Qualifying nicht zu Begeisterungsstürmen hinreißen.

Kampf um die beste Ausgangsposition

Vor allem am Ende des Q2 wurde es ganz eng. Die beiden Aston Martin wollten sich eigentlich direkt an die Mercedes hängen. Doch dann wurden sie einen kleinen Moment zu früh von ihrer Parkposition losgelassen. Beim Einreihen in die Fast Lane berührte Sebastian Vettel sogar das Auto von Lewis Hamilton.

Mehrere Autos verließen gleichzeitig ihre Garage, wodurch sich auch einige Mechaniker plötzlich mittendrin im Kampfgetümmel wiederfanden. Wie durch ein Wunder gab es keine Schäden und auch keine Verletzungen.

Die Rennleitung war aber alles andere als glücklich mit der Situation und führte eine Untersuchung durch. Mit einer Geldstrafe von 5.000 Euro kamen Aston Martin und Alpine am Ende noch relativ glimpflich davon.

In der Galerie zeigen wir noch einmal die heiklen Szenen aus dem Qualifying. Und natürlich gibt es noch die Feierbilder von Valtteri Bottas, der den beiden WM-Rivalen Lewis Hamilton und Max Verstappen die Show stahl.